Werbung

Nachricht vom 16.04.2012    

Kochen und Backen machte Riesenspaß

In den Räumen der Christophorus-Grundschule wurde unter fachkundiger Anleitung eine leckere Mahlzeit hergestellt. Nachdem die "Küchenschlacht" des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) Betzdorf-Kirchen im letzten Jahr erfolgreich war, gab es die Wiederholung als Ferienfreizeitmaßnahme.

Den Kindern machte das Zubereiten der Pizza unter fachkundiger Anleitung viel Spaß. Fotos: DKSB

Betzdorf. Was schon im Sommer 2011 in der Ferienfreizeit sehr erfolgreich war, verlangte nach einer Wiederholung. Darum haben sich Georg Alzen (Ev. Kirchengemeinde) und Reinhard Fischbach (Deutscher Kinderschutzbund Betzdorf-Kirchen) eingesetzt, dass wieder ein Kinderkochen in der Osterferienfreizeit der Christophorus-Schule stattfinden kann. Schmiddi (Gerlinde Schmidt) als Leiterin der Freizeitaktion war auch sofort wieder begeistert.

Nach der Kontaktaufnahme mit dem Hotel Breidenbacher Hof, Betzdorf, kam auch sofort die Zusage des Termines von Sou-Chef, Sebastian Koch. Auch Marina Oberheide, Azubi zur Hotelfachfrau, stellte sich sofort wieder an die Seite von Koch. Hatte es den Beiden doch sehr gefallen, im Sommer 2011, mit den Kindern zu kochen.
Diesmal stand auf Wunsch der Kinder eine Pizza auf dem Programm. Koch brachte alle Zutaten mit. Die freundlicherweise Sven Loosen (Hotel Breidenbacher Hof) kostenlos zur Verfügung stellte. Koch stellte den Kindern die Zutaten vor und erklärte ihnen, welche Nährstoffe hierin enthalten sind und wie wichtig diese für den Menschen sind.
Natürlich wurde den Kindern auch gezeigt, wie die einzelnen Gemüsesorten und Zutaten verarbeitet werden, damit die Inhaltsstoffe nicht all zu sehr verloren gehen. Mit Feuereifer durften sie dann selbst die Messer schwingen. Und nach kurzer Zeit füllten sich die bereitgestellten Schüsseln. Anschließend wurde der Teig hergestellt und mit den Teigrollen bearbeitet. Die Bleche wurden vorbereitet und der Teig eingebracht und dann durfte sich jedes Kind aus den Zutaten sein eigenes Stück Pizza selbst kreieren.
Gespannt warteten sie auf das fertig gebackene Ergebnis, welches dann mit Genuß gemeinsam verzehrt wurde.
Oberheide hatte dafür mit den Kindern Servietten in verschiedenen Formen gefaltet und ihnen gezeigt, was alles beim eindecken eines Tisches zu beachten ist. Alzen sprach mit allen gemeinsam ein Tischgebet und wünschte einen guten Appetit.

Ziel dieses Angebotes ist es, Kinder zu sensibilisieren für den richtigen Umgang mit Lebensmitteln. Und ihnen auch zu zeigen, das man mit frischen Waren wunderbare Gerichte herstellen kann.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kochen und Backen machte Riesenspaß

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


In Wissen sucht der Bauer die Frau und Sabrina I. übernimmt das Regiment

Bis Aschermittwoch hat Prinzessin Sabrina I. das Sagen in Wissen und mit der Rathausstürmung pünktlich um 13.11 Uhr wurde die närrische Hochphase des Karnevals an der Sieg eingeläutet. Vorab hatten traditionell die Frauen im Rathaus schon ihre große Stunde und unter dem Motto „Bauer sucht Frau“ fand im großen Kuppelsaal, dem Stadel, die Scheunenparty statt.


„Rathaus wach auf“: Möhnen stürmen Rathaus in Betzdorf

Ein passendes Motto hatten sich die Närrinnen im Rathaus in Betzdorf an Altweiber als Anspielung auf den Ärztenotstand ausgedacht: „MNVMGHW“ = Medizinische Notfallversorgung mit gefährlichem Halbwissen. Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Vorgesetzten oder Bürgermeister“.


VG Altenkirchen-Flammersfeld läutete die tollen Tage ein

Bereits am Mittwoch, 19. Februar, also einen Tag zu früh, läuteten die Obermöhnen Annalena (Klein) und Isabell (Schneider) die Regentschaft der Frauen in der VG ein. Der Grund: Durch die Fusion der Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld könnte es zu Platzproblemen kommen, wenn alle Karnevalsvereine am Donnerstag im Ratssaal auftreten. Daher hatte man sich entschlossen die Hobby-Carnevalisten aus dem Erbachtal (HCE) am Mittwoch zu empfangen.


Die Möhnen übernahmen die Macht im Kreis Altenkirchen

Im Altenkirchener Kreishaus haben die Möhnen die Macht übernommen. Landrat Dr. Peter Enders wurde Altweiber pünktlich um 11.11 Uhr entmachtet. Angeführt von Anne Becher, Angela Grau und Geesche Brenncke ließen die Karnevalistinnen der Verwaltung ihrem neuen Chef keine Chance, weiter zu regieren. Gefeiert wird hier in diesem Jahr unter dem Motto „Notruf 810 – Feiern bis der Arzt kommt!“


Region, Artikel vom 21.02.2020

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Alaaf! Sechs Tage Ausnahmezustand stehen auch im Kreis Altenkirchen auf dem Programm, wenn alle Närrinnen und Narren von Altweiber bis Veilchendienstag Karneval feiern. Los geht’s am Donnerstag mit den Rathausstürmungen in vielen Orten, und bis in die Nacht ziehen sich die Partys. Wir haben die Übersicht, wo an Altweiber und in den kommenden Tagen was los ist.




Aktuelle Artikel aus Region


In Wissen sucht der Bauer die Frau und Sabrina I. übernimmt das Regiment

Wissen. Unter dem Motto „Bauer sucht Frau“ hatten es sich die Damen und Herren des Rathauses in Wissen an Weiberfastnacht ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld läutete die tollen Tage ein

Altenkirchen/Obererbach. Am Mittwoch, 19. Februar, begann für die Damen der Verwaltung bereits der „Schwerdonnerstag“. Neben ...

Ein dreifach „Hürwels Binanner“: Karneval hält Einzug in Hövels

Hövels. Bevor das muntere Treiben im Bürgerhaus seinen Lauf nahm, hatte man sich zunächst beim Imbiss Fuchsbau mit einem ...

Stricker verlängert bei der SG Mittelhof/Niederhövels

Stricker zeigte sich zur seiner Verlängerung angriffslustig: ,,Ziel ist es, sich stetig zu verbessern und keinen Stillstand ...

Gottesdienst mit Krankensalbung der Horhausener Seniorenakademie

Horhausen. Die Seniorenakademie der Pfarrgemeinde St. Maria Magdalena Horhausen lädt für Mittwoch, 11. März um 15 Uhr zum ...

Studie: Frauen in Führungspositionen – fast unvorstellbar

Siegen. Frauen als Unternehmens-Gründerinnen kommen in Wirtschafts-Schulbüchern fast gar nicht vor. Auch weibliche Unternehmerinnen ...

Weitere Artikel


Horhausen sucht wieder den Superstar

Horhausen. Nach dem großen Interesse am ersten Musikwettbewerb in der Region Horhausen, werden nun wieder neue Talente gesucht. ...

In Fensdorf brannte eine Hecke

Fensdorf. Starker Brandgeruch wurde wahrgenommen und beim Blick aus dem Fenster Feuerschein schreckten die Bewohner eines ...

Okay-Veranstaltungsservice lädt ein

Herdorf. Zu einem Tag der offenen Tür lädt das Unternehmen Okay-Veranstaltungen am Freitag, 20. April, ab 17 Uhr in seinen ...

Übung für Jugendfeuerwehren

Es wurde angenommen, dass eine Bombe im Abfall lag, explodierte und die Hallen, in denen die Abfallcontainer stehen, in Brand ...

Wer ist die Schönste im Westerwald?

„Die landwirtschaftliche Nutzung extensiver, artenreicher Mähwiesen stellt einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft dar,“ ...

Landfrauen überreichten Spende an Pfarrer Franz Meurer

Altenkirchen. Für seinen Vortrag auf dem Landfrauentag 2012 sowie für die Anerkennung seines sozialen Engagements überreichten ...

Werbung