Werbung

Nachricht vom 17.05.2012    

RWE gab 2000 Euro für neue Fenster

Es gab dringenden Sanierungsbedarf am Gebäude der Evangelischen Freikirchlichen Gemeinde in Betzdorf. Die RWE-Aktion "Aktiv vor Ort" half mit 2000 Euro. Projektpate Hans-Werner Werder freute sich mit den Jugendlichen über die erfolgreiche Sanierung.

Das Bild zeigt junge Mitglieder der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde Betzdorf mit RWE-Mitarbeiter Hans-Werner Werder vor den neuen Fenstern. Foto: pr.

Betzdorf. Die Fenster am Gebäude der Evangelischen Freikirchlichen Gemeinde in Betzdorf waren dringend sanierungsbedürftig. Da dies bei der großen Anzahl der Fenster mit einem erheblichen finanziellen Aufwand verbunden war, wurde man auf die RWE-Aktion „Aktiv vor Ort“ aufmerksam. RWE-Mitarbeiter Hans-Werner Werder schlug dieses Projekt zur Förderung vor und so konnte nun ein Teil der Fenster erneuert werden.

Bei „Aktiv vor Ort“ der RWE Deutschland AG werden von Mitarbeitern soziale und gesellschaftsrelevante Projekte vorgeschlagen und vom Unternehmen mit bis zu 2.000 Euro unterstützt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: RWE gab 2000 Euro für neue Fenster

2 Kommentare
Man achte auf sozial und gesellschaftlich relevant bei der evangelischen Freikirche.
MfG
G. Hans
#2 von G. Hans, am 23.05.2012 um 07:46 Uhr
Ich brauche auch neue´Fenster. Aber ich bin ja so blöd und gehe arbeiten. Muß ich wohl alles selber bezahlen. Ach ja, auch noch 1800€ Steuer nachbezahlen. Ich werde ganz weit rechts wählen.
#1 von Fenster´fuchs, am 18.05.2012 um 12:16 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

LESERMEINUNG | Der Kreis Altenkirchen muss sparen und als Teil seiner Haushaltskonsolidierung wird voraussichtlich die Stelle der Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium in Betzdorf als freiwillige Ausgabe gestrichen. Schüler, Eltern, Lehrer und Bürger bringen vor der entscheidenden Kreistagssitzung am 16. Dezember ihre Empörung zum Ausdruck – uns haben mehrere Leserbriefe zum Thema erreicht.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Händler möchten auch an einem Adventssonntag öffnen dürfen

Koblenz. Das Ergebnis: Für drei Viertel der befragten Unternehmer ist die Zahl der vier gesetzlich möglichen verkaufsoffenen ...

Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Eichelhardt. Group Schumacher präsentierte sich im November auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik in Hannover. ...

Apple Pay startet bei der Sparkasse Westerwald-Sieg

Bad Marienberg. „Wir freuen uns, mit der Einführung von Apple Pay all unseren Kunden mobiles Bezahlen ermöglichen zu können“, ...

Einzelhandel in Zeiten des Onlinehandels

Wissen. Es wurde das neue Portal Wisserland.de vorgestellt. Diese Informationsplattform für die Verbandsgemeinde Wissen steht ...

Alle Jahre wieder: Westerwald Bank lud zum Weihnachtsmarktempfang

Hachenburg. Markus Kurtseifer, Vorstand der Westerwald Bank begrüßte die zahlreichen Gäste und ließ in einer kurzweiligen ...

Ehemalige GHS-Halle an zwei Familienbetriebe verkauft

Niederfischbach. Die ehemaligen Bürohallen in Niederfischbach haben eine lange Geschichte. Diese reicht von einem großen ...

Weitere Artikel


Zecken lauern jetzt überall

Region. Zecken lauern im Gras, Unterholz und auf Sträuchern auf Lebewesen, von deren Blut sie sich ernähren. Die Tiere übertragen ...

Jugendliche eroberten Heimatmuseum

Kirchen. 32 Jugendliche aus Gogolin (Polem) stürmten mit ihren Freunden der Geschwister-Scholl-Realschule plus Betzdorf das ...

AK-Schau lockt am Wochenende in die Kreisstadt

Altenkirchen. Der Aktionskreis Altenkirchen mit dem SRS Sportpark haben viel Arbeit in die regionale Messe gesteckt. Am Samstag, ...

Neue Fördermöglichkeiten für Abwasseranlagen

Kirchen. Die erforderlichen Maßnahmen zur Abwasserentsorgung im ländlichen Raum stellen eine besondere Herausforderung dar. ...

Lions Club unterstützt regionale Jugendhilfe

Wahlrod. Ein fröhlich-herzliches Zusammentreffen, namhafte Gäste, eine stilvolle Atmosphäre und wohltuend kurz gehaltene ...

Exkursionen führten ins älteste Industriegebiet Deutschlands

Herdorf/Sassenroth. Im Rahmen der Sonderausstellung über die archäologischen Forschungen der Brüder Otto und Heribert Kipping ...

Werbung