Werbung

Nachricht vom 10.05.2012    

Erzieherinnen im Kreis spezialisierten sich

Mit der Weiterbildungsmaßnahme "Frühpädagogik", machten sich 22 Erzieherinnen aus dem Landkreis Altenkirchen fit für die Bedürfnisse der unter Dreijährigen, die in den Kindertagesstätten vermehrt aufgenommen werden.

22 Erzieherinnen erhielten ihre Zertifikate "Fachkraft für Frühpädagogik" überreicht. Foto: KV

Kreis Altenkirchen. Jüngere Kinder sind nicht einfach nur kleinere Kinder! Jüngere Kinder haben aufgrund ihres Entwicklungsstandes noch ganz andere Bedürfnisse und Interessen als Kinder von drei bis sechs Jahren.

Um diese Bedürfnisse näher kennen zu lernen, nahmen kürzlich 22 Erzieherinnen aus dem Landkreis Altenkirchen an einer speziellen Weiterbildung zur Fachkraft für Frühpädagogik, die in Kooperation von Sozialpädagogischen Fortbildungszentrum Mainz, Kreisvolkshochschule und Jugendamt Altenkirchen angeboten wurde, teil. An 20 Fortbildungstagen konnten die Erzieherinnen ihre bestehenden Kenntnisse erweitern, vertiefen und in die Praxis ihrer jeweiligen Kindertagesstätten übertragen.
Viele Träger ermöglichten ihren Erzieherinnen die Teilnahme durch Übernahme der Weiterbildungskosten. Die Leiterinnen und Kollegen und Kolleginnen in den Kindertagesstätten unterstützten die Qualifizierung durch Freistellungen der Kursteilnehmerinnen an den Fortbildungstagen. Zudem stellten sich die beteiligten Einrichtungen an zwei Vormittagen für die gegenseitige Hospitation der Erzieherinnen zur Verfügung. Ein reger Erfahrungsaustausch war somit neben den eigentlichen Kursinhalten wichtiger Bestandteil der Qualifizierung.

Ende April stellten die Erzieherinnen dann ihre Abschlussarbeiten und –präsentationen der Öffentlichkeit vor. In einer anschließenden kleinen Feierstunde überbrachte die Kreisbeigeordnete Erika Hüsch persönlich und auch im Namen von Landrat Michael Lieber Grußworte und Glückwünsche und übergab die Zertifikate „Fachkraft für Frühpädagogik“.
Diese Qualifikationsmaßnahme zur besseren Betreuung von Kindern unter drei Jahren wird aufgrund des großen Interesses auch zukünftig im Kreis Altenkirchen angeboten.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Erzieherinnen im Kreis spezialisierten sich

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Vor Weihnachten Mülheim-Kärlich, nun Betzdorf: Welches Lehrerkollegium tritt als nächstes auf den Plan, um mit einer Überlastungsanzeige an Landesbildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) auf dramatische Zustände an seiner Realschule plus aufmerksam zu machen? Der Reigen der Kritikpunkte ist breit gefächert: Extrem niedriger Bildungsstand der Kinder nach der Grundschule, Gewalt, keine oder kaum vorhandene Deutschkenntnisse oder das Fehlen von Förderlehrern werden angeprangert.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.




Aktuelle Artikel aus Region


Energietipp: Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Kreis Altenkirchen. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und ...

Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

Wissen. Im Oberstdorf-Hostel untergebracht nutzten die Gruppenmitglieder die strategisch günstige Lage aus und fuhren in ...

VHS-Basiskurs: Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Daher bietet die Kreisvolkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Altenkirchen am Mittwoch, dem ...

Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen machte bei der Besetzung der Leitung ihres Kinder- und Jugendzentrums ...

13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

Wissen. Gegen 15.35 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend ...

Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

„#Dorfkinder haben den Dreh raus, #Dorfkinder bringen neues Leben in alte Mauern, #Dorfkinder behalten das ganze Team im ...

Weitere Artikel


Sonntag Frühlingsfest in Betzdorf

Betzdorf. Das Frühlingsfest "Betzdorf trifft Italien" wird am Sonntag, 13. Mai, um 12 Uhr vor dem Rathaus Betzdorf mit ...

Rettungshundestaffel zeigte Übungen

Altenkirchen/Oberraden. Die Rettungshundestaffel BRH RHS Westerwald
e.V. war auf dem 1. Westerwälder Katastrophenschutztag ...

Horhausen sucht wieder Superstar

Horhausen. Nachdem es bei der ersten Veranstaltung ein eher bunt gemischtes Programm gab, begibt sich die Ortsgemeinde nun ...

Staatssekretärin Heike Raab über Breitbandversorgung im Kreis

Eichelhardt/Kreis Altenkirchen. Auf Einladung des SPD Landtagsabgeordneten Thorsten Wehner hatten sich am Dienstagabend rund ...

Hauptforderungen von Hebammen werden erfüllt

Altenkirchen/Neuwied. „Die Intention über höhere Honorare und Gehälter für Hebammen zu verhandeln, begrüße ich ausdrücklich. ...

Drei Aras sichergestellt - Kripo ermittelt

Altenkirchen. Bei der Überprüfung eines Fahrzeuges und deren drei Insassen aus der Verbandsgemeine Altenkirchen am Dienstag, ...

Werbung