Werbung

Nachricht vom 28.03.2012 - 09:14 Uhr    

Katrin Klein will Ortsbürgermeisterin werden

Es gab ein einstimmiges Votum der SPD-Mitgliederversammlung für die Kandidatur von Katrin Klein für das Amt der Ortsbürgermeisterin in Scheuerfeld. Die Wahl im Juni ist nötig, da der bisherige Amtsinhaber sein Amt aufgibt. Klein ist seit drei Jahren 2. Beigeordnete der Ortsgemeinde.

Die SPD Scheuerfeld setzt auf Katrin Klein als neue Ortsbürgermeisterin. Foto: SPD

Scheuerfeld. Zur Nominierung ihrer Kandidatin Katrin Klein für das Amt des Ortsbürgermeisters in Scheuerfeld begrüßte der Betzdorfer SPD-Vorsitzende Christian Greb letzten Freitag die Scheuerfelder Genossinnen und Genossen in der Gaststätte Raabenhof in Scheuerfeld zu ihrer Mitgliederversammlung.
Greb machte sogleich klar, was die SPD bei den anstehenden Bürgermeisterwahlen anstrebt: „Wir wollen in Scheuerfeld nach 25 Jahren den Vorsitz im Gemeinderat wieder mit einer Person aus unseren Reihen besetzen. Mit einer hervorragenden Kandidatin im Rücken können wir offensiv für gemeinsame Ziele in Scheuerfeld werben, und so die bisherige, erfolgreiche Arbeit von Bernd Stahl weiterführen.

Die 42-jährige Polizeioberkommissarin Katrin Klein, seit drei Jahren 2. Beigeordnete von Scheuerfeld, erläuterte vor ihrer Nominierung den zahlreichen Genossinnen und Genossen die geplanten Schwerpunkte ihrer Politik für Scheuerfeld. „Ob es die anstehenden Umbaumaßnahmen an der Grundschule sind oder die Erstellung und Umsetzung des Straßenausbauprogramms. Gerade in der Findung alternativer Lösungen, um die finanziellen Anforderungen des Straßenausbaus an Bürger und Gemeinde gleichermaßen zu meistern, steckt eine besondere Herausforderung. Hierzu haben wir bereits Ideen entwickelt, an deren Umsetzung wir engagiert weiter arbeiten sollten.“ Neben den genannten großen Themen, welche den Scheuerfelder Rat in Zukunft wohl intensiv beschäftigen werden, gibt es nach Klein noch eine Vielzahl weiterer Baustellen, „bei denen eine gute, faire und konstruktive Zusammenarbeit, auch mit den anderen Fraktionen, zu guten und besseren Ergebnissen führen wird.“

Auch der an der Versammlung teilnehmende Bürgermeister der Verbandsgemeinde Betzdorf, Bernd Brato, sprach sich ausdrücklich für Katrin Klein als Kandidatin aus. „Kompetent, sach- und lösungsorientiert für die Bürgerinnen und Bürger von Scheuerfeld. Katrin Klein besitzt damit die besten Voraussetzung für die Fortführung des konstruktiven Miteinanders im Scheuerfelder Gemeinderat.“

Der anschließende Wahlgang verdeutlichte die Geschlossenheit der Scheuerfelder Genossinnen und Genossen. Katrin Klein wurde einstimmig für das Amt der Ortsbürgermeisterin nominiert, und bedankte sich für das ihr entgegengebrachte Vertrauen: "Mit großem Respekt vor dem Amt, traue ich mir dennoch zu, viel Positives für Scheuerfeld zu bewirken. Als vertrauensvolle Ansprechpartnerin für unsere Bürgerinnen und Bürger möchte ich mich mit viel Zeit und Mühe dafür einsetzen, dass unsere Heimat lebenswert erhalten bleibt".



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Katrin Klein will Ortsbürgermeisterin werden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Geschichtsstunde in die Stadt Altenkirchen verlegt

Altenkirchen. Eine Geschichtsstunde mitten in der Stadt erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8.5 der August-Sander-Schule ...

Ausbildungsstart am DRK-Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Start für 32 junge Frauen und einen jungen Mann in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie in der Gesundheits- ...

Kochduell auf Betzdorfer Wochenmarkt: SWR dreht „Marktfrisch“

Betzdorf. Es ist wieder soweit: Das SWR-Team baut zum zweiten Mal die „Marktfrisch“-Küche auf dem Betzdorfer Wochenmarkt ...

Westnetz kontrolliert Holzmasten der Stromversorgung

Betzdorf. Der Verteilnetzbetreiber Westnetz kontrolliert in den nächsten Wochen die Holzmasten der Stromversorgung in Alsdorf, ...

50. Wissener Jahrmarkt: Wo die gute Tat eine lange Tradition hat

Wissen. Es war einmal im Jahre 1969: Die katholische Jugend Wissen startete eine Hilfsaktion für Biafra. Dass sich daraus ...

Europäische Mobilitätswoche: Freier ÖPNV in Siegen-Wittgenstein

Siegen. Am nächsten Samstag, dem 21. September, heißt es „Freie Fahrt“ in allen Bussen und Bahnen im Kreis Siegen-Wittgenstein. ...

Weitere Artikel


Innenminister Lewentz zeichnete zwei Lebensretter aus

Kreis Altenkirchen. „Was die Ausgezeichneten getan haben, gehört nicht zu dem, was man üblicherweise erwarten oder gar verlangen ...

Teamtreff der Yogakursleiter beim Roten Kreuz

Elke Eichhorn, Sabine Runkel-Hehn und Marita Wäschnbach stellten zusammen mit Birgit Schreiner, der Koordinatorin im Kreisverband, ...

In neun Wochen zum Meistertitel

Wissen. Freude über die erfolgreiche Meisterausbildung herrscht in der ganzen Familie Wirths. Heiko Wirths, Jahrgang 1992, ...

Delegation aus Ruanda zu Gast bei der KSK Altenkirchen

Altenkirchen. Im März 2012 besuchte eine Delegation aus Ruanda die Kreissparkasse Altenkirchen. Initiiert wurde der Besuch ...

Klassiker in die Neuzeit geholt

Alsdorf. Auf Einladung des Kleinkunstvereins "Die Eule" gastierte die Gebrüder Poweronoff im Haus Hellertal in Alsdorf. ...

Studenten lösen Detailprobleme der Unternehmen

Die Preise in Höhe von jeweils 2.500 Euro für den Preisträger sowie für den Fachbereich/das Institut der Hochschule gehen ...

Werbung