Werbung

Nachricht vom 06.06.2012    

Spatenstich: Neubau der Kreissparkasse Herdorf startet

Zum offiziellen Baubeginn gehört immer schon der erste Spatenstich. So ist es Tradition und die Kreissparkasse Altenkirchen hatte zum Termin eingeladen. In Herdorf entsteht die neue Zweigstelle für rund zwei Millionen Euro, im nächsten Jahr soll die Einweihung stattfinden.

Der offizielle Spatenstich ist zugleich Baubeginn für die Kreissparkasse Herdorf. Ein Tag der Freude, wie Vorstandsvorsitzender Dr. Andreas Reingen (rechts) verkündetet. Fotos: anna

Herdorf. Mit dem offiziellen ersten Spatenstich haben die Bauarbeiten am Neubau der Sparkasse nun begonnen. Die Planungen für dieses Projekt hatten lange Zeit gedauert. Vorstandsvorsitzender Dr. Andreas Reingen zeigte sich erfreut, nun endlich den Beginn der Bauarbeiten verkünden zu können.
Eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung, beeindruckende Kundenzufriedenheit und hervorragende Zukunftsperspektiven, seien Grund genug eine nachhaltige Investition zu tätigen. Der Tag des ersten Spatenstichs sei ein besonderer Tag, da ein Bauprojekt dieser Größenordnung, die Investition beläuft sich auf rund zwei Millionen Euro, auch etwas Besonderes sei.
Dr. Reingen begrüßte unter den Gästen Landrat Michael Lieber, Bürgermeister Uwe Erner, die Mitglieder des Stadtrates, die Mitarbeiter der Sparkassenfiliale, sowie Nachbarn, Gisela Meyer von der bauausführenden Firma Meyer Altenkirchen und die Mitarbeiter des Architekturbüros Heiko Schmidt.

Dr. Reingen ist sich sicher, dass der Neubau nun zügig vorangehen werde und in etwa 12 Monaten fertig sei. Besonderen Focus habe man bei der Neuerrichtung einer Sparkassenzweigstelle auf die Parkplatzsituation gelegt. Es würden sowohl vor dem Gebäude Parkmöglichkeiten entstehen und im rückwertigen Bereich bietet die Anbindung an den Lidl-Parkplatz ausreichend Stellplätze.
Lieber sprach in Funktion des Verwaltungsrates und sagte, dass dieser Tag deutlich mache, dass die Kreissparkasse Altenkirchen in die Region investiere. Mit dem modernen Haus und der modernen Ausstattung werde man ein weiteres Markenzeichen setzen.
Der Herdorfer Bürgermeister freute sich, dass es nach einem langen Vorlauf nun zur Verwirklichung des Projektes komme. Der Neubau sei ein Bekenntnis zum Standort. Seitens der Stadt habe man vor Jahren mit der städtebaulichen Entwicklung des Ortes begonnen, angefangen vom Anbau des Rathauses und dem angegliederten Lidl-Markt. Dem Neubau der Kreissparkassenfiliale folge dann der Kreuzungsausbau L284/L285.



Mit dem symbolischen Spatenstich gaben Dipl.-Ing. Simon Wünsch vom Architekturbüro Schmidt, Geschäftsstellenleiter Jürgen Gerhardus, Gisela Meyer, Landrat Michael Lieber und Dr. Andreas Reingen das Zeichen des Baubeginns.

An der Hauptstraße entsteht in bester Lage ein zweiteiliger Baukörper, der mit seinem zweigeschossigen Gebäudeteil Kleingliedrigkeit und Maßstäblichkeit der Vorhandenen verschieferten Gebäude aufnimmt und ein eingeschossiger Gebäudeteil, in dem primär die Kundengeschäfte getätigt werden. Der Gesamtkomplex umfasst etwa 2.100 Kubikmeter umbauten Raum und eine Gesamtnutzfläche von ca. 360 Quadratmetern. Großer Wert wurde von Beginn an auf behindertengerechte, barrierefreie Planung gelegt, die schon bei der Gebäudeerschließung beginnt. Großzügige, ebenerdige, direkt vor dem Gebäude und neben dem Eingang liegende Parkplätze ermöglichen dem Kunden einen bequemen, stufenlosen Zugang. Planung und Bauleitung des Projektes obliegt dem Architekturbüro Heiko Schmidt aus Altenkirchen.

Schon beim damaligen Bau des Lidl-Parkplatzes wurde von dort eine Zufahrt zu dem heutigen Sparkassengelände angelegt. Auf dem Grundstück an der Hauptstraße standen bis vor kurzem noch ein Doppelhaus und ein Einfamilienhaus, welche schon geraume Zeit unbewohnt waren. Die Abrissarbeiten der beiden Gebäude begannen im April.
Mit dem Umzug der Kreissparkasse aus dem alten in das neue Gebäude wird die Stadt Herdorf dem Projekt Kreuzungsausbau L284 und L285 einen weiteren Schritt näher kommen. Dafür soll dann die Häuserzeile zwischen Hauptstraße und Heller entfernt werden. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Spatenstich: Neubau der Kreissparkasse Herdorf startet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Der Sonntagmorgen hat für die Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen sehr unerfreulich angefangen: In den frühen Morgenstunden des 18. April mussten die Helfer gleich zweimal ausrücken, um in Brand geratene Kleidercontainer zu löschen.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Haustier gegen Corona-Frust? Soviel kostet Ihr Liebling

Am 11. April war Welttag des Haustiers. Haustiere und die damit verbundenen Futter-, Stall-, Energie- und Arztkosten bilden einen gewaltigen Markt. In der Pandemie haben sich die Deutschen mehr als eine Million Haustiere zugelegt.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Altenkirchen. Am Eröffnungstag war „die Hölle los“. Vor dem Food Truck hatte sich eine Menschenschlange gebildet, die unter ...

Solaranlagen weiterhin effizient nutzen

Frankfurt/Region. Gleichzeitig stehen viele Anlagenbetreiber vor der Frage: Wie kann ich meine Solaranlage weiterhin effizient ...

Frühjahrsumfrage 2021 der Handwerkskammer Koblenz

Koblenz. Nach dem deutlichen Rückgang der Konjunkturergebnisse im Frühjahr 2020 präsentiert sich die Wirtschaftslage im Handwerk ...

Gewerkschaften schlagen Sebastian Hebeisen zur Wiederwahl vor

Koblenz/Region. Die Wahl wird am 6. November 2021 in Frankenthal stattfinden. Zuvor hatten sich bereits die Vorstände der ...

IHK Koblenz bietet digitale Angebote zur Ausbildungssuche

Koblenz. Reduzierte Kontakte, ausgefallene Ausbildungsmessen, abgesagte Praktika – die Möglichkeiten der Berufsorientierung ...

Gleich zwei neue Geschäfte in Wissen rund um die Kulinarik

Wissen. Mit den beiden neuen Geschäften, die vor kurzem eröffnet wurden, stellt sich eine „Bereicherung an kultureller und ...

Weitere Artikel


Musical: "Im Dschungel ist der Tiger los!"

Wissen. Am Dienstag, 26. Juni, um 17 Uhr heißt es im kulturWERKwissen: „Im Dschungel ist der Tiger los! – ein tierisch cooles ...

Handwerkskammer fördert Unternehmensführung durch Frauen

Koblenz. In Deutschland steht in den nächsten fünf Jahren in rund 110.000 kleinen und mittelständischen Unternehmen die Übernahme ...

Regionales Wirtschaftsgespräch der SPD bei Firma WERIT

Altenkirchen. Die Firma WERIT Kunststoffwerke in Altenkirchen hatte ihre Räumlichkeiten für das jüngste Regionale Wirtschaftsgespräch ...

PKW prallte frontal in Schulbus - Fahrer tot

Altenkirchen/Schöneberg. Am gestrigen Dienstag, 5. Juni ereignete sich gegen 14:07 Uhr auf der B 256 zwischen Schöneberg/Neitersen ...

Autorin ließ das Leben im Mittelalter lebendig werden

Vor einem gespannt lauschenden Publikum ließ sie beispielsweise die Pest in Hachenburg Anno Domini 1636 oder das Schicksal ...

Ehrenamtstag bot ein buntes Programm

Kreis Altenkirchen. Sie arbeiten als Jungscharleiter, Gemeindebrief-Austräger oder im Besuchsdienst. Ohne Ehrenamtliche wären ...

Werbung