Werbung

Nachricht vom 04.06.2012    

Mitmachen beim Sportabzeichen auch im Olympia-Jahr

Es lohnt sich auch im Olympia-Jahr 2012 beim Erwerb des Deutschen Sportabzeichens mitzumachen. Nach dem grandiosen Erfolg des letzten Jahres fördert die Kreissparkasse Altenkirchen auch im Olympia-Jahr den Erwerb des Sportzeichens in Schulen und Vereinen im Landkreis.

Foto: KSK

Altenkirchen. Nach dem grandiosen Erfolg im vergangenen Jahr, wo die Zahl der Sportabzeichen im Kreis Altenkirchen von 967 auf 3430 hochschnellte, und die Sparkasse insgesamt 85.750 Euro an Vereine und Schulen im Kreis Altenkirchen spendete, ist das Deutsche Sportabzeichen und die damit verbundene Aktion der Sparkasse in aller Munde. Auch im Sportbund Rheinland hat die Sportabzeichen-Förderung im Kreis Altenkirchen ein dickes Ausrufezeichen gesetzt.

Daher wird die Sparkasse ihr Highlight in der Sportförderung auch im Jahre 2012 fortsetzen. In diesen Tagen werden Vereine und Schulen schriftlich darüber informiert, dass für in 2012 abgelegte Sportabzeichen die Sparkasse eine Spende von 10 Euro pro Person leistet. Bis zum 10. Dezember sind die entsprechenden Meldungen an die Kreissparkasse Altenkirchen einzureichen.
Der für die Sportabzeichen-Förderung Verantwortliche in der Kreissparkasse, Johannes Kaspers, freut sich auf eine erneut wachsende Zahl von Sportlerinnen und Sportlern. „Gerade besonders in Schulen haben wir mit unserer Aktion 2011 viele sportliche Initiativen geweckt und somit hat sich die hohe Förderung absolut gelohnt“, sagt Kaspers.
„Die Spendengelder können gezielt in die Vereins- und Nachwuchsarbeit sowie in der Schulsportförderung eingesetzt werden. Da es noch durchaus Steigerungspotential in Schulen und Vereinen gibt, ist die Schallmauer von 5.000 Sportabzeichen im Kreis Altenkirchen durchaus realistisch", so Kaspers.

Als Anreiz für das Mitmachen bei der Sportabzeichen-Aktion und als kleines Dankeschön für alle erfolgreichen Athletinnen und Athleten verlost die Sparkasse nach dem Wettbewerbsende attraktive Einkaufsgutscheine in Sportgeschäften im Kreis Altenkirchen.

Die Sparkassen-Finanzgruppe ist mit einer Fördersumme von fast 90 Mio. Euro der größte nicht-staatliche Sportförderer in Deutschland. 90 Prozent der Mittel fließen davon in den Breitensport. Die Sparkassen-Finanzgruppe ist auch Olympia-Partner der deutschen Olympiamannschaft in London 2012.

Ganz besonders unterstreicht auch die Kreissparkasse Altenkirchen im Landkreis ihre kommunale Verankerung und ihre Verantwortung für die gesellschaftliche Entwicklung. Im Sport gilt dies insbesondere neben dem Sportabzeichen beim Hauptsponsoring der LG Sieg, der Unterstützung des Sparkassen-Hallen-Cups und des Sparkassen-Fitness-Cups sowie der Förderung der überregional spielenden Fussballvereine, wie der SG 06 Betzdorf, der SG Malberg-Rosenheim und der SG Neitersen/Altenkirchen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mitmachen beim Sportabzeichen auch im Olympia-Jahr

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


16 neue Positiv-Fälle – Kreisweit aktuell 129 Infektionen

Die Kreisverwaltung Altenkirchen informiert am Dienstagnachmittag, 24. November, zur jüngsten Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis: Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis steigt gegenüber Montag um 16 auf 1048.


Grundstücke für neue Klinik klar - Corona: Impfzentrum in Wissen

Diejenigen, die gehofft hatten, dass die Vielzahl der Grundstückseigentümer, die ihre Parzellen für den Neubau der DRK-Klinik Westerwald in Müschenbach bereitstellen müssen, ein No-go für das neue Hospital an diesem Standort bedeuten könnte, sehen sich getäuscht. Die Kaufverträge für den benötigten Grund und Boden sind reif für die Unterschriften.


Wild West im Westerwald? In Hirz-Maulsbach fielen heute Schüsse

Man könnte meinen, morgens um 8:30 Uhr sei im beschaulichen Dorf Hirz-Maulsbach die Welt noch in Ordnung. Rinderherden grasen friedlich auf dem Weiden und auch die Pferde genießen die letzten Sonnenstrahlen im November. Wenn dann plötzlich mitten im Dorf Schüsse fallen, wird man schnell aus dieser Idylle aufgeschreckt und in Panik versetzt. So geschehen am heutigen Dienstag, 24. November.


Stadtrat Wissen: Petitionen zum Thema Straßenausbau abgelehnt

Viele Sitzungen verschiedener Gremien in Wissen befassten sich im vergangenen Jahr mit den Straßenausbaubeiträgen bis hin zur Entscheidung im Februar, künftig wiederkehrende Beiträge zu erheben. Doch noch einmal musste sich der Stadtrat mit dem Thema beschäftigen, denn es lagen Seitens der Bürgerinitiative Wissen Petitionen zum Thema Straßenausbau vor.


Grundstücke am Krankenhaus Kirchen können verkauft werden

Die Kuh ist endlich vom Eis: Der Verkauf von Grundstücken in unmittelbarer Nähe zum DRK-Krankenhaus in Kirchen kann vom Kreis Altenkirchen in die Wege geleitet werden. Investoren wollen die Areale (1800 und 1600 Quadratmeter) erwerben, um auf ihnen ihre Pläne zu verwirklichen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wild West im Westerwald? In Hirz-Maulsbach fielen heute Schüsse

Hirz-Maulsbach. Folgendes hat sich nach unserer Recherche heute Morgen abgespielt: Als Pferdebesitzer dabei waren ihre Pferde ...

Auch in schwierigen Zeiten finden die Freunde der Krebshilfe Gieleroth Unterstützung

Horhausen. Die Vorstandsmitglieder vom Verein Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth Jutta Fischer (Vorsitzende) und Ulrich ...

„Digitaler Adventskalender“ löst Grenzen zwischen digitalen und analogen Welten auf

Betzdorf. „Das erste Türchen ist ganz cool“, sagt Lorena Müller. Aber zu viel will die Praktikantin der Jugendpflege Betzdorf-Gebhardshain ...

Enkeltrick: 84-Jährige wird Opfer von „Herrn König“

Betzdorf. Eine 84-jährige Frau aus der Engelsteinstraße in Betzdorf ist Opfer eines Enkeltricks geworden. Die Geschädigte ...

16 neue Positiv-Fälle – Kreisweit aktuell 129 Infektionen

Altenkirchen/Kreisgebiet. 129 Personen im Kreis sind aktuell positiv getestet, 904 geheilt, fünf werden stationär behandelt. ...

Weihnachten klopft bei der Lebenshilfe leise an die Tür

Flammersfeld. Trotz Corona und den damit verbundenen Auflagen und Schutzmaßnahmen herrscht emsiges Treiben und eine positive ...

Weitere Artikel


Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft gegründet

Weyerbusch/Hamm/Flammersfeld. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Wahrung des aus Raiffeisens Schriften und Reden überkommenen ...

VfL Frauen stürmen die Tabellenspitze

Kirchen. Mit zwei furiosen 3:0 Siegen am vierten Spieltag der zweiten Bundesliga West der Frauen setzt sich der VfL Kirchen ...

Nervenkitzel beim Barrierenspringen, Abfeiern bei der Mittsommernachts-Party

Der Donnerstag ist als Jungpferdetag komplett den Nachwuchsspringpferden vorbehalten. In diesen Prüfungen geht es nicht allein ...

Schützenfest in Friesenhagen

Die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Friesenhagen feiert ihr Schützenfest vom 7. bis 10. Juni wieder in und um die Mehrzweckhalle ...

IGS-Schüler erlebten Raiffeisen hautnah

Hamm. Am Wandertag der IGS Hamm stapfte die Klasse 7b, die sich vorher schon im Unterricht mit Wilhelm Friedrich Raiffeisen ...

DRK Betreuungsverein erhielt Dankesurkunde

Altenkirchen/Mainz. Im Mai bekam der Vorstandsvorsitzende des DRK-Betreungsvereines des Kreisverbandes Altenkirchen e.V., ...

Werbung