Werbung

Region |


Nachricht vom 04.12.2007    

Erschöpft, aber tief beeindruckt

Eine 50-köpfige Reisegruppe aus den Kreisen Altenkirchen und Neuwied besuchte jetzt auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Elke Hoff (FDP) das politische Berlin.

elke hoff und besucher

Region. Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr
konnte die FDP-Bundestagsabgeordnete Elke Hoff eine Reisegruppe aus dem
nördlichen Rheinland-Pfalz im Berliner Reichstag zu einer politischen
Informationsfahrt begrüßen. Elke Hoff hatte die 50 politisch Interessierten – sie kamen überwiegend aus den Landkreisen Altenkirchen und Neuwied – zu der viertägigen Tour in die Hauptstadt eingeladen. Trotz des vorweihnachtlichen Stresses nahm sich die Abgeordnete gerne Zeit, den Teilnehmern über die Arbeit des Bundestages sowie der FDP-Fraktion zu berichten und ihnen Einblicke in ihre eigenen Aufgaben als abrüstungspolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion und Mitglied im Verteidigungsausschuss zu geben. Aus einer abwechslungsreichen
Fragerunde entwickelte sich eine interessante Diskussion.
Neben der Besichtigung des Bundestages hatte das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung für die Rheinland-Pfälzer ein Programm mit Besuchen bedeutender Stationen des politischen Berlins zusammengestellt. Nach der Ankunft an der Spree gab es am zweiten Tag eine Führung durch die frühere Stasi-Zentrale und heutige Forschungs- und Gedenkstätte Normannenstraße. Nach einer Stadtrundfahrt folgte ein Besuch beim Bundespresseamt. Während der folgende Vormittag ganz im
Zeichen des Reichstag-Besuches stand, ging es am Nachmittag zum Jüdischen Museum in Berlin-Kreuzberg.
Zum Abschluss fand am vierten Tag der zweite Teil der Stadtrundfahrt durchs politische Berlin statt. Erschöpft, aber tief beeindruckt von den Erlebnissen kehrte die Reisegruppe dann am Abend nach Rheinland-Pfalz zurück.
Auch im kommenden Jahr wird Elke Hoff wieder politisch Interessierte aus
ihrem Wahlkreis mit mehrtägigen Fahrten nach Berlin das politische Zentrum Deutschlands näherbringen. Elke Hoff mit Blick auf 2008: "Ich freue mich schon jetzt auf weitere interessante Begegnungen mit den Menschen aus Rheinland-Pfalz."
xxx
Foto: Die Abgeordnete Elke Hoff (Mitte) mit den Berlin-Besuchern vor den Räumen der FDP-Fraktion im Reichstag.



Kommentare zu: Erschöpft, aber tief beeindruckt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Zu einem Schuppenbrand in Hamm wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg am Donnerstagmorgen, 6. August, gegen 10.40 Uhr alarmiert. Schon auf der Anfahrt zur Einsatzstelle in die Straße „Im Wäschgarten“ war eine riesige schwarze Rauchsäule am Himmel sichtbar.


Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

„Lokal Einkaufen - Heimat stärken“ gewinnt immer mehr an Bedeutung. Genau hier setzt die neue Web-App der Wissener Einzelhändler und Dienstleister an. Denn ab Mitte August werden zum Start schon rund 15 Geschäfte aus Wissen ihre Angebote und Informationen auf „Marktplatz-Wisserland“ für jeden sichtbar immer aktuell im Internet präsentieren.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Verdächtiger aus dem Kreis Altenkirchen soll 46-Jährigen in Eitorf getötet haben

Nach dem Fund eines Toten am vergangenen Sonntag, 2. August, in Eitorf-Merten hat die Mordkommission der Bonner Polizei am Mittwoch zwei Männer festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, den 46-Jährigen getötet zu haben. Einer von ihnen soll aus dem Kreis Altenkirchen kommen.




Aktuelle Artikel aus Region


„Corona-Disziplin“ auf dem Bau im Kreis Altenkirchen sinkt

Kreis Altenkirchen. Immer häufiger werde wieder „im alten Trott“ gearbeitet – wie vor der Corona-Pandemie. Viele Bauunternehmen ...

Reparatur-Café startet wieder mit neuem Standort in Kausen

Kausen. Seit Oktober 2017 konnte die Projektgruppe „Reparatur-Café“ mit ihrem hoch motivierten Team in über 500 Fällen Bürgern ...

L 278 bei Gebhardshain in Richtung Wissen wieder frei

Gebhardshain. Das hat der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Wissing mitgeteilt. Rund 1,5 Millionen Euro hat das Land ...

1,58 Millionen Euro für Ausbau der K 93 in Niederfischbach

Niederfischbach. Moderne Straßen sind nach Auffassung des Verkehrsministers ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Wirtschaft ...

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Hamm. Diese rückte mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Die Rauchwolke war schon vom Feuerwehrhaus in Hamm aus zu ...

Waschanlage in Mudersbach darf vorerst wieder betrieben werden

Mudersbach. Walter und Tim Hering betreiben bereits seit mehreren Jahren eine Tankstelle nebst zugehöriger Waschanlage, ...

Weitere Artikel


Kirchenkreis: Absage an "Sterbehilfe"

Kirchen. Seit vielen Jahren dient der Empfang des Kirchenkreises, stets zu Beginn des neuen Kirchenjahres am ersten Advent, ...

Mit Musik auf Weihnachten eingestimmt

Altenkirchen. Mit gleich zwei weihnachtlichen Konzertstunden stimmten kleine und große Schüler der Kreismusikschule Altenkirchen ...

Wehner: Sprachkompetenz fördern

Kreis Altenkirchen. Zufrieden mit dem Abschneiden der deutschen Grundschulkinder bei der jüngsten Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung ...

25-Jähriger tödlich verunglückt

Hilgenroth/Bachenberg. Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Montagnachmittag auf der K 37 zwischen ...

Groß und Klein stellten Baum auf

Hilkhausen. In Hilkhausen waren im Dorfgemeinschaftshaus die kleinen Wichtel ganz fleißig. Während der Proben für die Weihnachtsfeier ...

VdK Neitersen feierte Jahresabschluss

Schöneberg. Eine Veranstaltung, die immer in seinem Terminplan stehe, nannte Bürgermeister Heijo Höfer in seinen Grußworten ...

Werbung