Werbung

Nachricht vom 03.04.2012    

Birnbach säuberte das Dorf

Jedes Jahr sammeln engagierte Bürger den Dreck und Müll ein, den die Mitmenschen in der Natur entsorgen. In Birnbach waren viele Kinder an der Sammelaktion beteiligt, ihnen galt der besondere Dank des Ortsbürgermeisters.

Foto: Petra Stroh

Birnbach. „Viele Hände – schnelles Ende“, unter diesem Motto beteiligten sich in diesem Jahr wieder viele Engagierte – darunter auch eine erfreuliche Zahl von Kindern – an der Dorfreinigung in Birnbach. Mit Tüten, Eimern, Anhänger und Traktor ging es in die vielen Bereiche des weit verzweigten Dorfes und seiner Ortsränder.
Mit reichlich „Beute“ – kuriosester Fund war diesmal ein großes verlassenes Insektennest – wurde der Container am Sportplatz schnell verfüllt. Dort sammelte sich viel Unrat von den Straßenrändern an, einschließlich vieler Sachen, die nicht nur die Landschaft verschandelten, sondern auch hohe Verletzungsrisiken für Mensch und Tier bedeuteten.
Organisiert hatten die Dorfsäuberung wieder gemeinsam Ortsgemeinde, Dorfverschönerungsverein und Jagdpächter. Letzterer spendierte in diesem Jahr auch den anschließenden Imbiss, mit denen sich die Helfer nach ihrem Einsatz stärken konnten. Ortsbürgermeister Wolfgang Lanvermann hatte dazu einen wasserfesten Grill- und Essplatz vorbereitet, denn diesmal sorgte Nieselregen bei der Dorfreinigung für „erschwerte“ Bedingungen. Lanvermanns Dank galt allen Mitwirkenden und dem Jagdpächter. PES.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Birnbach säuberte das Dorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler besuchte kürzlich die Polizei- und Kriminalinspektion in Betzdorf. Dort sprach sie mit Marcus Franke (Leiter der Polizeiinspektion) und Markus Sander (Leiter der Kriminalinspektion) über aktuelle Themen, natürlich auch über die aktuelle Corona-Pandemie.


Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Am 30. Juni wurden die „Großen“ der Kita „St. Elisabeth“ Birken-Honigsessen in das Abenteuer Schule entlassen. Trotz der derzeitigen Corona-Auflagen verabschiedete sie der Kindergarten mit einer kleinen Feier.




Aktuelle Artikel aus Region


Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Freibad „Schinderweiher“ öffnet am Samstag

Mudersbach. Mindestabstände von 1,50 Meter sind durch die Besucher einzuhalten. Sprungtürme, Sprungsteg und die Badeinsel ...

Lockerer Start in Kita und Schule dank „Maskentrallala“

Altenkirchen. „Als Leiterin einer Kindertagesstätte gehört es u.a. zu meinen Aufgaben mich mit dem Thema 'Gelungene Beziehungen' ...

Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Betzdorf. Beide sind erst seit wenigen Monaten in ihrer jeweiligen Funktion in der Region, haben sich nach eigenem Bekunden ...

VG Hamm verabschiedet langjährigen Werkleiter Greb

Hamm. Hans-Joachim Greb trat nach einem Ingenieursstudium und Tätigkeit als Bauleiter bei einem Tiefbauunternehmen im Frühjahr ...

Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Zur Erinnerung an die schöne Zeit fand vorab ein Fotoshooting statt. Hier präsentierten sich sowohl die ...

Weitere Artikel


Siegperlen wanderten an der Nahe

Kirchen. Im 60-Sitzer-Reisebus traten die Wanderfreunde „Siegperle“ ihre Tagesfahrt zum befreundeten Volkssportverein an ...

Kinder besuchten das Schloss Schönstein

Wissen-Schönstein. Wie sieht es in einem echten Schloss aus? Gibt es einen Thron? Und auch ein Gefängnis? Hat der Graf auch ...

Ausbau der K 57 ist beendet

Pracht-Wickhausen. Die Kreisstraße 57 zwischen Hohegrete und Wickhausen ist wieder ungehindert passierbar. Nach sechs Monaten ...

Drei Ortsgemeinden machten "Dreck weg!"

VG Hamm. Die Ortsgemeinden Birkenbeul, Etzbach und Pracht führten am vergangenen Samstag ihren „Tag der Umwelt“ durch. Trotz ...

NABU: Kauf kein Ei mit der Ziffer 3!

Region. Es ist wieder soweit – das Osterfest steht vor der Tür, und nicht nur Kinder freuen sich auf die bunten Ostereier. ...

Osterfeuer ja! - Aber sicher!

Region. Von Flensburg bis Garmisch lodern in wenigen Tagen wieder zahlreiche
traditionelle Osterfeuer – doch dieser schöne ...

Werbung