Werbung

Nachricht vom 12.06.2012    

Duale Ausbildung im Handwerk praktiziert

Um die duale Ausbildung im Handwerk zu fördern, ziehen Handwerkskammer Koblenz, Ausbildungsbetrieb und Berufsschule an einem Strang. Eine durch die gute Zusammenarbeit ermöglichte Projektarbeit stellten Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerlehrlinge kürzlich im Bauzentrum der Handwerkskammer Koblenz vor.

Zusammenarbeit ist wichtig: sie sitzen bei der Ausbildung in einem Boot (v.l.): Unternehmer Hartmut Werner, Bauzentrumsleiter Rudolf Müller, Lehrling Maximilian Werner, Berufsschullehrer Christof Wenz und die HwK-Ausbildungsmeister Wolfgang Hillesheim und Sascha Sahli. (Foto: HwK Koblenz)

Koblenz. Eine besondere Präsentation von Lehrlingsarbeiten fand kürzlich im Bauzentrum der Handwerkskammer (HwK) Koblenz statt. Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerlehrlinge des zweiten Lehrjahres stellten ihren Ausbildungsbetrieben eine Projektarbeit zum Thema „Bad“ vor. Der Kreativität der jungen Leute, sowohl bei der Gestaltung ihrer Projektmappe mit allen theoretischen Erläuterungen, als auch bei der praktischen Ausführung, waren keine Grenzen gesetzt.

„Die Projektarbeit unterstreicht die gute Zusammenarbeit von Betrieb, Berufsschule und Handwerkskammer und demonstriert anschaulich die Säulen der dualen Ausbildung im Handwerk“, betonte Architekt Rudolf Müller, Leiter des HwK-Bauzentrums. Der Theorieunterricht wurde von der Berufsbildenden Schule Lahnstein in die Fliesenlegerwerkstatt der HwK Koblenz verlegt. Was morgens mit den Berufsschullehrern erarbeitet wurde, fand nachmittags unter Anleitung der HwK-Ausbildungsmeister praktische Umsetzung.

Die Lehrbetriebe überzeugten sich vom Können ihrer Lehrlinge beim Erledigen einer komplexen Aufgabe. Von der Zeichnung über die Materialberechnung und Beschreibung technischer Fertigkeiten bis zum Anbringen der Wandfliesen, dem Herstellen von Estrich und dem Verlegen der Bodenfliesen, mussten die Lehrlinge alle Leistungen eigenständig erbringen. Während eines die Präsentation begleitenden PowerPoint-Vortrags kommentierten die jungen Leute die einzelnen Arbeitsschritte.



Hartmut Werner, Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister aus Westerburg war von den Leistungen seines Sohnes und Lehrlings Maximilian sehr angetan. „Während der überbetrieblichen Lehrgänge bei der Handwerkskammer werden die Fliesen traditionell im Dickbettverfahren verlegt. Das fördert das Gespür der Lehrlinge für das Material. Außerdem ist es Thema der praktischen Gesellenprüfung“, lobt er. Stolz auf ihre Arbeit sind Sergej Messer und Markus Müller, die bei „Fliesen Bergmann“ in Nassau ausgebildet werden. „Das positive Feedback vom Betrieb motiviert“, sagen sie.

Informationen zur Lehre gibt es bei der HwK-Ausbildungsberatung, telefonisch unter 0261/ 398-333, per Fax an 0261/398-989, per E-Mail an aubira@hwk-koblenz.de sowie auf der Internetseite www.hwk-koblenz.de/aubira.



Kommentare zu: Duale Ausbildung im Handwerk praktiziert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Am Mittwochnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Dienstag 28 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 620 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Amtsgericht Altenkirchen verhandelte sexuellen Missbrauch von Jugendlichen

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hatte Anklage gegen einen heute 46 Jahre alten Mann aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld erhoben. Der Vorwurf: sexueller Missbrauch von Jugendlichen sowie des Verbreitens von pornographischen Schriften in sieben Fällen an Jugendliche.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Neue Jesus-Figur für Kreuz auf Molzberg: Welche gute Seele war am Werk?

Pater Hubert und Bruno Wittershagen bedauerten in einem zufälligen Gespräch den fehlenden Korpus am Wegekreuz auf dem Molzberg in Betzdorf. Seit einigen Tagen ziert nun tatsächlich eine hölzerne Jesus-Figur das Kreuz. Jetzt fragen sich die beiden: Wer war verantwortlich für diese gute Tat?


Wissen: Hundehalter-Begegnung mit Gesichtsschlägen und Unfallverursacher ohne Verantwortung

Diese Begegnung zweier Hundehalter in Mittelhof eskalierte offenbar schnell. Am Ende wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Während die Beteiligten dieses Aufeinandertreffens bekannt sind, sucht die Polizei nach einem Fahrer, der beim Vorbeifahren einen anderen Pkw beschädigte.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona: Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter Richtung 100

Region. Aktuell sind 569 Personen im Kreis Altenkirchen positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt ...

Wissen: Hundehalter-Begegnung mit Gesichtsschlägen und Unfallverursacher ohne Verantwortung

Mittelhof/Wissen. Einer 45-Jährigen wurde am Dienstag, den 20. April, mehrfach ins Gesicht geschlagen im Mittelhofer Katzenthal. ...

„Elterndigital“ startet am Betzdorfer Gymnasium

Betzdorf/Altenkirchen. Eine der größten Herausforderungen der Corona-Pandemie für Familien war und ist der Fernunterricht. ...

„Gefühle sind kleine Männchen hinter den Augen“

Alsdorf. Die Kinder sollten ihre eigenen Gefühle besser kennenlernen und einen positiven Umgang mit diesen pflegen, da diese ...

Kreis-Förderung: Betreuungsvereine erhalten 164.000 Euro

Altenkirchen. Die Mittel sind als Zuschuss zu den Personal- und Sachkosten einer hauptamtlichen Fachkraft in den Betreuungsvereinen ...

Amtsgericht Altenkirchen verhandelte sexuellen Missbrauch von Jugendlichen

Altenkirchen. Die Sitzung wurde geleitet vom Vorsitzenden Richter Volker Kindler, die Staatsanwaltschaft Koblenz war durch ...

Weitere Artikel


Stricken für die Gäste der Tafel

Wissen. Arm sein ist in Deutschland keine Randerscheinung. Rund elf Millionen Deutsche gelten nach der aktuellen Statistik ...

Der Leseweltrekord von Stefan Gemmel steht

Der Richter Olaf Kuchenbecker vom Giunness World Records zählte am Morgen 5.374 Besucher. Am Nachmittag kamen dann nochmals ...

Kirchens U12 weiter dran am Tabellenführer

Kirchen. Den jüngsten Faustballern des VfL Kirchen gelang es am Sonntag, 10. Juni, vor heimischem Publikum weitere wichtige ...

Synode hat Zukunftsfragen im Programm

Daaden/Kreisgebiet. Mit 14 neuen Mitgliedern startet die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen am Samstag, ...

Kyno-Shop Wissen hat neue Inhaberin

Wissen. Michaela Schade ist neue Inhaberin des Kyno-Shops in Wissen, Im Kreuztal 177. Mit einem kleinen Fest, zu dem Kunden, ...

Ferienfreizeit unter dem Thema "Piraten"

Gebhardshain. Auch in diesem Jahr bietet der AWO Kreisverband Altenkirchen gemeinsam mit der Verbandsgemeindeverwaltung Gebhardshain ...

Werbung