Werbung

Nachricht vom 15.06.2012    

2. Seifenkisten-Rennen geht in die finale Phase

Die umfangreichen Vorbereitungen zum 2. Seifenkisten-Rennen in Forst/Seifen gehen in die heiße Phase. Die Priorität der Organisatoren liegt auf der Sicherheit der selbstgebauten Rennboliden, deshalb vorher informieren. Darauf machen die Veranstalter aufmerksam. Eine "Seifenkiste" selbst bauen macht Spaß, aber es gibt Dinge, die beachtet werden müssen.

Beim zweiten Forster Seifenkistenrennen am 25./26. August wird sich die Startflagge oft senken. Foto: Rolf-Dieter Rötzel

Forst. Am Samstag/Sonntag, 25./26. August, ist es soweit. Im Oberseifener Motodrom geht das zweite von der Ortsgemeinde Forst und dem Heimat- und Sportverein „Holperbachtal“ organisierte Seifenkisten-Rennen an den Start. Für den Nachwuchs der bis Achtjährigen findet ein Bobby-Car-Lauf statt.

Im Gespräch mit dem AK-Kurier machten die Organisatoren, die bereits erste Anmeldungen vorliegen haben, insbesondere auf die Teilnahme von Rennkisten der Marke „Eigenbau“ aufmerksam. Wer mit einem solchem Vehikel an den Start gehen möchte, sollte rechtzeitig mit den Montagearbeiten beginnen. „Die jetzt noch verbleibende Zeit von zwei Monaten bis zum Renntag ist nicht mehr lang“, bekundeten Ortsbürgermeister Jürgen Mai sowie Markus Arnold vom Heimat- und Sportverein „Holperbachtal“.
Voraussetzung für eine Starterlaubnis ist, dass alle Boliden den Normen und vor allem den Sicherheitsbestimmungen entsprechen. Diesbezüglich sollten sich vor allem die Hobbybastler frühzeitig mit dem Veranstalter in Verbindung setzen, damit die selbst gebauten Boliden am Renntag auch abgenommen werden.
Bei den zum Einsatz kommenden Seifenkisten sind funktionstüchtige Bremsen und Lenkungen zwingend vorgeschrieben. Bindend ist ferner eine Kleiderordnung, zu der ein Schutzhelm, Handschuhe, Oberbekleidung mit langer Arm- und Beinbekleidung sowie festes Schuhwerk gehören. Empfohlen wird weiter das Tragen von Protektoren an Ellenbogen und Knien.

In die bereits seit einiger Zeit laufenden Vorbereitungen wurden auch die im vergangenen Jahr beim ersten Rennen gewonnenen Erfahrungen mit eingebracht, um das 2. Seifenkisten-Rennen noch optimaler ablaufen zu lassen. So wird zum Beispiel das „Hochschleppen“ der Seifenkisten vom Ziel an den Start grundlegend geändert, damit die Starts zügig erfolgen können. Die Zuschauer erleben dann Action im Minutentakt auf der abgesicherten Strecke und hier vor allem in den Kurven.
Das Renngeschehen wird live kommentiert und die elektronisch gestoppten Zeiten sofort bekannt gegeben; alle Anwesenden sind somit immer auf dem neuesten Stand. (rö)
Informationen: Ortsbürgermeister Jürgen Mai, Telefon: 02682-8596, Mail: juergenhmai@web.de oder bei Markus Arnold, Telefon: 02742-969097, Mail: m.arnold@cadolto.com


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: 2. Seifenkisten-Rennen geht in die finale Phase

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Der 29. Hachenburger Pils-Cup wurde am Sonntagabend, den 26. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg entschieden. 384 Tore konnten bejubelt werden. Sieger nach Neunmeter-Schießen wurde die SG Berod-Wahlrod/ Lautzert-Oberdreis. Nach 2014 trug sich das Team nun zum zweiten Mal in die Siegerliste ein.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.


Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

In Flammersfeld hat am Sonntag, 26. Januar 2020, der Anbau einer Scheune gebrannt. Die Einheiten der Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen wurden gegen 14.40 Uhr von der Leitstelle Montabaur mit dem Stichwort „Feuer 3 Scheunen Vollbrand“ in den Einsatz geschickt.


Vereine, Artikel vom 26.01.2020

Landfrauen Bezirk Hamm/Sieg wählten neuen Vorstand

Landfrauen Bezirk Hamm/Sieg wählten neuen Vorstand

Die Landfrauen Frischer Wind e.V. Bezirk Hamm/Sieg hatten zur Mitgliederversammlung in den „Marienthaler Hof“ in Marienthal eingeladen. Vorsitzende Monika Geiler zeigte sich erfreut über die große Teilnahme, es waren fast 70 Mitglieder der Einladung gefolgt, unter anderem auch das Gründungs– und Ehrenmitglied Hiltrud Hassel.




Aktuelle Artikel aus Region


Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Altenkirchen. Eile ist angesagt: Bis zum 28. Februar muss der Landkreis Altenkirchen seine Interessensbekundung eingereicht ...

Sven Lefkowitz ruft zu Schüler- und Jugendwettbewerb 2020 auf

Neuwied. Unter dem Motto „Mitgedacht – mitgemacht!“ werden die Jugendlichen auch dieses Jahr wieder zum Forschen in der Vergangenheit, ...

Noch freie Plätze: Neue Eltern-Kind-Kurse der Kreismusikschule

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ein Stofftier ist ständiger Begleiter der Kinder und bringt ihnen immer wieder Spannendes mit: ...

Marienstatter Physiker besuchten das CERN

Marienstatt. Wissenschaftler nutzen den LHC, um die kleinsten Bausteine der Welt und ihre Wechselwirkungen zu untersuchen ...

Michael Wäschenbach besucht BBS Betzdorf/Kirchen

Betzdorf. Der ständige Dialog zwischen Politik und Schule ist wichtig. Aus diesem Grund freute es Schulleiter Michael Schimmel ...

Marienthaler Forum: Woher kommt der Werteverfall unserer Zeit?

Wissen. Schmalz hatte die beiden Pastoren Martin Kürten von der kath. Pfarrgemeinde Wissen und Dr. Michael Klein von der ...

Weitere Artikel


Treffpunkt Wissen sucht Musiker

Wissen. Am Sonntag, 26. August, findet in Wissen ein Sommerfest mit Musik statt. Der Treffpunkt Wissen veranstaltet diese ...

Kopernikus-Gymnasium lädt zum großen Schulfest

Wissen. Am Samstag, 23.Juni, findet im Wissener Kopernikus-Gymnasium zum Abschluss des Schuljahres 2011/2012 ein großes Schulfest ...

Fahrrad Kaufberatung mit kostenlosem E-Book

Schon bei der Auswahl des passenden Fahrradtyps kommt es darauf an, wofür Sie es einsetzen wollen. Erwarten Sie eher ein ...

Kulturdatenbank für das AK-Land ist online

Altenkirchen. „Auskunft Kultur. Die Kulturdatenbank“ (www.auskunft-kultur.de) - die Internetpräsenz in Sachen Kultur im Landkreis ...

„Kräuter & Wein“ laden ein nach Horhausen

Horhausen. Warme Sommerabende sind ein guter Anlass, gemeinsam die Gaben der Region zu genießen. Interessiert können die ...

Dorf-Feuerwehren schließen - das wird teuer

Kreis Altenkirchen. In einem Gespräch mit Landesfeuerwehrverband informierte sich MdL Michael Wäschenbach über die aktuelle ...

Werbung