Werbung

Nachricht vom 16.06.2012    

"Hello" und "Goodbye" bei den Neuwieder Eishockeybären

Zwei Neuzugänge vom letztjährigen Oberligisten aus Netphen - Ernst Reschetnikow und Andreas Czaika verlassen den EHC

Der EHC Neuwied vermeldet zwei weitere Neuzugänge und eine Vertragsverlängerung für die kommende Oberliga-Spielzeit. Vom ehemaligen Oberligisten EHC Netphen wechseln Martin Oertel und Rene Sting in die Deichstadt.

Auf den Stürmer Ernst Reschetnikow muss der EHC in der kommenden Saison verzichten, für ihn wird der Zeitaufwand in der Oberliga zu groß. Archivfoto: EHC Neuwied

Zudem hat Verteidiger Andreas Halfmann seinen Vertrag um eine weitere Spielzeit verlängert. Verlassen werden die Bären dagegen Verteidiger Andreas Czaika und Stürmer Ernst Reschetnikow, die beide den zeitlichen Aufwand Oberliga nicht leisten können.

„Ich wollte gerne wieder in der Oberliga West spielen und denke, dass die Bären dafür eine sehr gute Adresse sind“, sagt Martin Oertel (28). Der Stürmer, der jedoch auch in der Verteidigung eingesetzt werden kann, hatte die vergangene Saison in der Oberliga Nord beim ESC Wedemark Scorpions begonnen und in 21 Spielen 24 Scorerpunkte erzielt (7 Tore, 17 Vorlagen). In Netphen kam er 13 Mal zum Einsatz, erzielte 2 Tore und acht Assist. „Ich denke, dass sowohl die Spitzenteams wie auch die kleineren Mannschaften in der Oberliga West nochmals an Qualität im Vergleich zum Vorjahr zugelegt haben. Daher glaube ich, dass nahezu alle Begegnungen hart umkämpft sein werden. Für uns kann das Ziel nur sein, den Klassenverbleib zu erreichen.“

Gegen die Bären hat Oertel schon oft gespielt, unter anderem sein erstes Oberligaspiel - damals im Trikot der Hassfurt Sharks - gegen Neuwied bestritten. „Ich kann mich an kein Spiel erinnern, egal ob auf Oberliga- oder Regionalliga-Ebene, in dem es keinen Spaß gemacht hat in Neuwied zu spielen. Auch wenn ich zugeben muss, dass ich als Auswärtsmannschaft noch nicht oft in Neuwied gewonnen habe.“

Mit Oertel wechselt auch Stürmer Rene Sting (20) aus Netphen nach Neuwied. In der Nachwuchsabteilung des Iserlohner EC ausgebildet, wurde Sting in der Saison 2007/2008 Deutscher Jugendmeister - eine Zeit, aus der er auch den heutigen EHC-Trainer Bernd Arnold noch kennt. „Bernd war damals Trainer bei den Kölner Junghaien, gegen die wir mit Iserlohn oft gespielt haben. Ich habe schon damals nur Positives von ihm gehört. Er wird uns sicherlich perfekt auf die neue Saison vorbereiten. Neuwied war für mich erster Ansprechpartner. Klasse, dass es geklappt hat. Ich freue mich auf die Oberliga und die tolle Stimmung in der Halle."

Mit der Erfahrung aus einer Oberliga-Saison in Netphen geht Sting nun in seine zweite Spielzeit in dieser Klasse. „Unser Ziel muss der Klassenverbleib sein. Alles, was darüber kommt, ist Bonus. Wichtig wird sein, dass wir jedes Spiel kämpfen und alles geben. So kann dann auch mal ein Überraschungssieg gelingen.“

Gemeinsam mit Rene Sting wird dann auch der doppelt so alte Andreas Halfmann auf dem Eis um Erfolge kämpfen - der EHC-Dauerbrenner geht mit 40 Jahren in seine 17. Seniorensaison bei den Bären. „Wir hätten natürlich Verständnis dafür gehabt, wenn Andreas nach der tollen Saison mit dem Oberliga-Aufstieg seine Karriere beendet hätte“, sagt EHC-Vorsitzender Wolfgang Schneider. „Aber Andreas möchte die Mannschaft nicht im Stich lassen und ihr auch in der Oberliga helfen“, freut sich Schneider.

Den Verein verlassen werden hingegen Verteidiger Andreas Czaika und Stürmer Ernst Reschetnikow. „Für beide ist der Aufwand Oberliga zu groß“, sagt Schneider. „Wir danken Andreas und Ernst für ihren Einsatz. Sie haben einen festen Platz in der Historie der Bären. Sie haben mit Neuwied den Aufstieg in die Oberliga geschafft - das nimmt ihnen niemand mehr.“


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: "Hello" und "Goodbye" bei den Neuwieder Eishockeybären

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Starke Regenfälle forderten die Feuerwehren im AK-Land

Da kam was runter! Am Mittwochabend, 12. August, hat es in weiten Teilen des Kreises Altenkirchen heftig geregnet und gewittert. Zum Teil waren die Feuerwehren durch überflutete Straßen und Keller stark gefordert.


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis – Tests nach Urlaubsreisen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Seit Wochenbeginn wurden insgesamt vier Personen positiv getestet, bei ihnen handelt es sich jeweils um Reiserückkehrer aus Südost-Europa.


Westerwälder Rezepte: Fruchtiger Nudelsalat für warme Tage

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Fruchtigen Nudelsalat. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Regelbetrieb: Wie Kitas im Kreis den Corona-Alltag bewältigen

In der einen Ecke wird gelacht, in einer anderen fließen ein paar Tränen, und mitten im Raum wird auf dem Boden gespielt: Momentaufnahme aus einer Kindertagesstätte, die seit wenigen Tagen wieder im "Regelbetrieb" ihre Pforten geöffnet hat. Und doch ist vieles neu, vieles anders. Der Corona-Pandemie muss halt Rechnung getragen werden.


Garage in Helmenzen brannte – Übergreifen auf Haus verhindert

Am Mittwoch, 12. August, wurde der Feuerwehreinsatzzentrale Altenkirchen, gegen 20.47 Uhr durch die Rettungsleitstelle Montabaur eine unklare Rauchentwicklung an einem Anwesen in Helmenzen gemeldet. Die Feuerwehren Altenkirchen und Weyerbusch wurden umgehend zum Einsatzort geschickt.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Hospizverein hat Kurs zur Sterbebegleitung abgeschlossen

Altenkirchen. Das gute Gefühl in der Gruppe, welches schon im Grundkurs spürbar war, stellte sich - trotz Abstand halten ...

Achtung Schulanfänger! Empfehlungen für einen gesunden Kita- und Schulweg

Region. Diese Verbände geben Eltern Tipps und Hilfestellungen, wie sie mit Kindern den sicheren Schulweg üben können. Kleine ...

Gewinner der Nahkauf-Verlosung in Birken-Honigsessen ermittelt

BIrken-Honigsessen. Über mehrere Wochen waren in der Nahkauf-Filiale in Birken-Honigsessen Lose erhältlich, zu gewinnen gab ...

Verwechslungsgefahr: Hauskatze und Wildkatze unterscheiden

Region. „Besonders in den letzten Monaten erreichten uns häufiger als sonst Hinweise auf mögliche Wildkatzen“, so Ines Leonhardt, ...

Neuer Trikotsatz für A-Jugend des SV Adler 09 Niederfischbach

Niederfischbach. Nachdem der selbständige Vermögensberater Florian Otterbach sein Büro in der Konrad Adenauerstraße 118 in ...

Der TuS Horhausen hat neue Kursangebote

Horhausen. Ab Montag, 17. August, findet einen Fortgeschrittenen-Laufkurs statt. Dieser richtet sich an all diejenigen, die ...

Weitere Artikel


Chöre im AK-Land sind zum Leistungssingen aufgerufen

Kreis Altenkirchen. Fehlender Sängernachwuchs ist heute ein alltägliches und fast schon abgedroschenes Schlagwort, wenn es ...

Erdbeerfest kam super gut an

Wissen. Die Idee, ein Erdbeerfest mit Bewohnern des Seniorenheims in Wissen zu feiern war genial und kam bei den Bewohnern ...

Durch Planspiel das Interesse an Politik geweckt

312 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet konnten in einem Planspiel das parlamentarische Verfahren nachstellen. Dabei ...

Flugzeug stürzte beim Landevorgang ab - Zwei Schwerverletzte

Katzwinkel. Im Rahmen einer Firmenfeier eines in der Region ansässigen Unternehmens wurden auf dem Flugplatz Katzwinkel im ...

Landrat lud zur Unterrichtsstunde ins Kreishaus

Altenkirchen. In dieser Woche empfing Landrat Michael Lieber 17 Schülerinnen und Schüler zu einer besonderen Unterrichtsstunde. ...

Fahrrad Kaufberatung mit kostenlosem E-Book

Schon bei der Auswahl des passenden Fahrradtyps kommt es darauf an, wofür Sie es einsetzen wollen. Erwarten Sie eher ein ...

Werbung