Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 30.03.2012 - 12:36 Uhr    

Jugend erarbeitete Konzepte für Kanzlerin

Statt einer Großveranstaltung zum Thema "Bürgerdialog über Deutschlands Zukunft" ging die Kreisvolkshochschule den Weg über die Schulen und ließ die Jugend zu Wort kommen. Schülergruppen der BBS Betzdorf-Kirchen und des Freiherr-vom-Stein-Gymnasium entwickelten Konzepte für die Bundeskanzlerin.

Konzepte für die Kanzlerin wurden von der jungen Generation in Betzdorf/Kirchen erarbeitet. Foto: KV

Betzdorf/Kirchen. Der Bürgerdialog über Deutschlands Zukunft von Bundeskanzlerin Angela Merkel läuft seit Anfang Februar. Bürgerinnen und Bürger können auf der Internetplattform www.dialog-ueber-deutschland.de ihre persönlichen Ideen und Anregungen an die Kanzlerin weitergeben.
Statt der ursprünglich geplanten Großveranstaltung „Bürgerdialog über Deutschlands Zukunft“ unter Federführung der Kreisvolkshochschule Altenkirchen, fanden nun kürzlich zwei Schüler-Gesprächsrunden im Betzdorfer Gymnasium und in der Berufsbildenden Schule Betzdorf-Kirchen statt. Insgesamt rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer engagierten sich in der Veranstaltung. In Kleingruppen sprachen die Schülerinnen und Schüler über Ideen und diskutierten.
Fragen wie: Wie wollen wir in Zukunft zusammenleben? Wovon wollen wir in Zukunft leben? Wie wollen wir in Zukunft lernen? - und vieles mehr stand zur Diskussion.

Der rege Austausch und die offene und faire Gesprächskultur kam bei den Teilnehmern besonders gut an: „Ich fand das heute morgen eine sehr gelungene Veranstaltung und hoffe auf viel Zustimmung auf der Internetplattform“, betonte Helmut Münzel vom Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf.

Insgesamt acht Gruppen erarbeiteten unterschiedliche Konzepte für die Zukunft Deutschlands. Abschließend wurden konkrete Vorschläge wie die Schaffung von Mehrgenerationenhäusern, der umfassendere Einsatz von neuen Medien wie E-books im Unterricht, ein verbessertes „Lernen im Kollektiv gegen eine Ellenbogengesellschaft“ oder das Schaffen eines gerechteren Rentensystems erarbeitet.

Diese Vorschläge sind im Detail bereits auf der Internetseite „www.dialog-ueber-deutschland.de“ nachzulesen und können kommentiert oder durch Abstimmung unterstützt werden.
„Ziel dieser Initiative, die in 50 Städten und Regionen Deutschlands stattfindet, ist es, den online-basierten Zukunftsdialog durch Präsenzveranstaltungen zu flankieren und dadurch neue Impulse für die politische Diskussion vor Ort zu setzen“, unterstrich auch Ralf Kamrowski, der den Bürgerdialog an der Berufsbildenden Schule Betzdorf-Kirchen begleitete.

Im Blick auf die gemeinsame Leistung zeigte sich Bernd Kohnen, Leiter der Kreisvolkshochschule Altenkirchen, zufrieden: „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer
bringen nicht nur ihre persönlichen Perspektiven und Ideen ein, sondern erarbeiten auch gemeinsam konkrete Vorschläge. Diese werden anschließend in den bundesweiten Diskussionsprozess eingespeist. Es gilt nun, die Ideen ernsthaft zu überprüfen und den teilnehmenden Bürgern zu zeigen, dass politische Teilhabe ernst genommen wird“, so Kohnen.


Kommentare zu: Jugend erarbeitete Konzepte für Kanzlerin

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Volksbank Hamm prämiert Gewinner von „Musik bewegt“

Hamm/Sieg. Mit dem 49. Internationalen Jugendwettbewerb „Musik bewegt“ hat die Volksbank Hamm/Sieg eG die Schulen dazu aufgerufen, ...

Mit dem Klassenrat bis in den Landtag zur Preisverleihung

Wissen/Mainz. Die Klasse BVJI18 A des inklusiven Berufsvorbereitungsjahres der Berufsbildenden Schule (BBS) Wissen hat in ...

Luca Stolz auf dem Nürburgring wieder auf dem Podium

Brachbach. Zum zweiten Mal in Folge konnte Luca Stolz beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring den dritten Gesamtrang erzielen. ...

Darf man mit Flip-Flops Auto fahren? – Ja, aber ...

Region. Endlich Sommer. Jetzt geht ohne Flip-Flops gar nichts. Doch muss man das Sommergefühl an der Autotür lassen und das ...

Luthers Nachfahre zu Besuch im Kreis Altenkirchen

Oberwambach. Allerdings weist er bescheiden darauf hin, dass es natürlich kein Verdienst sei, ein Luther zu sein. "Abgewandelt ...

Ein Glücksfall für die Region: Neue Daadener Hausärztin startet

Daaden. Mit einem Blumenstrauß haben Bürgermeister Wolfgang Schneider und Stadtbürgermeister Walter Strunk die neue Hausärztin ...

Weitere Artikel


Förderverein begrüßt Pläne zur Altersmedizin

Altenkirchen. Der Förderverein des Altenkirchener DRK-Krankenhauses befürwortet die Überlegungen des neuen Chefarztes für ...

SG Puderbach erkämpft Heimsieg

Durch einen kapitalen Abwehrfehler konnten die Gäste aus Bruchertseifen recht schnell mit 1:0 in Führung gehen. Es dauerte ...

Solarkürzung riskiert den Standort Deutschland

Region. „Ausgerechnet jetzt, wo Solarstrom günstig wird, hat die Regierungskoalition den Zubau gebremst“, ärgert sich Sabine ...

Enttäuschung über Scheitern der Schlecker-Bürgschaft

Kreis Altenkirchen. Der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner bedauert das Scheitern einer Transfergesellschaft für die Beschäftigten ...

Die Brücke bei Thal wird neu gebaut

Roth-Thal. Am Montag, 2. April, beginnen die Arbeiten zum Ausbau der Kreisstraßen Nr. 48 und 133 einschließlich des Neubaus ...

1200 Euro für "Los Pipitos" in Nicaragua

Betzdorf. Stolze 1200 Euro konnte die Unesco-AG des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf-Kirchen den beiden Eirene-Mitarbeiterinnen ...

Werbung