Werbung

Nachricht vom 25.04.2012    

Kreismusikschule präsentiert Musical im Kulturwerk Wissen

Die „Pop Music School“ erwacht zu neuem Leben – nach dem Überraschungserfolg des ersten Teils werden am 2. und 3. Juni über 70 Akteure mit „Pop Music School 2“ die Fortsetzung des Kreismusikschulmusicals im Kulturwerk Wissen präsentieren.

Mit dem Kreismusikschulmusical "Pop Music School 2" sorgen die ehrgeizigen “Young Talents” am ersten Juniwochenende für Furore im Wissener Kulturwerk.

Kreis Altenkirchen. Flashmob in der Kreisverwaltung oder freudiger Ansturm der Musical-Darsteller auf die Proben? Immer öfter gibt es sie: Spontane Menschenaufläufe auf öffentlichen Plätzen. Hat es jetzt auch Altenkirchen erreicht? Es schien fast so, als der große Sitzungssaal der Kreisverwaltung von zig Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen gestürmt wurde. Doch das Großtreffen war keine kurzfristige Versammlung sondern von langer Hand geplant.

Seit über einem halben Jahr laufen die Vorbereitung für die Fortsetzung des großen Kreismusikschulmusicals „Pop Music School 2“. Nach Castings und einzelnen Übungseinheiten gehen die Proben nun in die heiße Phase. Am ersten Juniwochenende öffnen sich an zwei Abenden die Vorhänge für die Eigenproduktion von Milena Lenz (Scheuerfeld). Über 70 Akteure werden dann auf der Bühne stehen und die fetzige „Pop Music School“ zu neuem Leben erwecken.

Nach dem fulminanten Überraschungserfolg von „Pop Music School: Eine Musikschule steht Kopf“ (die Produktion heimste 2010 nach Erfolgen in der Heimat auch beim europäischen Jugendmusicalfestival sechs Nominierungen und den begehrten Preis für die beste Eigenkomposition ein) stand für alle Beteiligten schnell fest: Dieses Märchen muss weitergehen! Also setzte sich Lenz ein Jahr später wieder an ihren Schreibtisch, ließ ihre Geschichte weiterleben, komponierte neue Songs und erfand neue Figuren hinzu. Ebenso wie die Darsteller – das Gros der bewährten Crew ist wieder mit dabei – wurden auch die Charaktere erwachsener. Für die neu hinzu geschriebenen Rollen fanden bereits im letzten Jahr Castings statt. Während die Hauptfiguren von Jugendlichen und jungen Erwachsenen gemimt werden, fand sich auch für die jüngeren Musikbegeisterten schnell wieder der richtige Platz: Der „Pop Music School 2“-Chor war mit über 40 Kindern geboren. Mit ihrem Musical greift Lenz die Themen der Jugend auf: Freundschaft, Liebe aber auch Mobbing, Neid und Geltungsdrang werden auf der Bühne ausagiert.

Zur Geschichte: Die sympathische „Pop Music School“ bekommt Konkurrenz. Erfolgsverbissen und hinterhältig versuchen die ehrgeizigen Schüler der „Young Talent School“ den Jungs und Mädchen der „Pop Music School“ den Rang abzulaufen. Die Tage der „Pop Music School“ scheinen gezählt. Ob der smarte Phil, die fesche Doreen und die taffe Lynn es gemeinsam mit ihren Freunden schaffen werden, die Zukunft ihrer Schule zu retten?

Das wird sich im Wissener Kulturwerk zeigen. Die Aufführungen finden am Samstag, den 2. (Beginn 19 Uhr, Einlass 18.30 Uhr) und Sonntag, den 3. Juni (Beginn 19 Uhr, Einlass 18.30 Uhr) statt. Tickets gibt’s im Vorverkauf ab dem 2. Mai bei der Kreismusikschule Altenkirchen und den Zweigstellen der Kreissparkasse in Altenkirchen, Wissen, Hamm und Betzdorf. Der Eintrittspreis beträgt im Vorverkauf 9 Euro, an der Abendkasse 11 Euro. Weitere Informationen erteilt die Kreismusikschule unter der Telefonnummer 02681-812283. Einen ersten Vorgeschmack gibt es im Internet unter www.popmusicschool-ak.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kreismusikschule präsentiert Musical im Kulturwerk Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Zu mehreren Unfällen wurde die Polizei Betzdorf im Laufe des Freitags gerufen. Zum Teil kam es aufgrund von überfrierender Nässe zu Vorfällen, ein Autofahrer überschlug sich mit seinem Wagen. Auch ein Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich.


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Informatiker trifft Mensch, dieses nicht ganz ernst gemeinte Fazit ziehen die beiden Organisatoren des Stammtischs, Markus Bläser und Marc Nilius. Das Thema des Abends war „Digitalisierung - Herausforderungen für Industrie und Gewerbe im neuen Jahrzehnt“. Neben den üblichen Verdächtigen der lokalen IT-Szene waren einige Gäste anwesend. Genau so bunt wie die Zusammensetzung der Teilnehmer waren auch die Gespräche.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

VIDEO | Bei dem traditionellen Neujahrsempfang der Westerwald Bank am Freitagabend, 17. Januar in der Stadthalle Ransbach-Baumbach konnte Vorstandssprecher der Westerwald Bank Wilhelm Höser mehr als 750 Gäste begrüßen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Die Wäller Wirtschaft: Entwicklung, Herausforderungen und Förderung

Limbach. Die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Westerwaldkreises mit besten Kontakten in ...

Stefan Reusch im Kulturwerk: Jahresrückblick einmal anders

Wissen. Bereits die ersten Minuten von Stefan Reuschs Programm zeigten am Sonntagabend (12. Januar) dem Publikum, wohin die ...

Begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem

Herdorf. Zu hören waren eine begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem, deren hohes Niveau den Rahmen ...

Buchtipp: „Der große Kunstraub“ von Ernst Künzl

Dierdorf/Oppenheim. Nach Künzls Recherche geschah der Höhepunkt des Kunstraubes im Altertum mit dem Aufstieg Roms in der ...

Von der Gregorianik zur Popkultur

Montabaur. Zwei Tage, 13 Dozenten und 18 Workshops
Workshops und Reading Sessions mit namhaften Dozenten, eine Noten- und ...

Quadro Nuevo: die europäische Antwort auf argentinischen Tango

Betzdorf. Arabesken, Balkan-Swing, Balladen, waghalsige Improvisationen, Melodien aus dem alten Europa und mediterrane Leichtigkeit ...

Weitere Artikel


Maiverein "Immergrün" lädt ein

Herkersdorf/Offhausen. Grund zum Feiern hat der Maiverein "Immergrün" Offhausen. Es ist schon ein „starkes Stück Heimat“ ...

Kreativitätspause im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Kreis Altenkirchen. Beim Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft", der früher unter dem Namen "Unser Dorf soll schöner ...

Neue Schulberaterin an der BBS Wissen

Wissen. Pfarrerin Marion Holzhüter wurde jetzt die Funktion einer Studiendirektorin als „Regionale Schulberaterin für Evangelische ...

Ortsdurchfahrt Forst weiterhin gesperrt

Forst. Seit einem Jahr erfolgen umfangreiche Bauarbeiten beim Ausbau der Ortsdurchfahrt der Landesstraße 267 in Forst, die ...

Neuer CDU-Gemeindeverband gegründet

Altenkirchen/Weyerbusch. „Ich halte es genau für den richtigen Schritt, dass sich der CDU Stadtverband Altenkirchen und der ...

Not der Hebammen in der Region wird immer größer

Not der Hebammen wird immer größer
Bätzing-Lichtenthäler: Hebammen übernehmen wichtige Aufgabe

Erneut tauschten sich ...

Werbung