Werbung

Nachricht vom 16.06.2012    

Erdbeerfest kam super gut an

Im St. Hildegard Seniorenwohnheim wurde ein Erdbeerfest gefeiert. Die süßen roten Früchte gab es in ganz unterschiedlichen Zubereitungen zum genießen. Bereits am Morgen hatte das Hauswirtschaftsteam mit tatkräftiger Hilfe von Bewohnerinnen die Früchte geputzt und zubereitet.

Das Erdbeerfest machte allen viel Spaß: Leiterin Rosemarie Kaulmann, Carina Löhr und Beate Rödder (von links) präsentierten die Köstlichkeiten für ein Foto. Foto: Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Die Idee, ein Erdbeerfest mit Bewohnern des Seniorenheims in Wissen zu feiern war genial und kam bei den Bewohnern und Gästen super gut an. Es drehte sich alles um die süßen roten Früchtchen, es gab natürlich Erdbeertorte, Erdbeerbowle, Erdbeereis und Erdbeeren pur mit und ohne Sahne.

Am Morgen ging es los, 10 Kilo Erdbeeren mussten verlesen und vom grünen Blatt befreit werden. Einige Bewohnerinnen, so wie Else Fellinger halfen da fleißig mit. „Wir finden die Idee einfach nur super gut“, sagten Maria Schramm und Else Fellinger. Die beiden Damen genossen den gemütlichen Nachmittag mit Torte und Erdbeerbowle.
Früher hatte man Erdbeeren im Garten, da gab es am Wochenende den Erdbeerkuchen. Zahlreiche Erinnerungen fallen den Bewohnerinnen zum Thema Erdbeeren ein, es wurde Marmelade gekocht, Vanillepudding mit Erdbeeren und vieles mehr. Auch fuhr man nach Mehlem oder ins Vorgebirge und pflückte selbst Erdbeeren vom Feld, oder kaufte sie entsprechend Kiloweise um dann Marmelade zu kochen.
Die modernen Gelierzucker gab es noch nicht, früher wurde ein Pfund Früchte ein Pfund Zucker angesetzt, durchmischt und gestampft und aufgekocht. Dann heiß in die Gläser und mit Cellophan zugebunden, später gab es Deckelgläser. Die Seniorinnen konnten viel erzählen und alle genossen den besonderen Nachmittag.



Das Team der Hauswirtschaft um Carina Löhr hatte natürlich auch ganze Arbeit geleistet, sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des St. Hildegard. Es waren entsprechend zum Motto die Tische dekoriert und es gab für alle, auch Besucher Erdbeeren satt. „Weitere Ideen für Feste unter einem Motto reifen schon in unseren Köpfen“, meinte Beate Rödder. (hws)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Ein unfreiwilliger Tausch: Fahrraddieb lässt anderes Fahrrad am Tatort zurück

Niederfischbach. In der Nacht auf Mittwoch (10. April) kam es zu einem ungewöhnlichen Vorfall in Niederfischbach. An der ...

Hospizverein Altenkirchen e.V. besuchte Fortbildung "Suizidprävention als hospizliche Aufgabe?!"

Altenkirchen. In der Begleitung von pflegebedürftigen, schwerstkranken und sterbenden Menschen kommt es nicht selten vor, ...

Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Der Deutsche Wetterdienst hat am Montag eine amtliche Warnung vor starken Gewittern für den Kreis Altenkirchen ...

Wissen: Ukrainer nähen für ihre Heimat

Wissen. Die ukrainische Stadt Sumy liegt etwa 2.200 Kilometer östlich von Wissen und rund 50 Kilometer von der russischen ...

Amtliche Warnung vor Sturmbören für den Kreis Altenkirchen: Vorsicht geboten

Kreis Altenkirchen. Die Warnung wurde mit der Stufe 2 von 4 klassifiziert, was bedeutet, dass ein gewisses Risiko besteht. ...

Seit mehr als 50 Jahren gute Luft in Kirchen: ADD Trier bestätigt Anerkennung als Luftkurort

Kirchen. Um dieses Prädikat tragen zu dürfen, muss sich die Stadt einer regelmäßigen Prüfung unterziehen, bei der ein ganzer ...

Weitere Artikel


Durch Planspiel das Interesse an Politik geweckt

312 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet konnten in einem Planspiel das parlamentarische Verfahren nachstellen. Dabei ...

Schützenfest Schönstein mit Patrick I. startet

Wissen-Schönstein. Traditionsgemäß findet am letzten Wochenende im Juni das Schützenfest mit Höhenfeuerwerk der St. Sebastianus ...

Ausstellungsende mit Zukunftsaussichten

Hamm. Am Ende der Ausstellung französischer Künstler aus Roissy-en-France konnte mit Unterstützung der Kreissparkasse Altenkirchen ...

Chöre im AK-Land sind zum Leistungssingen aufgerufen

Kreis Altenkirchen. Fehlender Sängernachwuchs ist heute ein alltägliches und fast schon abgedroschenes Schlagwort, wenn es ...

"Hello" und "Goodbye" bei den Neuwieder Eishockeybären

Zudem hat Verteidiger Andreas Halfmann seinen Vertrag um eine weitere Spielzeit verlängert. Verlassen werden die Bären dagegen ...

Flugzeug stürzte beim Landevorgang ab - Zwei Schwerverletzte

Katzwinkel. Im Rahmen einer Firmenfeier eines in der Region ansässigen Unternehmens wurden auf dem Flugplatz Katzwinkel im ...

Werbung