Werbung

Nachricht vom 08.05.2012    

Film: "Im Schatten des Bösen"

Im evangelischen Partnerkreis Muku im Ostkongo leiden Frauen unter unsäglicher Gewalt. Der evangelische Kirchenkreis Altenkirchen will helfen, dies setzt aber Information voraus, um tatsächlich Hilfe dorthin zu bringen die auch Sinn macht. Am Montag, 14. Mai, 19.30 Uhr gibt es den Film "Im Schatten des Bösen" im Forum der evanglischen Kirche zu sehen.

Frauen im Kongo leiden vor allem unter den noch immer gewalttätigen Auseinandersetzungen in ihrem Land. Wie kann ihnen geholfen werden? Im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen gibt es dazu eine Reihe von Veranstaltungen, demnächst zwei Angebote von Filmdokumentationen. Foto: medica mondiale

Kreis Altenkirchen. 40 Prozent der Frauen im Ostkongo wurden in den vergangenen Jahren Opfer von „sexueller Gewalt“. Vorwiegend in den kriegerischen Auseinandersetzungen, die immer wieder in diesem rohstoffreichen Bereich des Kongos aufflammen, in dem auch die Partner des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen – in Muku – leben, werden Vergewaltigungen von Frauen und Mädchen gezielt als Mittel von Terror, Demütigung oder Vergeltung/Rache eingesetzt.

Verschiedene Gruppen im Kirchenkreis entschlossen sich daher, dass das Thema „Gewalt gegen Frauen im Kongo“ zunächst ausführlicher thematisiert werden soll und dass man gemeinsam mit anderen Aktiven darüber nachforscht, wie man gezielte Hilfe anbieten kann.

Kürzlich gab es dazu bereits eine - vom Synodalen Arbeitskreis für Frauenfragen in Kooperationen mit der Evangelischen Erwachsenenbildung und dem Katholischen Bildungswerk Marienthal – gut besuchte Informationsveranstaltung mit Daniela Gierschmann, Referentin von „medica mondiale“, die im „Forum“ der Evangelischen Kirchengemeinde Altenkirchen von den schlimmen Folgen berichtete, die Frauen erleiden müssen, die Opfer des Kriegs- und Machttreibens im Kongo geworden sind.

In zwei weiteren Informationsveranstaltungen – diesmal in Kooperation mit dem Arbeitskreis der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Altenkirchen - soll mit der Filmdokumentation „Im Schatten des Bösen“ erneut das Thema der Gewalt gegen Frauen im Kongo aufgegriffen werden und über gezielte Hilfsmöglichkeiten nachgedacht werden. Gezeigt wird der Film – für alle Interessierten - am Montag, 14. Mai, 19.30 Uhr, im Forum der Ev. Kirchengemeinde Altenkirchen (Eingang Schlossplatz) und am Donnerstag, 21. Juni, 14.30 Uhr, im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Hamm. (PES)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Film: "Im Schatten des Bösen"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis wieder leicht gestiegen

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen im Kreis Altenkirchen bei 193. Das ist laut Kreisgesundheitsamt der Stand von Freitag (30. Oktober, 13 Uhr).


Corona-Fall in Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe

In der Werkstatt der Lebenshilfe in Mittelhof-Steckenstein gibt es einen bestätigten Fall einer Corona-Infektion bei einem Beschäftigten. Vorstand, Geschäftsführung und Werkstattleitung haben sich daher am Donnerstag am frühen Abend entschieden, die Werkstatt in Mittelhof bereits zum 30. Oktober zu schließen.


Betzdorfer Polizei nach Fußballspiel in Betzdorf gefordert

Spiel und schließlich auch die Contenance verloren: Die Partie der Fußball-Kreisliga B II WW/S zwischen Ata Betzdorf und der SG Mittelhof hatte auch den Einsatz von Betzdorfer Polizisten zur Folge. Die Gäste, als Tabellenführer angereist, entschieden das Spiel auf dem Platz in Betzdorf-Bruche mit 3:2 (0:1) für sich.


Reaktionen auf Corona-Maßnahmen: „Unsinnig“ und „unverständlich“

Mit „Lockdown light“ ist das erneute Zurückfahren des öffentlichen Lebens im Vergleich zum Frühjahr, als die komplette Republik fast zu 100 Prozent still stand, überschrieben. Nichtsdestotrotz macht sich auch rund um Altenkirchen teils Frust und Unverständnis über die von oben verordneten Maßnahmen für den November breit, die helfen sollen, die Ausbreitung des Covid-19-Virus zu verlangsamen.




Aktuelle Artikel aus Region


Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Mainz/Region. Die Infektionsketten können durch Einschränkungen der Kontakte zum jetzigen Zeitpunkt wirkungsvoll unterbrochen ...

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis wieder leicht gestiegen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im März 657 Menschen positiv getestet, das sind 18 ...

Corona-Fall in Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe

Mittelhof. Das Gesundheitsamt hat für die betroffene Gruppe eine Quarantäne bis einschließlich Mittwoch, 4. November 2020, ...

Mutter getötet – Anklage gegen Mudersbacher wegen Totschlag

Mudersbach/Koblenz. Der Mann sitzt seit dem 4. August in Untersuchungshaft. In der Anklageschrift wird ihm zur Last gelegt, ...

Betzdorfer Polizei nach Fußballspiel in Betzdorf gefordert

Betzdorf. Lange Zeit sah die Mannschaft von Ata Betzdorf im Treffen gegen den Spitzenreiter der Kreisliga B II WW/S, die ...

Sozialstation: Im Herzen Niederfischbachs ist Hilfe nah

Niederfischbach. Im Herzen des Ortes, an der Konrad-Adenauer-Straße 89, sind die Mitarbeiterinnen um Pflegedienstleitung ...

Weitere Artikel


Nachwuchsfahrer des RSC Betzdorf gut in Form

Betzdorf. Bei den Landesverbandsmeisterschaften in Trier belegte Jeremias Schramm vom „Horczyk-Tretmühle Team“ zweimal den ...

Platz 2 beim Planspiel Börse

Wissen. Mit ungewöhnlichem Namen traten drei pfiffige Schüler aus dem Leistungskurs Volkswirtschaftslehre der Jahrgangsstufe ...

Fluterschen erhält 12.000 Euro vom Land

Fluterschen. Für die Durchführung einer Dorfmoderation hat die Ortsgemeinde Fluterschen vom Land eine Zuwendung in Höhe von ...

Starker Partner für drei Schulen im AK-Land

Wissen/Kreisgebiet. Die Westerwald Bank hat ihr Engagement in der Zusammenarbeit mit heimischen Schulen erweitert und drei ...

Feuerwehrfest in Pleckhausen

Pleckhausen. Vom 18. Mai bis 20. Mai findet in Pleckhausen das traditionelle Feuerwehrfest der Pleckhauser Wehr statt.
Höhepunkt ...

Kevin Werlen ist Bezirkskönig

Friesenhagen. Der Bezirkskönigsball des Bezirksverbandes Marienstatt im Bund der historischen deutschen Schützenbruderschaften ...

Werbung