Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 15.04.2012    

Wer ist die Schönste im Westerwald?

Wiesenwettbewerb 2012 des BUND – Preise im Gesamtwert von 1.200 Euro

Region. Schmetterlinge auf blumenbunten Wiesen sind der Inbegriff des Sommers. Artenreiche Mähwiesen sind schön und Voraussetzung für vielfältiges Leben und unsere reizvolle Kulturlandschaft. Um die Nutzung und damit den Erhalt dieser wertvollen Flächen zu würdigen, veranstaltet der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) e.V. in diesem Jahr einen Wiesenwettbewerb im „Naturraum Westerwald“. Dieser umfasst den Westerwaldkreis, den Kreis Neuwied und Teile des Kreises Altenkirchen.

Wer hat die schönste Wiese? Der Umwelt- und Naturschutzbund ruft zur Teilnahme am Wettbewerb auf.

„Die landwirtschaftliche Nutzung extensiver, artenreicher Mähwiesen stellt einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft dar,“ so Gabriele Neumann, BUND-Projektleiterin im Westerwald. Nicht nur Insekten, Feldvögel und Co., sondern auch die Menschen sind auf eine abwechslungsreiche und attraktive Landschaft angewiesen, z.B. für Tourismus und Naherholung.

„Der Wiesenwettbewerb möchte die Leistungen der Landwirte für den Erhalt der Blütenvielfalt und die Attraktivität der Kulturlandschaft ins Licht der Öffentlichkeit rücken“, so Frieder Leuthold, der Projektleiter beim BUND-Rheinland-Pfalz.
Denn leider findet man diesen wohl buntesten Lebensraum längst nicht mehr überall.

Was einst so selbstverständlich war, gehört heute zu den Raritäten: Großer Wiesenknopf und Margerite, Glockenblume, grünliche Waldhyazinthe und vieles mehr.

„In Deutschland wachsen auf Wiesen mehr als 2.000 Pflanzenarten – das sind 52 Prozent des Artenbestandes überhaupt. Auch in Rheinland-Pfalz haben die Menschen über Jahrhunderte einen der artenreichsten Lebensräume Mitteleuropas mitgeschaffen. 34,7 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche in Rheinland-Pfalz sind Dauergrünland. Am Beispiel der Wiesen lässt sich also gut aufzeigen, welcher Naturreichtum durch die landwirtschaftliche Nutzung entstanden ist und erhalten werden kann“, so BUND-Projektleiterin Gabriele Neumann.

Mit dem Wettbewerb soll ein Zeichen gesetzt werden. Der BUND möchte engagierten Landwirten zeigen, dass eine breite Öffentlichkeit ihre Leistungen für den Erhalt der bäuerlichen Kulturlandschaft würdigt. Gefragt sind ihre Erfahrung, ihr Fingerspitzengefühl und Engagement.

Teilnehmen können alle Landwirte und Bewirtschafter artenreicher Mähwiesen. Voraussetzung ist eine Mindestfläche von 0,5 Hektar pro Schlag und die Verwertung des Aufwuchses im eigenen Betrieb. Die arten- und blumenreichen Wiesen können bis zum 10. Mai 2012 beim BUND gemeldet werden.

Ein Anmeldeformular und weitere Informationen sind unter
www.blumenwiesen-rlp.de zu finden oder direkt über den BUND zu beziehen. Die schönsten Wiesen können Preise im Gesamtwert von 1.200 Euro gewinnen. Die feierliche Prämierung der Sieger und ihrer Wiesen findet im Spätsommer im Wettbewerbsgebiet statt.

Der Wiesenwettbewerb, der im nächsten Jahr eine Fortsetzung in einer anderen Region finden soll, wird von der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz gefördert.

Ansprechpartner: BUND Westerwald, Gabriele Neumann, Projektleiterin Westerwald, Telefon 02626-926441 oder 01577-72 82 726, E-Mail: gabriele@harry-neumann.de
BUND Rheinland-Pfalz, Herr Frieder Leuthold, Projektleiter BUND Rheinland-Pfalz, Hindenburgplatz 3, 55118 Mainz, Telefon 06131-62706-0, E-Mail: frieder.leuthold@bund-rlp.de.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Wer ist die Schönste im Westerwald?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Spaß trotz Corona: Ferien- und Freizeittipps in der Region

Es sind Ferien – doch in diesem Jahr bleiben viele Menschen lieber zu Hause. Gleichzeitig haben viele Ausflugsziele aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen oder dürfen nur mit Einschränkungen öffnen. Das stellt den ein oder anderen vor die Frage: „Wie soll die Zeit genutzt werden? Welche Ausflugsziele kann ich in der Region überhaupt noch ansteuern? Welche Einschränkungen muss ich dabei beachten?“


Bunte Programmvielfalt für die Besucher beim „KulturGenussSommer“

Im Rahmen des Kultur- und Genusssommers gab es auch am Sonntag, 12. Juli, unterschiedliche Attraktionen in der Verbandsgemeinde Hamm. Das Raiffeisenmuseum und das Heimathaus Hamm boten Führungen an. Am Kloster Marienthal begann der Sonntag mit einem ausgiebigen Frühstück. Dabei wurden die Gäste von der Autorin Sonja Roos mit einer Lesung unterhalten. Am Nachmittag kamen dann die Fans der kölschen Musik ins Schwärmen.




Aktuelle Artikel aus Region


„Show der sanften Riesen“ bei der Shire Connection Schönborn

Katzwinkel. In diesem Jahr fielen und fallen alle weiteren geplanten Zuchtschauen der Shire Horse-Pferde sowohl in England, ...

Sommerakademie „Malen intensiv“ begeisterte Teilnehmer

Altenkirchen. Unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln wurde gespachtelt, gemalt, lasiert, skizziert und ...

Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Hamm/Au. Der hinter ihm fahrende Motorradfahrer konnte zwar einen Zusammenstoß vermeiden. Dabei stürzte der 69-jährige, aus ...

Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zu Beginn der neuen Woche gibt es weiterhin sechs aktuell positiv auf das Corona-Virus getestete ...

Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

Weitere Artikel


Übung für Jugendfeuerwehren

Es wurde angenommen, dass eine Bombe im Abfall lag, explodierte und die Hallen, in denen die Abfallcontainer stehen, in Brand ...

Kochen und Backen machte Riesenspaß

Betzdorf. Was schon im Sommer 2011 in der Ferienfreizeit sehr erfolgreich war, verlangte nach einer Wiederholung. Darum haben ...

Horhausen sucht wieder den Superstar

Horhausen. Nach dem großen Interesse am ersten Musikwettbewerb in der Region Horhausen, werden nun wieder neue Talente gesucht. ...

Landfrauen überreichten Spende an Pfarrer Franz Meurer

Altenkirchen. Für seinen Vortrag auf dem Landfrauentag 2012 sowie für die Anerkennung seines sozialen Engagements überreichten ...

Jugendliche nutzten Osterferien

Wissen. Bereits zum 11. Mal fanden in Wissen die beliebten Workshops zum Thema Bewerbertraining statt. Seit 2007 bietet die ...

Neuer Facharzt im MVZ Betzdorf-Kirchen

Betzdorf. Mit einem neuen Arzt gibt es im Medizinischen Versorgungszentrum Betzdorf-Kirchen (MVZ) auch einen neuen Behandlungsschwerpunkt. ...

Werbung