Werbung

Nachricht vom 06.04.2012    

MesseCom Süd eröffnete weitere Niederlassung

Die Standortvorteile von Bad Marienberg waren ausschlaggebend für die Einrichtung einer weiteren Niederlassung der Firma MesseCom Süd GbR. Ein herzliches Willkommen gab es für die neue Firma von Stadt und Verbandsgemeinde zur Einweihung der neuen Räume.

Die besten Wünsche zur Einweihung überbrachten die beiden Bürgermeister von Stadt und Verbandsgemeinde Bad Marienberg. Stadtbürgermeister Dankwart Neufurth, Jürgen Bürschel, Gabriele Hargesheimer, Sonja Trapp und Bürgermeister Jürgen Schmidt (von links) im Vordergrund Marius Müller. Foto: Fotostudio Röder-Moldenhauer

Bad Marienberg/Scheuerfeld. Mit der Eröffnung einer weiteren Niederlassung setzt die Firma MesseCom Süd GbR auf die Zukunft. Seit 16 Jahren richtet die Firma MesseCom mit Hauptsitz in Scheuerfeld/Sieg erfolgreich regionale Messen aus. In dieser Zeit hat sich das mittelständige Unternehmen durch konsequente Leistung in verschiedenen Regionen Deutschlands einen guten Namen gemacht.
Begonnen hat alles mit kleineren Gewerbe- und Leistungsschauen im Westerwald, bevor man sich allmählich auf Themen- und Branchenreine Messen mit wachsenden Ausstellerzahlen spezialisierte. Sukzessive weitete man die Aktivitäten während der letzten 10 Jahre auf die Regionen Rhein-Main, Ruhrgebiet, Sauerland und die Mittelrhein-Region aus.

Die von Jürgen Bürschel gegründete Firme erfreute sich in den vergangenen Jahren einer ständigen Expansion, die notwendigerweise auch eine Aufstockung der Zahl der Mitarbeiter nach sich zog, so dass man Ende 2011 auch neue Büroräume anmieten musste.
Man suchte einen zentralen Standort mit möglichst kurzen Anfahrtswegen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und gleichzeitig mit einer guten Erreichbarkeit der einzelnen Messestandorte.
Nach sorgfältiger Analyse und Abwägung entschied man sich für den Standort Bad Marienberg und fand glücklicherweise im Gebäude „Büchting 3“ der Stadtverwaltung geeignete Räume, die auch noch Platz für eine Erweiterung bieten.
Zudem stehen dort auch mehrere Tagungsräume zur Verfügung, die mitbenutzt werden können, so dass selbst größere Schulungen und Konferenzen im „eigenen Haus“ durchgeführt werden können.

All diese Veränderungen zum Jahreswechsel 2011/2012 bewogen den bis dahin alleinigen Firmeninhaber Jürgen Bürschel, seinen engen Vertrauten und Mitarbeiter Marius Müller zu beteiligen und in die Geschäftsleitung aufzunehmen.
Dafür wurde die Firma zum 1. Januar 2012 in eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts mit dem Namen „MesseCom Süd GbR“ umgewandelt. Mit diesem Schritt wurden die Weichen für die Zukunft des Unternehmens gestellt. Von den insgesamt 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind z.Zt. fünf in Bad Marienberg beschäftigt.

Messestandorte in 2012 sind im Frankfurt/Main, Dortmund, Bochum, Limburg, Andernach und Lüdenscheid, meist mit über 200 teilnehmenden Ausstellern und mehreren tausend Besuchern.
Für das zweite Halbjahr 2012 wird über weitere Einstellungen zur Unterstützung des Vertriebs sowie über die Schaffung eines Ausbildungsplatzes nachgedacht, um die für 2013 neu geplanten Veranstaltungen durchführen zu können.

Beim Antrittsbesuch überzeugten sich auch Stadtbürgermeister und Hausherr Dankwart Neufurth sowie Bürgermeister Jürgen Schmidt von der Leistungsfähigkeit der Firma MesseCom, freuten sich über die Ansiedlung in der Badestadt und wünschten für die Zukunft viel Erfolg.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: MesseCom Süd eröffnete weitere Niederlassung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Sechs neue Corona-Fälle im Kreis, 48 Personen bereits geheilt

Auch am Donnerstag, 9. April, ist ein Anstieg von Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen zu verzeichnen. Insgesamt sind nun 82 Personen betroffen. 48 von ihnen gelten nach Auskunft der Kreisverwaltung bereits als geheilt.


B8: Fahrer knallt gegen Baum und wird schwer verletzt

Am Mittwoch, 8. April kam es gegen 17.30 Uhr auf der B 8 wieder zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 32-jährige Fahrer eines PKW aus dem Kreis Altenkirchen befuhr die Bundesstraße in Richtung Kircheib. In der Gemarkung Mendt kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.


So geht es den Wissener Blumenläden in der Corona-Krise

Für die Blumenläden und Gärtnereien ist normalerweise zurzeit Hochsaison, doch in diesem Frühjahr ist alles ein bisschen anders, denn die Geschäfte bleiben geschlossen. Die Gärtnerei Leonards und Schäfers – Florales mit Blatt und Blüte berichten über die aktuelle Situation.


Region, Artikel vom 08.04.2020

Westerwälder Rezepte - Nudel-Brokkoli-Auflauf

Westerwälder Rezepte - Nudel-Brokkoli-Auflauf

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Nudel-Brokkoli-Auflauf. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Im Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim St. Vinzenzhaus gibt es aktuell drei nachgewiesene Covid-19-Fälle: Zunächst wurden am Dienstag, 7. April, zwei Mitarbeiter des Hauses positiv getestet, mittlerweile liegt auch ein positiver Test eines Bewohners vor, der im Krankenhaus Kirchen behandelt wird. Darüber informiert die Kreisverwaltung aktuell.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


„Was kannst du mir bieten?“ Infoportal hilft in Zeiten von Corona

Altenkirchen. Das in kürzester Zeit vom Büro NEUMUTIG (Inhaber Tim Fröhling) aus Altenkirchen entwickelte Informationsportal ...

Wann kommen endlich die versprochenen Finanzhilfen?

Region. Allenthalben wird die schleppende Antragsbearbeitung kritisiert. Die Kuriere hatten noch am Sonntagabend, den 29. ...

Berufs- und Studienwahl: Online immer und überall möglich

Montabaur. Antworten auf diese und andere Fragen gibt es in den vielfältigen Online-Angeboten der Bundesagentur für Arbeit.

• Ein ...

Versorger geben sinkende Strompreise nicht an Kunden weiter

Ein Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden könnte aktuell rund 75 Euro pro Jahr einsparen, ...

Produktion von Schutzanzügen: „Liquisign“ wartet noch auf Zertifizierung

Betzdorf. Eigentlich verlassen Corporate Fashion und Mitarbeiterkleidung die Produktionshalle der Firma "Liquisign" in Betzdorf, ...

Notfall-Kinderzuschlag in der Corona-Krise

Montabaur. Der Notfall-Kinderzuschlag gilt seit dem 1. April 2020. Dabei kommt es auf das Einkommen des Vormonats an. Wer ...

Weitere Artikel


Zwischenbilanz: 15 Jahre Arbeit für Jugendliche in der Region

Kreis Altenkirchen. "Wir sind sicherlich eine der jüngsten Einrichtungen im Friedenshort, aber nach meinem Empfinden auch ...

Wie Asterix und Obelix

Harbach. Eine Abenteuerwoche auf den Spuren von Galliern und Germanen bietet die Jugendpflege der Kreisverwaltung Altenkirchen ...

Abenteuer im Räuberwald

Molzhain. Eine naturerlebnispädagogische Ferienwoche bietet die Jugendpflege der Kreisverwaltung Altenkirchen für Kinder ...

CONBRIOS laden zu festlichem Konzert ein

Doch die gestandenen Herren um Chordirektor Georg Wolf können auch die leiseren Töne anschlagen und laden daher zum Kirchenkonzert ...

Bergkapelle "Vereinigung" lädt zum Frühjahrskonzert

Birken-Honigsessen. 50 Musikerinnen und Musiker der Bergkapelle „Vereinigung“ haben sich am vergangenen Wochenende zu einem ...

"Nachlachende Frohstoffe" mit Willy Astor

Wissen. Der durch Geschichten wie „Radkäppchen und der böse Golf“ bekannt gewordene komödiantische Fixstern des Südens glänzt ...

Werbung