Werbung

Nachricht vom 25.04.2012 - 11:23 Uhr    

Kreismusikschule präsentiert Musical im Kulturwerk Wissen

Die „Pop Music School“ erwacht zu neuem Leben – nach dem Überraschungserfolg des ersten Teils werden am 2. und 3. Juni über 70 Akteure mit „Pop Music School 2“ die Fortsetzung des Kreismusikschulmusicals im Kulturwerk Wissen präsentieren.

Mit dem Kreismusikschulmusical "Pop Music School 2" sorgen die ehrgeizigen “Young Talents” am ersten Juniwochenende für Furore im Wissener Kulturwerk.

Kreis Altenkirchen. Flashmob in der Kreisverwaltung oder freudiger Ansturm der Musical-Darsteller auf die Proben? Immer öfter gibt es sie: Spontane Menschenaufläufe auf öffentlichen Plätzen. Hat es jetzt auch Altenkirchen erreicht? Es schien fast so, als der große Sitzungssaal der Kreisverwaltung von zig Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen gestürmt wurde. Doch das Großtreffen war keine kurzfristige Versammlung sondern von langer Hand geplant.

Seit über einem halben Jahr laufen die Vorbereitung für die Fortsetzung des großen Kreismusikschulmusicals „Pop Music School 2“. Nach Castings und einzelnen Übungseinheiten gehen die Proben nun in die heiße Phase. Am ersten Juniwochenende öffnen sich an zwei Abenden die Vorhänge für die Eigenproduktion von Milena Lenz (Scheuerfeld). Über 70 Akteure werden dann auf der Bühne stehen und die fetzige „Pop Music School“ zu neuem Leben erwecken.

Nach dem fulminanten Überraschungserfolg von „Pop Music School: Eine Musikschule steht Kopf“ (die Produktion heimste 2010 nach Erfolgen in der Heimat auch beim europäischen Jugendmusicalfestival sechs Nominierungen und den begehrten Preis für die beste Eigenkomposition ein) stand für alle Beteiligten schnell fest: Dieses Märchen muss weitergehen! Also setzte sich Lenz ein Jahr später wieder an ihren Schreibtisch, ließ ihre Geschichte weiterleben, komponierte neue Songs und erfand neue Figuren hinzu. Ebenso wie die Darsteller – das Gros der bewährten Crew ist wieder mit dabei – wurden auch die Charaktere erwachsener. Für die neu hinzu geschriebenen Rollen fanden bereits im letzten Jahr Castings statt. Während die Hauptfiguren von Jugendlichen und jungen Erwachsenen gemimt werden, fand sich auch für die jüngeren Musikbegeisterten schnell wieder der richtige Platz: Der „Pop Music School 2“-Chor war mit über 40 Kindern geboren. Mit ihrem Musical greift Lenz die Themen der Jugend auf: Freundschaft, Liebe aber auch Mobbing, Neid und Geltungsdrang werden auf der Bühne ausagiert.

Zur Geschichte: Die sympathische „Pop Music School“ bekommt Konkurrenz. Erfolgsverbissen und hinterhältig versuchen die ehrgeizigen Schüler der „Young Talent School“ den Jungs und Mädchen der „Pop Music School“ den Rang abzulaufen. Die Tage der „Pop Music School“ scheinen gezählt. Ob der smarte Phil, die fesche Doreen und die taffe Lynn es gemeinsam mit ihren Freunden schaffen werden, die Zukunft ihrer Schule zu retten?

Das wird sich im Wissener Kulturwerk zeigen. Die Aufführungen finden am Samstag, den 2. (Beginn 19 Uhr, Einlass 18.30 Uhr) und Sonntag, den 3. Juni (Beginn 19 Uhr, Einlass 18.30 Uhr) statt. Tickets gibt’s im Vorverkauf ab dem 2. Mai bei der Kreismusikschule Altenkirchen und den Zweigstellen der Kreissparkasse in Altenkirchen, Wissen, Hamm und Betzdorf. Der Eintrittspreis beträgt im Vorverkauf 9 Euro, an der Abendkasse 11 Euro. Weitere Informationen erteilt die Kreismusikschule unter der Telefonnummer 02681-812283. Einen ersten Vorgeschmack gibt es im Internet unter www.popmusicschool-ak.de.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kreismusikschule präsentiert Musical im Kulturwerk Wissen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Buchtipp: „Todesspiel im Hafen“ von Klaus-Peter Wolf

Dierdorf. Der Roman „Todesspiel im Hafen“ trägt den Untertitel „Sommerfeldt räumt auf“ und ist der abschließende dritte Band ...

Daadetaler Orchesternachwuchs präsentiert „Sounds of Cinema“

Daaden. Das Jugendorchester der Daadetaler Knappenkapelle e.V. steckt mitten in der heißen Vorbereitungsphase: Am Sonntag, ...

Der Kartoffelmarkt Steimel steht vor der Tür

Steimel. Passend zu dem Motto gibt es dieses Jahr wieder erfrischende Cocktails in der Sekt-und Cocktailbar. Mit Sex on ...

Zum Tag des offenen Denkmals ins Quereinhaus

Oberirsen-Rimbach. Ganz nach dem diesjährigen Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“: Denkmalschutz, Wärmedämmung ...

Vom Wurzelnschlagen und dem Glück des Ankommens

Wissen-Schönstein. Früher war Zuhause der Ort, von dem man kam – und heute? Wo gehören wir hin? Was ist unser Zuhause in ...

Tag des offenen Denkmals: Umbrüche in Kunst und Architektur

Altenkirchen/Flammersfeld. Am nächsten Sonntag, dem 8. September, können wieder viele historische Schätze der Region besichtigt ...

Weitere Artikel


Maiverein "Immergrün" lädt ein

Herkersdorf/Offhausen. Grund zum Feiern hat der Maiverein "Immergrün" Offhausen. Es ist schon ein „starkes Stück Heimat“ ...

Kreativitätspause im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Kreis Altenkirchen. Beim Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft", der früher unter dem Namen "Unser Dorf soll schöner ...

Neue Schulberaterin an der BBS Wissen

Wissen. Pfarrerin Marion Holzhüter wurde jetzt die Funktion einer Studiendirektorin als „Regionale Schulberaterin für Evangelische ...

Ortsdurchfahrt Forst weiterhin gesperrt

Forst. Seit einem Jahr erfolgen umfangreiche Bauarbeiten beim Ausbau der Ortsdurchfahrt der Landesstraße 267 in Forst, die ...

Neuer CDU-Gemeindeverband gegründet

Altenkirchen/Weyerbusch. „Ich halte es genau für den richtigen Schritt, dass sich der CDU Stadtverband Altenkirchen und der ...

Not der Hebammen in der Region wird immer größer

Not der Hebammen wird immer größer
Bätzing-Lichtenthäler: Hebammen übernehmen wichtige Aufgabe

Erneut tauschten sich ...

Werbung