Werbung

Nachricht vom 04.06.2012    

Experten informieren über betriebliche Gesundheitsförderung

Im Rahmen eines Aktionstages zur betrieblichen Gesundheitsförderung, der am 28. Juni in der Westerwald-Akademie stattfindet, informieren Experten über Vorteile und Umsetzungsmöglichkeiten. Insbesondere soll dabei auf die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen eingegangen werden.

Wissen. Neben der großen Bedeutung für jeden Einzelnen gewinnt die Gesundheit in einer älter werdenden Gesellschaft zunehmend an Bedeutung für das Arbeitsleben und den Erfolg der Unternehmen. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, hat die Handwerkskammer (HwK) Koblenz ihr Beratungsangebot ausgebaut: Im Rahmen des Projektes „Handwerk vital & demografiefest“ berät sie Betriebe, Führungskräfte, Arbeitnehmer und Interessierte zur betrieblichen Gesundheitsförderung.

Bei einem Aktionstag der Handwerkskammer Koblenz in der Westerwald-Akademie in Wissen am Donnerstag, 28. Juni, stellen Experten von 15 bis 18 Uhr die Vorteile gesundheitsfördernder Maßnahmen vor und berichten praxisnah über die vielfältigen Umsetzungsmöglichkeiten. Dabei soll insbesondere auch auf die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Betriebe eingegangen werden.

Ein Beispiel der praktischen Umsetzung von gesundheitsfördernden Maßnahmen gibt das Handwerksunternehmen „Huf Haus“ aus Hartenfels im Westerwald. Mit vielfältigen Aktionen und Angeboten werden den Mitarbeitern Anreize zu einer nachhaltig gesunden Lebensweise sowohl im Privat- als auch im Berufsleben gegeben. Ob Rückentraining oder Workshops zu gesunder Ernährung, die Gesundheit der Mitarbeiter ist für das Unternehmen von zentraler Bedeutung.
Der Aktionstag soll Arbeitgeber und Arbeitnehmer für das Thema Gesundheit sensibilisieren und Anregungen geben, wie bereits mit kleinen Schritten gesündere Arbeitsbedingungen geschafft werden können.

Informationen und Anmeldung bei der Westerwald-Akademie der Handwerkskammer Koblenz, telefonisch unter 02742/ 911 157, per Fax unter 02742/967 129, per Mail an westerwald-akademie@hwk-koblenz.de oder im Internet unter www.hwk-koblenz.de/westerwald-akademie.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Experten informieren über betriebliche Gesundheitsförderung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.


Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen

Nach der ersten telefonischen Konferenz der Corona-Task-Force für den Kreis Altenkirchen, seit der Landkreis mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von aktuell 75 im Corona-Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz in der Alarmstufe rot geführt wird, wird es zunächst keine allgemeinen Einschränkung für den gesamten Landkreis geben, die über die Vorgaben der geltenden 11. Corona-Bekämpfungsverordnung hinaus gehen.


Jetzt 103 Corona-Infektionen im Kreis – Inzidenzwert bei 75

Im Verlauf des Wochenendes sind die Infektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen weiter angestiegen: Nach Rückmeldungen der Labore an das Kreisgesundheitsamt steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 381, das sind 34 mehr als am Freitag. Aktuell sind 103 Personen positiv getestet, am Freitag waren es 69.


AK-Land erreicht Corona-Warnstufe rot – was bedeutet das?

Monatelang waren die Corona-Fallzahlen im Kreis Altenkirchen vergleichsweise niedrig. Die in den Fokus gerückte Sieben-Tage-Inzidenz lag vor kurzen noch zwischen 12 und 17. Eine einzige Hochzeit, an der über mehrere Tage eine infizierte Person teilnahm, ließ die Zahlen explodieren, der Kreis ist nun offiziell Risikogebiet. Was bedeutet das nun für das weitere Vorgehen im Kreis?




Aktuelle Artikel aus Region


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

Suche nach „Betzdorfs schönster Laterne“ geht in den Endspurt

Betzdorf. Die Aktion läuft im Rahmen von „Sankt Martin zu Hause“, dem Gemeinschaftsprojekt der Stadt Betzdorf, der Jugendpflege, ...

Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Altenkirchen. 114 positive Fälle aktuell: Die Zahl der mit Covid-19-infizierten Menschen ist in den zurückliegenden 24 Stunden ...

Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit gibt es am Montag elf weitere Fälle im Vergleich zum Vortag. Aktuell sind 114 Personen positiv ...

Grube Bindweide beendet Saison – Letzte Einfahrt am 31. Oktober

Steinebach. Die allgemeinen Öffnungszeiten sind noch am kommenden Wochenende (Samstag und Sonntag) sowie in der nächsten ...

Volksbank Hamm/Sieg spendet an die JSG Hammer Land

Hamm. Seit der Spielsaison August 2020 hat die JSG Hammer Land eine A-Jugend Mannschaft. Diese neue A-Jugend erhielt einen ...

Weitere Artikel


Bach-Kantate zum Mitsingen

Altenkirchen. Kreiskantor Alexander Kuhlo lädt interessierte Chorsängerinnen und Chorsänger dazu ein, am Bach-Kantaten-Projekt ...

Fahrprüfung für Wehrleute im Parcours setzt auf Geschick

Langenbach b.K.. Auf dem Firmengelände des Busunternehmens Knautz in Langenbach bei Kirburg führte der Kreisfeuerwehrverband ...

Königsvogelschießen an Fronleichnam

Wissen-Schönstein. Der Fronleichnamstag, Donnerstag, 7.Juni, steht traditionsgemäß für die St. Sebastianus Schützenbruderschaft ...

„Pop Music School 2“ begeistert das Publikum

Wissen. Das Musical „Pop Music School 2“ der Kreismusikschule Altenkirchen zog am Wochenende rund 1300 Gäste ins Kulturwerk ...

Thujahecke stand in Flammen

Roth-Heckenhof. Am Samstagvormittag, 2. Juni, wurde gegen 10.55 Uhr der Leitstelle in Montabaur eine brennende Hecke im Eschenweg ...

Kriminalisten-Dinner sorgte für vielfachen Genuss

Wissen. Sie sind beide ausgewiesene Experten in Sachen Kriminalistik und der Arbeit in den unterschiedlichen Fachbereichen ...

Werbung