Werbung

Nachricht vom 11.05.2012    

In Kirchen soll Freie Wählergruppe gegründet werden

In der VG Kirchen ist es fünf vor Zwölf, zumindest was die Arbeit in den gewählten Gremien der Verbandsgemeindes und der Stadt angeht. Die Bürger sind die Querelen ziemlich leid. Deshalb soll eine Freie Wählergruppe gegründet werden, die dem Gezänk der etablierten Parteien etwas Konstruktives entgegensetzt.

Thomas Bredenbröker (rechts) möchte in Kirchen eine Freie Wählergruppe installieren. Wolfgang Mies von der FWG Betzdorf stand beratend zur Seite. Foto: Manfred Ermert

Kirchen. In Kirchen ist die Kommunalpolitik der etablierten Parteien so ziemlich in der untersten Schublade angekommen. Deshalb soll nach vielen Jahren wieder eine Freie Wählergruppe (FWG) entstehen. Nach Thomas Bredenbröker ist in der Bevölkerung von Kirchen eine Unzufriedenheit mit der Arbeit der etablierten Parteien feststellbar. Deshalb ist in Kirchen geplant, wieder eine Freie Wählergruppe zu gründen.
Eine erste Info-Veranstaltung fand statt, in der zwanglos über die Aufgaben und vor allem die Gründung der neuen politischen Gruppierung in Kirchen diskutiert wurde.
Manfred Becher von der Kreis-FWG und Wolfgang Mies (FWG Betzdorf) waren zu dem Gespräch eingeladen und standen beratend zur Seite. Manfred Becher informierte über die FWG auf Kreisebene. Bis auf Kirchen und Herdorf gebe es überall freie Wählergruppen; im nächsten Monat würde auch in Flammersfeld eine FWG gegründet. Besonders die politische Neutralität der FWG sollte man zukünftig mehr hervorstellen.

Nach Bredenbröker wird sich die Freie Wählergruppe für einen besseren Politikstil in Kirchen einsetzen, sie setze auf Sachargumente statt auf Polemik. Inhaltliche Diskussionen könnten unabhängig von parteipolitischen Zwängen angestoßen werden. Aufgaben für die politische Arbeit sind in Kirchen genügend vorhanden. Bredenbröker nannte als Beispiel die Haushaltsssanierung, die Erhaltung der Infrastruktur, die Energienutzung aus Windkraft, Beobachtung des Wandels der Bevölkerungsstruktur und der lokalen Verkehrsprobleme. Er wünschte sich mehr Bürgerbeteiligung.
Zunächst ist ein weiteres Treffen am Dienstag, 12. Juni, um 19 Uhr im Kuchenschlösschen vorgesehen. Die Initiatoren hoffen dann auf mehr Resonanz aus der Bevölkerung und um tätige Mithilfe. (erm)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: In Kirchen soll Freie Wählergruppe gegründet werden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.




Aktuelle Artikel aus Region


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Wissen/Region. Am Freitag, 24. Januar, trafen sich auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Altenkirchen rund 250 ...

SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Herdorf. Der 27-jährige Fahrer eines PKW war am 24. Januar 2020, gegen 6.10 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Hellerstraße ...

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Weitere Artikel


Abschlussklasse besuchte Landtag in Mainz

Betzdorf/Mainz. Die Klasse 10a der Bertha von Suttner Realschule plus vom Standort Bühl war im Rahmen des Schulklassenprogramms ...

Westerwälder Band spielt beim Jazz-Festival in Dresden

Region. Die "Schräglage" Jazzband ist in der Region bestens bekannt. Die Band feiert im nächsten Jahr das zehnjährige Bestehen, ...

Henkelpark feiert 100jährigen Geburtstag

Den heutigen Bewohnern aus Rengsdorf ist dieses Anwesen als Villa Henkel und Henkel-Park bekannt. Die Straße heißt heute ...

Fünf Pokale an die Sieg geholt

Wissen/Simmern. Bei der 22. Westerwaldmeisterschaft am 6. Mai in Simmern gelang es den Tänzerinnen und Tänzern der KG Wissen ...

Bericht über Israel-Reise kam an

Betzdorf. Die Junge Union Betzdorf hatte zu einem Reisebericht über Israel in die Bürgergesellschaft nach Betzdorf eingeladen. ...

Aktives Stadtzentrum - Bürger planen ihre Innenstadt

Wissen. Schon lange laufen Planungsarbeiten für die Sanierung der Innenstadt von Wissen. Nun ist eine neue Facette hinzu ...

Werbung