Werbung

Nachricht vom 04.04.2012    

Exkursion mit dem Bergbaumuseum

Zu einer besonderen Exlursion lädt das Bergbaumuseum Sassenroth für Samstag, 28. April ein. Es geht auf den Spuren der Herdorfer Heimatforscher Otto und Heribert Kipping zu den ältesten Vorkommen der Eisenverhüttung im Herdorfer Raum, die zu den ältesten Spuren in Rheinland-Pfalz zählen.

Heimatforscher Otto Kipping an einem mittelalterlichen Brunnen im Jahr 1968. Fotos: Museum

Herdorf-Sassenroth. Auf den Spuren der Spatenforscher Otto und Heribert Kipping begibt sich ein Exkursion des Bergbaumuseums am Samstag, 28. April, ab 13 Uhr.

Die zahlreichen Verhüttungsplätze und Schlackenhalden in der Umgebung Herdorfs lassen darauf schließen, dass sich hier schon in vorgeschichtlicher Zeit ein Zentrum der Eisengewinnung befunden haben muss. Inspiriert durch die Arbeit Otto Krasas, der hier bereits um 1950 viele Fundstellen lokalisiert hatte, unternahmen die Herdorfer Heimatforscher Otto und Heribert Kipping ab den späten 1960er Jahren eigene Ausgrabungen. Ein Schwerpunkt ihrer Forschung war der Bereich Mahlscheid-Hohenseelbachskopf, südlich von Herdorf gelegen. Hier wurden zahlreiche Siedlungsspuren gefunden. Neben Verhüttungsplätzen sind hier Podien, Ackerterrassen, Meilerplätze und mehrere Brunnen nachgewiesen worden. Die umfangreichen Funde deuteten schon damals darauf hin, dass sich hier, eine ausgedehnte Einheit aus Siedlung, Ackerbau, Eisengewinnung und Eisenverarbeitung befunden haben muss.

Neuere Untersuchungen datieren die Funde bis in die späte Hallstattzeit um 600 v.Chr.. Es handelt sich hier um die bisher älteste bekannte Eisengewinnung in Rheinland-Pfalz.
Die Exkursion findet am Samstag, 28. April ab 13 Uhr statt und ist eine Begleitveranstaltung zur Ausstellung „Am Anfang der Eisengeschichte“, die vom 24. März bis zum 1.Juli 2012 im Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen in Herdorf-Sassenroth zu sehen ist.
Sie führt zu den wichtigsten Fundstellen der Kipping-Brüder und ist auf der Grundlage von erhalten gebliebenen Aufzeichnungen der Ausgrabungen konzipiert worden. Referenten sind Carsten Trojan und Peter Kipping.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine telefonische Voranmeldung ist daher unbedingt erforderlich.
Anmeldungen bitte an Museumsleiter Achim Heinz unter Tel. 02744-6389. Hier gibt´s auch weitere Informationen.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Exkursion mit dem Bergbaumuseum

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kölsche Weihnacht im Kulturwerk wurde zum unvergesslichen Abend

Wissen. Der zweite Advent (8. Dezember) klang im Kulturwerk mit einer kölschen Weihnacht aus. Die Verantwortlichen hatten ...

Plan: Kreisumlage soll um 1,5 Prozentpunkte steigen

Altenkirchen. Ein unschönes Wort ist es allemal: Haushaltskonsolidierungskonzept. Und es bedeutet: Spare, wo du kannst! Seit ...

Klein, aber fein – heimeliger Weihnachtsmarkt in Oberlahr

Oberlahr. Am Sonntag, dem 8. Dezember, fand in Oberlahr der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz statt. Die Ortsgemeinde, ...

VG Flammersfeld stellt Hochwasser/Sturzfluten-Vorsorgekonzept fertig

Das Ingenieurbüro IGEO aus Oberlahr wurde im September 2017 mit der Aufstellung eines Hochwasser/Sturzfluten-Vorsorgekonzeptes ...

Westerwälder besuchten die Kölner Zentralmoschee

Köln/Kreisgebiet. Auf Initiative eines Sprachkurses in der Kreisvolkshochschule entstand die Idee, die Moschee in Köln zu ...

Bundesumweltministerium fördert Projekt auf Deponie Nauroth

Nauroth/Kreisgebiet. Die seit dem 31. Dezember 2002 geschlossene Deponie in Nauroth hat über die Jahre des Betriebs und auch ...

Weitere Artikel


Das Mirakelbuch - Erzählungen aus dem Westerwald

In chronologischer Abfolge, beginnend im Jahr1324, lässt die Dierdorfer Autorin Michaela Abresch ihre Leser teilhaben an ...

Schmallenberg-Virus: Es gibt Hilfe für Landwirte

Region. Vom Schmallenberg-Virus betroffene Betriebe können bei wirtschaftlichen Engpässen ab sofort Hilfe durch die Landwirtschaftliche ...

Glühende Tasten und hohe Erzählkunst

Alsdorf. „Ein Abend für Genießer“, verspricht der Kleinkunstverein „Die Eule“ zu seiner neuesten Veranstaltung. Neben dem ...

Senioren-Wegweiser der VG Wissen ist fertig

Wissen. Wo findet man als Senior in der Verbandsgemeinde Wissen Beratung und Unterstützung? Wer hilft bei Betreuung und Pflege? ...

Taekwondo-Nachwuchs holte 6 mal Gold

Altenkirchen. Da Landesmeister und Deutsche Meister bei Bezirksmeisterschaften ausgeschlossen sind und somit einige der jugendlichen ...

Ausbau der K 57 ist beendet

Pracht-Wickhausen. Die Kreisstraße 57 zwischen Hohegrete und Wickhausen ist wieder ungehindert passierbar. Nach sechs Monaten ...

Werbung