Werbung

Nachricht vom 04.06.2012    

Nervenkitzel beim Barrierenspringen, Abfeiern bei der Mittsommernachts-Party

Siebtes Raubacher Springfestival auf der Anlage Scheffel mit vielen Attraktionen – Westerwald-Olympiade der Vereine und Hüpfburg für die Kinder

Raubach. Zum siebten Mal in Folge treffen sich die besten Springreiter weit und breit auf der Anlage der Familie Scheffel in Raubach zum jährlichen Springfestival. Auf dem Sandreitplatz unterhalb des Raubacher Sportplatzes mit der wunderschönen Naturtribüne für die Zuschauer finden an vier Tagen, von Donnerstag (21. Juni) bis Sonntag (24. Juni) Springprüfungen statt.

Schöne Pferde, die Höchstleistung bringen auf einer herrlichen Reitanlage: das bietet das siebte Springfestival auf der Reitanlage Scheffel in Raubach. Archivfotos: Holger Kern

Der Donnerstag ist als Jungpferdetag komplett den Nachwuchsspringpferden vorbehalten. In diesen Prüfungen geht es nicht allein um Fehlerpunkte und Zeit, sondern auch um die Bewertung der guten Ausbildung der eleganten und sehr teuren Reitpferde.

Am Freitag wird die erste sehr schwere Leistung in einer Springprüfung der Klasse S-1Stern abverlangt. Am Samstag gibt es eine Springprüfung der Klasse S-1Stern speziell für junge Pferde, um 15.30 das erste sportliches Highlight: eine Springprüfung der Klasse S-2Sterne. Im Anschluss gegen ca. 17.30 Uhr findet die Verleihung des Golden Reitabzeichens an Christian Brühl, einen 21 Jahre jungen Springreiter aus Reckershausen im Hunsrück, statt. Christian Brühl ist Kaderreiter von Rheinland Pfalz und hat im vergangen Jahr den großen Preis von Raubach gewonnen sowie schon mehrmals an Deutschen Meisterschaften der Jungen Reiter teilgenommen.

Gegen ca. 18.00 Uhr beginnt das große Barrierenspringen. Hier ist Nervenkitzel pur angesagt. In einer Hindernisreihe werden die Sprünge von Durchgang zu Durchgang erhöht. Nicht selten werden dabei Höhen erreicht wie bei einem Carport-Dach. Danach ist für Teilnehmer und Zuschauer Stimmung angesagt bei der Mittsommernachts-Party im Festzelt.

Am Sonntag ab 12.00 Uhr findet eine Springprüfung der Klasse S-1Stern mit Stechen speziell für junge Reiterinnen und Reiter unter 25 Jahren statt. Gegen 14.00 Uhr werden die Lachmuskeln der Zuschauer strapaziert bei der Großen Westerwald Olympiade mit den ortsansässigen Vereinen. Hier gilt es einen Hindernissparcours in Teamleistung zu überwinden. Das schnellste Team gewinnt.



Im Anschluss gegen 15.00 Uhr heißt es noch einmal Daumen drücken für die Teilnehmer des Großen Preises von Raubach, einer Springprüfung der Klasse S-2Sterne mit einmaligem Stechen um den Sieg. Der Eintritt für die Zuschauer ist an allen Tagen frei. Am Sonntag steht speziell für die kleinen Besucher eine große Hüpfburg in der Reithalle. An allen Tagen wird besonders gut mit täglich wechselnden Gerichten für das leibliche Wohl gesorgt. Außerdem werden alle Viertelfinalspiele der Fußball-EM auf einer großen Leinwand übertragen.

Zeiteinteilung:
Donnerstag, 21.6.2012
10.00 Uhr 1 Springpferdeprüfung Kl.A**
12.00 Uhr 2 Springpferdeprüfung Kl.L
14.00 Uhr 3 Springpferdeprüfung Kl.M*
15.00 Uhr 7 Springprüfung Kl.M*


Freitag 22.6.2012
08.00 Uhr 5 Springprüfung Kl.L
10.30 Uhr 6 Springprüfung Kl.M*
14.00 Uhr 9 Springprüfung Kl.M**
16.30 Uhr 11 Punktespringprüfung Kl.S* m. 2 Joker

Samstag 23.6.2012
10.00 Uhr 10 Springprüfung Kl.M**
12.00 Uhr 4 Springpferdeprüfung Kl.M*
13.30 Uhr 12 Zwei-Phasen -Springprüfung Kl.S* (j.Pferde)
15.30 Uhr 14 Zwei-Phasen -Springprüfung Kl.S**
Verleihung Goldenes Reitabzeichen an Christian Brühl
18.00 Uhr 16 Barrierenspringprüfung Kl.S*
im Anschluss Große Sommernachts-Party in der Reithalle

Sonntag 24.6.2012
10.00 Uhr 8 Springprüfung Kl. M*
12.00 Uhr 13 Springprüfung Kl.S* m.St. (U25)
Westerwaldolympiade
15.00 Uhr 15 Springprüfung Kl. S** m.St.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Nervenkitzel beim Barrierenspringen, Abfeiern bei der Mittsommernachts-Party

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


DRK-Rettungsdienst Kirchen und Corona: Weniger Einsätze, aber weitere Fahrstrecken

SPD-Bürgermeisterkandidat Andreas Hundhausen tauschte sich jetzt mit Verantwortlichen der DRK-Rettungswache in Kirchen bei einem Besuch aus. Unter anderem ging es um die Auswirkungen des Infektionsgeschehens auf die Art der Einsätze und die Vorteile der ländlichen Strukturen.


CDU Rheinland-Pfalz hat Liste für Bundestagswahl aufgestellt

Auf Platz eins wählten die 204 Delegierten die Landesvorsitzende und Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner. Die Ergebnisse der digitalen Wahl sind nur vorläufig, da sie noch per Briefwahl bestätigt werden müssen. Mit dem Endergebnis wird am 21. Mai gerechnet. Rüddel und Nick vorne mit dabei.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Der Luchs – ein heimlicher Waldbewohner kehrt zurück

Mainz. Denn wie das Sprichwort "Ohren wie ein Luchs" schon sagt, sind die Tiere äußerst hellhörig und vorsichtig. Dazu kommt, ...

Die Birke ist mehr als ein Maibaum

Quirnbach. Die Birke verkörpert dabei Hoffnung und Aufbruchsstimmung in das neue Sommerhalbjahr. In gleicher Weise sollte ...

Weitere Artikel


Französische Austauschschüler empfangen

Wissen. Die Begrüßung der 23 Jungen und Mädchen aus dem burgundischen Chagny, deren Lehrpersonen sowie den Jugendlichen aus ...

65. Ersthelfer-Lehrgang für Kinder

Flammersfeld. Den mittlerweile 65. Kinderersthelfer-Lehrgang seit der Einführung 1998 in der Verbandsgemeinde Flammersfeld ...

Spenden für die Spielplätze in Pracht

Pracht. Die Ortsgemeinde Pracht hat in den vergangenen Wochen einige Spenden zum Erhalt der gemeindeeigenen Kinderspielplätze ...

VfL Frauen stürmen die Tabellenspitze

Kirchen. Mit zwei furiosen 3:0 Siegen am vierten Spieltag der zweiten Bundesliga West der Frauen setzt sich der VfL Kirchen ...

Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft gegründet

Weyerbusch/Hamm/Flammersfeld. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Wahrung des aus Raiffeisens Schriften und Reden überkommenen ...

Mitmachen beim Sportabzeichen auch im Olympia-Jahr

Altenkirchen. Nach dem grandiosen Erfolg im vergangenen Jahr, wo die Zahl der Sportabzeichen im Kreis Altenkirchen von 967 ...

Werbung