Werbung

Nachricht vom 07.06.2012    

Rekordteilnehmerzahl beim vierten Rheinland-Pfalz Open

Am Donnerstagmorgen wurde in den Räumlichkeiten des Hotels Glockenspitze in Altenkirchen das vierte Rheinland-Pfalz Open eröffnet. Mit einer Zahl von knapp 220 Teilnehmern aus 20 verschiedenen Nationen ist der diesjährige vom Schachkreis Altenkirchen e.V. ausgerichtete Schachwettbewerb äußerst stark besetzt.

Rund 220 Schachspielerinnen und -spieler nehmen am diesjährigen Rheinland-Pfalz Open, das vom 7. bis 10. Juni in Altenkirchen stattfindet, teil. Auch der Leiter des SRS e.V. Hans-Günter Schmidts, Kreissparkassenvorsitzender Dr. Andreas Reingen und Bürgermeister Heijo Höfer (von links) wohnten der Eröffnung des Wettbewerbs bei. (Fotos: Bianca Klüser)

Altenkirchen. Anlässlich der vierten Auflage des Rheinland-Pfalz Open fanden sich am Donnerstagmorgen zahlreiche Gäste im Hotel Glockenspitze in Altenkirchen ein. An dem vom Schachbund Rheinland-Pfalz veranstalteten Wettbewerb, der vom 7. bis 10. Juni stattfindet, nehmen knapp 220 Teilnehmer aus 20 Nationen teil, darunter 15 Großmeister. Als Favorit gilt Großmeister Sergej Tiviakov, der für den Schachclub Eppingen in der deutschen Bundesliga spielt und dem es bereits gelang den Schachweltmeister Viswanathan Anand zu schlagen.
Das vom Schachkreis Altenkirchen e.V. unter Vorsitz von Wolfgang Cleve-Prinz ausgerichtete vierte Rheinland-Pfalz Open steht unter der Schirmherrschaft von Staatsminister des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinland-Pfalz Roger Lewentz, dem es krankheitsbedingt leider nicht möglich war, der Eröffnung beizuwohnen.

Unter Aufsicht der FIDE-Schiedsrichter Daniel Henrich und Gregor Johann kämpfen die knapp 220 Teilnehmer in sieben Runden an vier Tagen um den Sieg und einen Preisfond von über 6.000 Euro. Die Siegerehrung findet am Sonntag, 10. Juni, um 15 Uhr statt.
Mit 109 Brettern ist das Kapazitätsmaximum der zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten voll ausgeschöpft, weshalb viele der rund 300 Anmeldungen gar nicht mehr angenommen werden konnten. Der diesjährige Wettbewerb glänzt dennoch mit einer Rekordteilnehmerzahl und einer äußerst starken Besetzung.
Die Ausrichtung des vierten Rheinland-Pfalz Open in Altenkirchen hat zudem zu einer enormen Beteiligung von Spielerinnen und Spielern aus den Regionen Köln-Bonn, Ruhrgebiet und Siegerland geführt, die zuvor aufgrund weiter Anreisen gar nicht an dem Wettbewerb teilgenommen hatten.

Vor Beginn der ersten Runde begrüßte Wolfgang Cleve-Prinz, Vorsitzender des Schachkreises Altenkirchen e.V., alle Anwesenden herzlich im Hotel Glockenspitze und hieß sie zum vierten Rheinland-Pfalz Open willkommen.
Bürgermeister Heijo Höfer freute sich ebenfalls sehr über die Ausrichtung des Schachwettbewerbs in den Räumlichkeiten des Hotels Glockenspitze, wo zuvor schon andere Schachturniere organisiert und ausgerichtet worden seien. Er hoffe, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer seien erneut mit vollem Herzblut bei der Sache und wünschte allen einen schönen Schachwettbewerb.
Dank richtete Wolfgang Cleve-Prinz im Anschluss an die Sponsoren, von denen Dr. Andreas Reingen, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Altenkirchen, sein Grußwort an die Anwesenden richtete.
Die Durchführung des vierten Rheinland-Pfalz Open, so Reingen, sei eine hervorragende Sache für den Kreis. Der Schachkreis Altenkirchen e.V. habe zuvor schon viele hochkarätige Schachevents im Kreis organisiert. Besonders sei hervorzuheben, dass diese Veranstaltung die meisten und äußerst spielstarke Teilnehmer habe. Abschließend wünschte Reingen den Teilnehmern viel Glück am Brett, die nötigen Punkte und den Sieg.
Es folgte eine kurze Ansprache von Hans-Günter Schmidts, Leiter SRS e.V., der sich erfreut zeigte über die Vielzahl von Gästen, die das Hotel Glockenspitze anlässlich des Rheinland-Pfalz Open begrüßen dürfe. Man habe schon zahlreiche Sportler hier willkommen geheißen, so Schmidts und stellt kurz den SRS Sportpark vor.
Nach einer kurzen Regelverlesung durch Schiedsrichter Gregor Johann startete die erste Runde des viertägigen Rheinland-Pfalz Open.



Für ein tolles Ambiente beim Spiel sorgen zum einen die Schachbretter selbst, die aus Holz gefertigt sind, sowie die ausgestellten Pokalschalen, die die diesjährigen Sieger am Sonntag, 10. Juni, erhalten werden. Ausgezeichnet werden der Gesamtsieger des vierten Rheinland-Pfalz Open, der neue Rheinland-Pfalz Meister 2012, die beste Dame des Turniers und der beste Senior. (bk)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Rekordteilnehmerzahl beim vierten Rheinland-Pfalz Open

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Am Mittwochnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Dienstag 28 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 620 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Amtsgericht Altenkirchen verhandelte sexuellen Missbrauch von Jugendlichen

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hatte Anklage gegen einen heute 46 Jahre alten Mann aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld erhoben. Der Vorwurf: sexueller Missbrauch von Jugendlichen sowie des Verbreitens von pornographischen Schriften in sieben Fällen an Jugendliche.


Corona: Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter Richtung 100

Mit Stand von Donnerstagnachmittag (22. April) gibt es im Vergleich zum Vortag 25 laborbestätigte Neuinfektionen mit dem Corona-Virus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4156 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3493 Menschen.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Wissen: Hundehalter-Begegnung mit Gesichtsschlägen und Unfallverursacher ohne Verantwortung

Diese Begegnung zweier Hundehalter in Mittelhof eskalierte offenbar schnell. Am Ende wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Während die Beteiligten dieses Aufeinandertreffens bekannt sind, sucht die Polizei nach einem Fahrer, der beim Vorbeifahren einen anderen Pkw beschädigte.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Wissen. Lange, sehr lange haben die Verantwortlichen des SV überlegt. Jetzt steht es fest. Das Wissener Schützenfest muss ...

Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Vortragsabend: Vom Ende der Evolution und des Menschen

Quirnbach. Er spricht zum Thema, welche Bedeutung die Biodiversität für das Überleben der Menschheit hat. „Während alle vom ...

Schützen Elkhausen-Katzwinkel: Vereinsleben in Corona Zeiten

Katzwinkel. Dem Schützenverein waren schon immer der sportliche Wettkampf und auch die Geselligkeit wichtig. Vor „Corona“ ...

Schützenverein Wissen denkt und handelt regional

Wissen. In diesen Pandemie-Zeiten sind auch kleine Gesten wertvoll. Darüber waren sich Vertreter des Schützenvereins Wissen ...

Weitere Artikel


Oldtimerfahrt warb für Belange der MS-Kranken

„Es ist schön zu erleben und zu sehen, wie engagiert die DMSG-Selbsthilfegruppe Altenkirchen und Umgebung trotz oder gerade ...

Tag der offenen Tür war ein voller Erfolg

Wissen. Am vergangenen Samstag veranstalteten die Mitglieder der Tennisfreunde Blau-Rot Wissen unter Martin Walter nach einigen ...

König Patrick I. lädt zum Fest nach Schönstein ein

Wissen-Schönstein. Das traditionelle Königsvogelschießen an Fronleichnam der Schönsteiner Schützenbruderschaft fand in einem ...

Kreisvolkshochschulen fördern pädagogische Weiterbildung

Altenkirchen. Die Kreisvolkshochschulen Altenkirchen und Neuwied haben jüngst gemeinsam ihr neues Fortbildungsangebot für ...

Betzdorfer Realschüler von Berlin beeindruckt

Betzdorf/Berlin. „Mit Herrn Rüddel einen Bundestagsabgeordneten einmal persönlich zu erleben war eine sehr positive und beeindruckende ...

Land gibt Zuschüsse für Ausbau von Kreisstraßen

Kreis Altenkirchen. Für den Ausbau der K 70 in der Ortsdurchfahrt Birken-Honigsessen hat das Land einen Zuschuss in Höhe ...

Werbung