Werbung

Nachricht vom 31.03.2012    

Schulsozialarbeit an der Hammer Grundschule eingeführt

An der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen Grundschule Hamm wurde zu Beginn des Jahres die Schulsozialarbeit eingeführt. An zwei Vormittagen ist Klaus Schmidt an der Grundschule tätig, steht Kindern, Eltern und auch Lehrern für besondere Probleme zur Verfügung.

Klaus Schmidt ist als Schulsozialarbeiter an der Hammer Grundschule seit Anfang des Jahres tätig.. Freude über das zusätzliche Angebot bei der stellv. Schulleiterin Julia Fuchs. Foto: pr.

Hamm. Seit Ende Januar ist Klaus Schmidt, Mitarbeiter des Trägers der Evangelischen Jugendhilfe Friedenshort GmbH, jeweils mittwochs und donnerstags in der Zeit von 8 bis 12 Uhr in der Grundschule in Hamm als Schulsozialarbeiter tätig. Das Angebot der Schulsozialarbeit beinhaltet die Beratung und Unterstützung von Schülerinnen und Schüler - in schulischen und persönlichen Konfliktsituationen, Eltern – in Erziehungsfragen, Lehrerinnen und Lehrer – bei schulischen und pädagogischen Fragestellungen sowie Schulklassen – im Gruppenprozess.
Das gemeinsame Ziel ist es, die sozialen und persönlichen Kompetenzen von Schülern und Schülerinnen zu fördern. Schulsozialarbeit ist ein sozialpädagogisches Hilfsangebot für Kinder an Grundschulen zur Förderung ihrer individuellen und sozialen Entwicklung, es wird ganzheitlich gearbeitet und individuelle Hilfestellungen angestrebt. Die besprochenen Themen werden vertraulich behandelt und unterliegen der Schweigepflicht.

Es erfolgt eine Kooperation mit Fachberatungsstellen und sozialen Einrichtungen der Gemeinde und des Landkreises. Die Schulsozialarbeit versteht sich als ein Unterstützungsangebot, das Kinder ernst nimmt und sich mit anderen Angeboten an der Schule vernetzt. Der Schulsozialarbeiter steht auch für Rückfragen der Eltern zur Verfügung. Infos: Mobilnummer 015123723090 oder 02682 – 969422.

"Wir sind über dieses zusätzliche Angebot sehr froh und dankbar, halten aber den Bedarf an Schulsozialarbeit an den einzelnen Schulen für weitaus größer als er momentan abgedeckt werden kann. Demzufolge hoffe ich sehr auf Möglichkeiten zur Ausweitung des Angebots", so die stellvertretende Schulleiterin Julia Fuchs.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Schulsozialarbeit an der Hammer Grundschule eingeführt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Wer hat schon einmal einen Eisvogel gesehen? Viele kennen ihn wahrscheinlich nur aus der Bierwerbung. Wenn man aber das Glück hat, ihn in freier Natur zu beobachten und ihn auch noch zu fotografieren, ist das ein ganz besonderes Erlebnis. Auch an der Nister ist er zu finden.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).




Aktuelle Artikel aus Region


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

622 Schüler verlassen die BBS Wissen mit Abschlusszeugnissen

Wissen. Die Bandbreite dieser Qualifikationen reicht vom Sprachzertifikat in den Sprachförderklassen, dem Abschluss des Förderschwerpunktes ...

Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Weyerbusch. Die Zahl der fahrbaren Untersätze, die sich tagtäglich über die B 8 und durch Weyerbusch quält, ist schon gewaltig. ...

Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

Wissen/Katzwinkel. Da in den übrigen Kirchen des Seelsorgebereichs „Obere Sieg“ nicht genügen Platz war, empfingen alle ...

Raiffeisen-Orte im Kreis wollen stärker zusammen arbeiten

Hamm/Weyerbusch/Flammersfeld. Die Verstetigung des Schwungs, der die Region durch das Raiffeisenjahr 2018 getragen hat, ist ...

Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Weitere Artikel


Großaktion des THW gegen Elektrosmog-Staubwolken

Zum Hintergrund der überraschend angesagten Aktion erklärte das THW: „Es handelt sich um eine Maßnahme, die auf Veranlassung ...

EHC Neuwied ist die Nummer eins im Land

Die Dramatik des Spielverlaufs hätte dabei kaum interessanter sein können: Zweibrücken lag zwischenzeitlich mit zwei Toren ...

LandFrauentag thematisierte die Bedeutung von Heimat

Altenkirchen. Anlässlich des diesjährigen LandFrauentages fanden sich am Samstag rund 300 Gäste des weiblichen Geschlechts ...

Dem Apfel auf der Spur - Apfelkulturtage starten

Altenkirchen. „Jenseits von Eden“ - unter diesem Motto plant der NABU-Altenkirchen mit dem Freundeskreis der Landjugendakademie ...

Neuer Vorstand bei den Tennisfreunden Blau-Rot

Wissen. Die Tennisfreunde Blau-Rot wählten im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand. Martin Walter löst ...

Palmstöcke für die Palmweihe gebastelt

Wissen-Schönstein. Mit großer Freude haben die Kinder der Kita Schönstein zusammen mit den Erzieherinnen und einigen Frauen ...

Werbung