Werbung

Nachricht vom 29.03.2012 - 16:29 Uhr    

Außer dem i-Tüpfelchen hat nichts gefehlt

VfL Nachwuchs der weiblichen U 18 wird Vierter bei der Deutschen Meisterschaft

Kirchen/Fredenbeck. Am Wochenende des 24./25. März 2012, waren die jungen U 18 Damen des VfL Kirchen zu Gast bei der Deutschen Meisterschaft des TV Essel (Stade).

Paulina Pfeifer beim Zuspiel v.l.: Laureen Nievel, Paulina Pfeifer, Theresa Halbe; Foto: VfL Kirchen

Als aktueller Westdeutscher Meister und Fünftplatzierter der vergangenen Sommerrunde hatten sich die Spielerinnen um Trainer Sören Ebel und Manfredo Treskow gezielt und konsequent auf diese Meisterschaft vorbereitet. In einer bärenstarken Vorrunde, in der der spätere Erst- und Drittplatzierte der DM zu finden war, sollten die Kirchener Damen während der Gruppenspiele am Samstag zu den Geheimfavoriten avancieren. Mit Unentschieden gegen den TV Bardowik und den TV Brettdorf, sowie klaren Siegen gegen den TV Wiemersdorf und den TV Oberndorf sollte die Vorrunde, punktgleich mit Brettdorf und Bardowick als Zweiter beendet werden.

So kam es am Folgetag zum Qualifikationsspiel um den Einzug in das Halbfinale mit dem VfL
Kellinghusen. In einem hochklassigen Dreisatzmatch zeigten die Spielerinnen um Mannschafts führerin Josefine Pfeifer, dass sie im letzten Jahr, auch begünstigt durch die positiven Erfahrungen in der abgelaufenen Zweitligasaison, spielerisch und mental sicher zwei Schritte nach vorn gemacht haben. Dem anfänglichen starken Auftritt im gewonnenen ersten Satz und einer knappen Niederlage in zweiten Satz folgte der dritte und entscheidende Satz, der den Norddeutschen eine Lehrstunde in Sachen Siegeswille und mentale Stärke war.

Es folgte das Halbfinale gegen den Ausrichter und Titelaspiranten TV Essel und hiermit das wohl beste und hochklassigste Spiel der gesamten Veranstaltung. nach wiederholtem ersten Satzgewinn des VfL Kirchen gaben die Siegstädterinnen den zweiten Satz unglücklich ab. Der dritte Satz stand während des gesamten Verlaufs auf des Messers Schneide, wobei die Kirchenerinnen zweimal einen Rückstand wettmachte, am Ende diesen Satzes aber einfach nur das kleine Quäntchen Glück fehlte, um den Einzug ins Finale perfekt zu machen. Hier spielte es auch keine Rolle, dass man nicht nur gegen die Heimmannschaft, sondern auch gegen eine ganze, vollgefüllte Halle anspielen mußte, die natürlich die Heimmannschaft anfeuerte. Im Spiel um Platz drei, das gegen den Vorrundengegner TV Bardowik leider verloren ging, war, sicherlich eine Mischung aus fehlender Konzentration, Enttäuschung und Kräfteverschleiss ausschlaggebend dafür, dass das kleine Finale verloren wurde.

Wer aber dem deutschen Meister und dem Drittplatzierten ein Unentschieden abringt und dem späteren Vizemeister alles, einschließlich der nötigen Portion Glück abverlangt, darf zufrieden und ohne Enttäuschung aus dieser Meisterschaft gehen. Dass sahen nicht nur die zahlreichen Einheimischen so, die mitgereist waren, sondern erkannten auch Zuschauer und Offizielle bei dieser Meisterschaft an.

Der VfL Kirchen spielte mit Jugendnationalspielerin Melissa Seibert, Josefine Pfeifer, Pia Thiel, Selina Pees, Paulina Pfeifer, Theresa Halbe und Laureen Nievel.

--
Markus Brendebach



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Außer dem i-Tüpfelchen hat nichts gefehlt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Alserberg-Brücke: Ausnahmen für Wissener Unternehmen geplant

Wissen. Auch die Stadt Wissen sowie die Verbandsgemeindeverwaltung Wissen sind von der Regelung des Landesbetriebs Mobilität ...

Die Westerwald Bank macht Kids mobil

Wirges/Region. 20 Kindergärten und Kindertagesstätten in den Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald sind die Gewinner ...

Druidensteig: Wer wandert mit von Elkenroth nach Betzdorf?

Elkenroth/Betzdorf. Die Tourist-Information der Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf-Gebhardshain lädt alle Interessierten ...

Gelungener musikalischer Abschluss des bekannten „Spack! Festivals“

Wirges. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge betraten die Festivalbesucher in diesem Jahr das altbekannte Gelände ...

Sparkassenstiftung bringt Bewegung: Kleinspielfeld gespendet

Pracht. Das Kuratorium der Stiftung der ehemaligen Kreissparkasse Altenkirchen hat sich in diesem Jahr besonders der Unterstützung ...

VG Wissen gratulierte langjährigen Mitarbeiterinnen

Wissen. Mitte August konnte Bürgermeister Michael Wagener gleich drei langjährigen Mitarbeiterinnen zu ihrem Dienstjubiläum ...

Weitere Artikel


Kreisjugendämter Altenkirchen und Westerwald zeigten den Film „Homevideo“

Der gut gefüllte Kinosaal des Hachenburger Cinexx sah gespannt und mit Entsetzen die Szenen an, in denen Jakob, ein 15 jähriger, ...

Frühlingserwachen auch am Arbeitsmarkt

Altenkirchen/Neuwied. Auch am Arbeitsmarkt ist die Winterflaute endgültig überwunden. Ende März zählen die Statistiker der ...

RLP-Meisterschaft im Rhönradturnen

Wissen/Selbach. Siebenundsiebzig Turnerinnen und Turner aus elf Vereinen waren zu Gast bei der DJK Selbach-Wissen und kämpften ...

Weniger und langsamer mit dem Auto in die Städte

Betzdorf. Über neue Verkehrs- und Stadtplanung referierte der Freusburger Architekt Jochen Krügerauf der jüngsten Versammlung ...

Ein Zertifikat für Klima und Umwelt

Betzdorf. Der Frühjahrsputz in der Natur, aber auch im eigenen Heim steht bei vielen Menschen in diesen Wochen auf dem Plan. ...

IM TAL: Kinder zerstörten Kunstwerke

Hasselbach. Am Mittwoch, 28. März, um 15:55 Uhr, wurden vier 12-jährige Jungen auf dem Kultur-Gelände "IM TAL" angetroffen. ...

Werbung