Werbung

Nachricht vom 14.06.2012    

Drinnen und draußen: Public Viewing in Betzdorf

In Betzdorf war die Stadthalle als Ort für das beliebte Public Viewing zur Europameisterschaft auserkoren und beworben worden. Aber nun gibt es zwei Plätze: drinnen in der Stadthalle und direkt gegenüber auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes. Das Spiel gegen die Niederlande sahen rund 500 Fans, 300 draußen und 200 drinnen in der Stadthalle. EM-Zirkus live!

Diese beiden Fans hatten sich für das Public Viewing in der Stadthalle entschieden und genossen das spannende Spiel des deutschen Teams. Fotos: anna

Betzdorf. Das Fußballspiel Deutschland gegen die Niederlande, eine Begegnung die immer besondere Aufmerksamkeit der Fußballfans erfährt, verfolgten in Betzdorf etwas mehr als 500 Gäste beim Public Viewing.
Kurioserweise teilten sich die Fans dabei auf zwei gleich nebeneinander gelegene Veranstaltungen auf. Eine Open-Air Veranstaltung hatte Olaf Stolz auf dem Gelänge seines Edeka-Ladens initiiert, wo schätzungsweise etwas mehr als 300 Leute dran teilnahmen.
Die angekündigte und beworbene Veranstaltung in der Stadthalle zog rund 200 Gäste an. Dass es ein Public Viewing in der Stadthalle geben würde, war schon seit Monaten öffentlich bekannt. Eine beantragte Veranstaltung in Scheuerfeld wurde von der Stadt nicht genehmigt, die auf dem Privatgelände sehr wohl.
Das Open-Air Angebot auf dem Privatgelände kam relativ kurzfristig zu Stande. Seitens des Stadtmarketings war man darüber natürlich nicht sonderlich begeistert, konnte aber auch nichts gegen die Open-Air Veranstaltung tun, da diese auf einem Privatgelände durchgeführt wurde.
Olaf Stolz wollte damit den Betzdorfer Bürgern eine Alternative zur Halle anbieten und hatte bisher zweimal Glück mit dem Wetter. Beim ersten Deutschlandspiel kamen zu seiner Veranstaltung sogar weit mehr Gäste als in die Stadthalle (30), was wohl hauptsächlich auf die guten äußeren Bedingungen zurück zuführen war.
Beide Veranstaltungen fanden bei freiem Eintritt statt und finanzierten sich über den Verkauf von Essen und Getränken. An beiden Orten waren Security-Dienste im Einsatz.
Das Publikum war bei beiden Veranstaltungen bunt gemischt, wobei der Anteil an jüngeren Fans deutlich größer war. Die Stimmung des Publikums war allerdings sehr abwartend. Keine Fangesänge oder Parolen nur als die Tore fielen wurde natürlich lauthals gejubelt. Doch danach herrschte wieder Ruhe. Einige Fans hatten Fahnen mitgebracht, oder weiße Trikots mit den Namen ihrer Idole übergezogen und es gab lustige Kopfbedeckungen in den Farben schwarz-rot-gelb zu sehen.
Ob auch der ein oder andere Fan der Niederlande vor Ort war, lässt sich nicht sagen, orangefarbene Trikots gab es jedenfalls keine zu sehen.

Auch am kommenden Sonntag wird es wieder in der Stadthalle und auf dem Edeka-Parkplatz jeweils ein Public Viewing Angebot geben, auch die danach folgenden Spiele der Deutschen Mannschaft werden an beiden Orten auf Großbildschirmen zu verfolgen sein.
Die Veranstaltungen in der Stadthalle finden in Kooperation mit Okay-Veranstaltungen statt, die auch in Hachenburg das Public Viewing im Burggarten organisieren. Christoph Düber von Okay-Veranstaltungen: "Wenn wir das früher gewusst hätten, dass direkt gegenüber ein Public Viewing stattfindet, hätten wir uns wirtschaftlich nicht so engagiert, aber jetzt sehen wir das erst einmal sportlich."
Düber sieht den EM-Zirkus in Betzdorf gelassen, denn in Hachenburg gibt es keine Parallelveranstaltung. Übrigens: der einmal erworbene Trinkbecher zur EM gilt sowohl in Hachenburg im Zelt und in der Betzdorfer Stadthalle am Sonntag, natürlich auch bei den folgenden Spielen. (anna/hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Drinnen und draußen: Public Viewing in Betzdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Bei der Firma TMD Friction im Industriegebiet in Hamm hat es am Dienstag, 26. Mai, in einer Abluftanlage gebrannt. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde gegen 16.13 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst hieß es Brandmeldealarm. Bereits während der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht und die freiwillige Feuerwehr Wissen ebenfalls alarmiert.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Dienstagmittag (26. Mai, 12 Uhr) wie am Vortag bei 163. Die Zahl der Geheilten klettert von 141 auf 143.


Corona-Pandemie: Wieder eine Neuinfektion im Kreis

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Montag, 25. Mai, bei 163. Den Anstieg um einen Fall verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in der Verbandsgemeinde Kirchen. Von den seit Beginn der Pandemie im Kreis positiv getesteten Personen sind 141 geheilt.




Aktuelle Artikel aus Region


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Hamm. Die Feuerwehr Hamm war nach kurzer Zeit vor Ort und konnte den Brand löschen. Wie der Einsatzleiter Alexander Müller ...

DGB-Kreisverband Altenkirchen: Aus der Corona-Krise lernen

Altenkirchen. Der Vorstand des DGB-Kreisverbandes Altenkirchen hat in einem digitalen Abstimmungsprozess den Versuch unternommen, ...

Umbaumaßnahmen an der IGS Betzdorf-Kirchen schreiten voran

Betzdorf. Seit April 2020 erfolgt nunmehr der zweite Bauabschnitt, die barrierefreie Erschließung und der Einbau der Aufzugsanlage, ...

Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Altenkirchen/Kreisgebiet. Beim Fall der zunächst positiv getesteten Seniorin im Friesenhagener Haus St. Klara hat die Marien-Gesellschaft ...

Findus und Pettersson kommen ins Wäller Autokino

Altenkirchen. Dort können Familien am 11. Juni um 11 Uhr gut geschützt das Puppentheater „Wie Findus zu Petterson kam“ erleben. ...

Das Koblenzer Highlight fliegt wieder

Koblenz. Der Fahrbetrieb unterliegt den derzeit für den ÖPNV gültigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen (8. CoBeLVO vom 25. ...

Weitere Artikel


Dorf-Feuerwehren schließen - das wird teuer

Kreis Altenkirchen. In einem Gespräch mit Landesfeuerwehrverband informierte sich MdL Michael Wäschenbach über die aktuelle ...

„Kräuter & Wein“ laden ein nach Horhausen

Horhausen. Warme Sommerabende sind ein guter Anlass, gemeinsam die Gaben der Region zu genießen. Interessiert können die ...

Kulturdatenbank für das AK-Land ist online

Altenkirchen. „Auskunft Kultur. Die Kulturdatenbank“ (www.auskunft-kultur.de) - die Internetpräsenz in Sachen Kultur im Landkreis ...

Freundeskreis Wissen beim RLP-Tag dabei

Wissen/Ingelheim. Auch in diesem Jahr war der Freundeskreis Wissen -Suchtkrankenhilfe - wieder mit einem Informationsstand ...

Schülergruppe besuchte CDU-Bürgerbüro

Betzdorf. Einen Sozialkundeunterricht der besonderen Art hatten 27 Schüler der Klasse 9a der Bertha-von-Suttner Realschule ...

Ferien für Daheimgebliebene

Wissen. Auch in diesem Jahr bietet das "Haus der offenen Tür" in Wissen wieder
ein Ferienprogramm für interessierte Kinder ...

Werbung