Werbung

Nachricht vom 31.03.2012    

Neuer Vorstand bei den Tennisfreunden Blau-Rot

Martin Walter wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden der Tennisfreunde Blau-Rot Wissen gewählt. Hubertus Sauer hatte nach zehn Jahren Vorstandsarbeit sein Amt niedergelegt. Eine positive Bilanz zog der Verein im Rückblick, in finanzieller sowie sportlicher Hinsicht. Die Jugendarbeit will der Verein forcieren.

Martin Walter (links) ist neuer Vorsitzender der Tennisfreunde Blau-Rot, er erhielt vom Vorgänger Hubertus Sauer symbolisch einen alten Tennisschläger als Übergabe. Fotos: Verein

Wissen. Die Tennisfreunde Blau-Rot wählten im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand. Martin Walter löst Hubertus Sauer als Vorsitzenden des Vereins ab.
Vorsitzender Hubertus Sauer hatte zur jährlichen Mitgliederversammlung eine positive Bilanz der Saison 2011 gezogen. Er dankte insbesondere seinen Vorstandskollegen für die geleistete Arbeit, ohne die solche Ergebnisse nicht erreichbar gewesen seien. Sauer begründete sodann sein Ausscheiden aus dem Vorstand und resümierte über die vergangenen 10 Jahre seiner Tätigkeit.
Sodann ergänzte er die Tagesordnung und ließ Heinz Hassel auf Grund besonderer Verdienste um den Verein einstimmig und unter Applaus zum Ehrenmitglied wählen. Geschäftsführerin Andrea Brenner trug sodann die wichtigsten Auszüge der vergangenen Mitgliederversammlung vor.

In finanzieller Hinsicht konnte der Verein die vergangene Saison positiv abschließen wie Schatzmeister Ulrich Kessler zu berichten wusste. Maßgeblichen Anteil daran habe die Frühjahrsinstandsetzung der Tennisplätze durch die Mannschaften und die Bewirtschaftung des Clubhauses in Eigenregie. Trotz des guten Ergebnisses sei weiterhin ein sorgsames Finanzverhalten erforderlich, um die wirtschaftliche Situation nicht zu gefährden. Nach Vortrag des Kassenberichtes durch die Prüfer Josef Becker und Klaus Kohlenbeck erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes.

Sportwartin Rita Horn referierte über die sportlichen Erfolge der Mannschaften im abgelaufenen Jahr und informierte gleichzeitig über die im Mai beginnende Saison 2012. Die Jugendarbeit der Tennisfreunde wurde sodann n Jürgen Brasch skizziert, wobei allgemein eine Verstärkung der Jugendarbeit gefordert wurde.



Unter der routinierten und erfahrenen Versammlungsleitung von Josef Becker wurde sodann der gesamte Vorstand, die Kassenprüfer und der Ehrenrat neu gewählt. Vorher nutzte Josef Becker die Gelegenheit sich im Namen aller Mitglieder für die positive Vorstandsarbeit zu bedanken, welche zu einem selten zu findendem harmonischem Vereinsleben beitrage.
Die einstimmige Wahl des neuen Vorsitzenden Martin Walter, wurde mit dem Beifall der Versammlung bedacht. Zum zweiter Vorsitzender wurde Daniel Heinz gewählt. Einstimmig erfolgten sodann die Wiederwahl von Ulrich Kessler zum Schatzmeister, Rita Horn zur Sportwartin und Jürgen Brasch zum Jugendwart.
Unterstützt werden sie von Bernd Sieper als Seniorenbeauftragtem und Brigitte Kessler als Clubhausbetreuerin. Unter dem Beifall der Anwesenden wurde Andrea Brenner ebenfalls als Geschäftsführerin wieder gewählt. Die Wiederwahl der Kassenprüfer Josef Becker und Klaus Kohlenbeck sowie des Ehrenrates war reine Formsache ebenso wie die Verabschiedung des Haushaltsplanes.

Vorsitzender Martin Walter bedankte sich bei Vorgänger Hubertus Sauer für die geleistete Arbeit. Dieser übergab anschließend symbolisch einen alten Tennisschläger als Zeichen der Vereinsübernahme an Martin Walter, der sich freute , das das Team komplett einstimmig gewählt wurde und deutete dies als solide Grundlage für die künftige Vorstandsarbeit.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Neuer Vorstand bei den Tennisfreunden Blau-Rot

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Einsatzkräfte aus AK-Land kehren langsam zurück

Nach den zahllosen Einsatzstunden im Katastrophengebiet an der Ahr, kehren fast alle Einheiten in die heimischen Gerätehäuser zurück. Die Reinigung und teilweise Instandsetzung der eingesetzten Technik wird mehrere Tage in Anspruch nehmen. Insgesamt waren rund 900 Kräfte vor Ort im Einsatz.


Benefiz-Büfett der Marienthaler Gastronomen wurde zum Erfolg

Die gastronomischen Betriebe im Wallfahrtsort hatten am Donnerstag, 22. Juli, zum Benefiz-Büfett eingeladen. Ort der Veranstaltung war das Waldhotel „Unser Haus“. Um den, von der Katastrophe betroffenen Betrieben in Ostbelgien, den Niederlanden sowie an der Ahr zu helfen, wurde kurzfristig ein Konzept entwickelt.


Kreis AK: Eine Corona-Neuinfektion seit Mittwoch (21. Juli)

Seit Mittwoch, den 21. Juli) gibt es eine Corona-Neuinfektion im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4944. Aktuell sind 13 Personen positiv auf eine Corona-Infektion getestet.


„Street Life“ spielt in Betzdorf für Opfer der Flut-Katastrophe im Ahrtal

Der Sänger der Band „Street Life“ ist selbst von der Flut-Katastrophe betroffen und hilft bei den Aufräumarbeiten. Aber nicht nur das: Am Donnerstag, 26. August, wird Patrick Lück ein Benefizkonzert für die Unwetter-Opfer im Biergarten der Stadthalle Betzdorf geben.




Aktuelle Artikel aus Vereine


KG Wissen: Ehrenvorsitzender Michl wird 75

Wissen. Der Jubilar erhielt zu seiner großen Überraschung eine Collage aus Fotos, Bildern, Presseartikeln und weiteren Erinnerungen ...

"Kleines Schützenfest" zum Johannitag

Altenkirchen. Im Anschluss ging es zum Schönsteiner Schützenhaus, wo ein gemütlicher Biergarten bei schönem Wetter zum geselligen ...

Sportliche Prüfungen gehen auch online

Altenkirchen. Die vom olympischen Dachverband genehmigten Maßnahmen zur Erhöhung der Graduierung motivierten einige Sportler, ...

Rhönradturnen, Reaktives Walken und Boule bei der DJK Wissen-Selbach

Wissen / Selbach. Rhönradturnen: Für Kinder zwischen 8 und 10 Jahren, die es lieben, zu turnen, könnte Rhönradturnen ein ...

Forderungen zum Tag der deutschen Buchenwälder am 25. Juni

Quirnbach. „Unsere in Vergessenheit geratenen Buchenwälder repräsentieren nicht nur unser nationales Naturerbe, sondern ein ...

Zum Goldjubiläum des MGV Horhausen: Probebetrieb läuft wieder an

Horhausen. Doch das, was viele im Home Office Arbeitende feststellen, gilt auch für die Online-Proben: Es geht vieles, aber ...

Weitere Artikel


Dem Apfel auf der Spur - Apfelkulturtage starten

Altenkirchen. „Jenseits von Eden“ - unter diesem Motto plant der NABU-Altenkirchen mit dem Freundeskreis der Landjugendakademie ...

Schulsozialarbeit an der Hammer Grundschule eingeführt

Hamm. Seit Ende Januar ist Klaus Schmidt, Mitarbeiter des Trägers der Evangelischen Jugendhilfe Friedenshort GmbH, jeweils ...

Großaktion des THW gegen Elektrosmog-Staubwolken

Zum Hintergrund der überraschend angesagten Aktion erklärte das THW: „Es handelt sich um eine Maßnahme, die auf Veranlassung ...

Palmstöcke für die Palmweihe gebastelt

Wissen-Schönstein. Mit großer Freude haben die Kinder der Kita Schönstein zusammen mit den Erzieherinnen und einigen Frauen ...

Solarkürzung riskiert den Standort Deutschland

Region. „Ausgerechnet jetzt, wo Solarstrom günstig wird, hat die Regierungskoalition den Zubau gebremst“, ärgert sich Sabine ...

SG Puderbach erkämpft Heimsieg

Durch einen kapitalen Abwehrfehler konnten die Gäste aus Bruchertseifen recht schnell mit 1:0 in Führung gehen. Es dauerte ...

Werbung