Werbung

Nachricht vom 04.04.2012    

Feuerwehr-Nachwuchs legte Prüfung ab

Der junge Nachwuchs der Freiwilligen Feuerwehr der VG Daaden zeigte in Niederdreisbach das Gelernte und elf Jugendliche legten erfolgreich die erste Prüfung ab und erhielten ihre Abzeichen.

Für die erfolgreichen Teilnehmer gab es die Jugendflamme Stufe 1 vom stellv. Wehrleiter Matthias Theiß. Fotos: Feuerwehr

Niederdreisbach. Am Montag, 2. April, legten elf junge Feuerwehrleute in Niederdreisbach erfolgreich die Prüfung für die Jugendflamme Stufe I ab.
Die Jugendflamme Stufe I ist das erste von insgesamt drei Abzeichen, die aufeinander aufbauend, von der Deutschen Jugendfeuerwehr verliehen werden können.

An insgesamt sechs Stationen mussten die Absolventen ihr Wissen und ihr praktisches Können unter Beweis stellen. Die Aufgaben waren durchaus anspruchsvoll. So wurde an einer Station „gespielt“ dass ein Schüler in einer Klasse zusammengebrochen war. Hier musste korrekt Erste-Hilfe geleistet und ein Notruf abgesetzt werden.
An einer Station mussten drei Feuerwehrknoten angefertigt werden. Desweiteren war der korrekte Aufbau eines Ringleitungsmonitors, die Inbetriebnahme eines Unterflurhydranten und das Absichern einer Einsatzstelle gefordert.

Zum Schluss der Prüfung musste eine Übungspuppe mit verbundenen Augen über ein Hindernisparcours getragen werden. Hierbei mussten sich die vier Träger „blind“ von einem weiteren Kameraden durch den Parcours führen lassen. Eine Aufgabe die gleichzeitig Vertrauen und Koordination erforderte.

Neben der Wehrleitung und den Wehrführen waren auch einige Eltern und Zaungäste erschienen, um dem Nachwuchs über die Schultern zu schauen. Zur Stärkung standen Getränke und Würstchen bereit.
Am Ende konnten alle Teilnehmer die Jugendflamme Stufe I aus den Händen des stellvertretenden Wehrleiters, Matthias Theiß, in Empfang nehmen. Jugendfeuerwehrwart Björn Huhn gratulierte den Absolventen und bedankte sich bei den Betreuern, die als Wertungsrichter fungierten, und dem Löschzug Niederdreisbach für die Bewirtung für bei der Veranstaltung.

Die Jugendfeuerwehr Daaden hat zurzeit 23 Mitglieder (drei Mädchen und 20 Jungen). Wer zwischen zehn und 15 Jahren alt ist und Interesse an der Jugendfeuerwehr hat kann sich gerne bei Jugendfeuerwehrwart Björn Huhn (Tel. 0171-4800954) oder einem der Wehrführer in der VG Daaden melden. Die Jugendfeuerwehr VG Daaden findet man auch im Internet unter www.jugendfeuerwehr-daaden.de


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Feuerwehr-Nachwuchs legte Prüfung ab

1 Kommentar
Glückwunsch an die Jungs und Mädels und Danke schön an die Ausbilder
#1 von Volker Hain, am 16.04.2012 um 15:26 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Am Veilchendienstag fand der traditionelle Karnevalsumzug durch die Wissener Innenstadt statt. Tausende Zuschauer feierten am Straßenrand die fünfte Jahreszeit. Neben all der guten Laune war aber auch Platz für kritische Beiträge.


Mann greift Polizei an, flieht und wird mit Taser überwältigt

Zwischen einem 35-Jährigen und seiner 36 Jahre alten Lebenspartnerin kam es am Dienstag, 25. Februar, in einer Wohnung in Katzwinkel wiederholt zu einem heftigen Streit. Die Frau meldete der Polizei, dass ihr Lebensgefährte „gewaltig ausrastet“ und sie Angst habe, dass er ihr etwas antun werde.


In die Sieg gestürzt? Polizei sucht 30-Jährigen aus Kirchen

Ein 30 Jahre alter Mann aus Kirchen-Herkersdorf wird seit dem frühen Sonntagmorgen, 23. Februar, vermisst. Er war zusammen mit mehreren Leuten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Siegener Innenstadt unterwegs gewesen, als er plötzlich verschwand.


Mehrere Einsätze für die Polizei bei Karnevalsfeiern in Herdorf

Am Abend des Rosenmontags kam es mehrfach zu Einsätzen für die Polizei Betzdorf anlässlich der Karnevalsveranstaltungen in Herdorf. Dort fand nachmittags der große Umzug statt, abends wurde im Festzelt und in den Kneipen weiter gefeiert.


Zug in Oberlahr setzt Schlusspunkt beim Karneval in der Lahrer Herrlichkeit

Der Karneval in der „Lahrer Herrlichkeit“ endet traditionsgemäß mit dem Veilchendienstagszug der KG Oberlahr. Auch in diesem Jahr wurden die Oberlahrer Jecken von den Freunden aus Burglahr unterstützt, die mit der Prinzessin Sylvia I. und dem Kinderprinzenpaar Mika und Hannah teilnahmen. Auch von den Karnevalisten aus Horhausen waren Abordnungen dabei.




Aktuelle Artikel aus Region


Die Lebenshilfe organisierte ein buntes Karnevalstreiben

Wissen. Die drei Teens im Alter von 11-13 Jahren waren aufgeregt und freuten sich schon sehr auf die zahlreichen Aktivitäten. ...

Eröffnung der Besuchersaison des Förderturms der Grube Georg

Willroth. Mit der Schließung ging eine mehr als zweitausend Jahre alte Tradition der Eisenerzgewinnung im Siegerländer-Westerwälder ...

Mann greift Polizei an, flieht und wird mit Taser überwältigt

Katzwinkel. Aufgrund der Erfahrungen der letzten polizeilichen Einsätze wurde die Wohnung mit mehreren Polizeibeamten aufgesucht. ...

Malerhombach spendet 3000 Euro an die Lebenshilfe

Mittelhof-Steckenstein. Geschäftsführer Markus Hombach überreichte bei einem Besuch in der Werkstatt in Steckenstein den ...

Das Unesco-Team vor Ort – Spende nach Russland

Betzdorf. Auf Anregung von Wöllner hatten sich die Teammitglieder mit dieser Einrichtung genauer auseinandergesetzt und beschlossen, ...

Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Wissen. Am Veilchendienstag erreicht der Wissener Karneval seinen Höhepunkt. Pünktlich um 14.11 Uhr ging es endlich los. ...

Weitere Artikel


Umweltkompass nennt Freizeittipps und Bildungsangebote zum Thema Natur

In Obstschnittkursen werden die Kultur und Pflege von Streuobstbäumen vermittelt. Kleine Walddetektive können Anfang April ...

EHC gewinnt zum Ausklang der Saison in Darmstadt

EHC-Trainer Bernd Arnold musste in Darmstadt verletzungsbedingt auf Kai Kühlem, Stefan Kaltenborn, Ernst Reschetnikow und ...

Einstieg ins Berufsleben mit Infotagen

Hamm. Zu diesem Thema bietet die IGS Hamm ihren Schülerinnen und Schülern eine auf sechs Veranstaltungen bezogene, verpflichtende ...

Rotarier unterstützen Jahrmarkt

Wissen. Mit einer Spende von 1000 Euro unterstützte der Rotary Club Westerwald das Projekt des 42. Jahrmarkts.
Dies nahm ...

Rüddel: Keine Denkverbote in Sachen Pendlerpauschale

Region. „Angesichts der besonderen Probleme der Arbeitnehmer in unserem ländlichen Raum halte ich es für angebracht, dass ...

Glühende Tasten und hohe Erzählkunst

Alsdorf. „Ein Abend für Genießer“, verspricht der Kleinkunstverein „Die Eule“ zu seiner neuesten Veranstaltung. Neben dem ...

Werbung