Werbung

Nachricht vom 17.06.2012    

Schüler der IGS Hamm lauschten letztem Zeitzeugen

Kurt Salterberg gilt als der letzte lebende Zeitzeuge des Hitler Attentats vom 20. Juli 1944. Er war damals Wachsoldat in der "Wolfsschanze" und ließ Claus Schenk Graf von Stauffenberg passieren.

Hamm. Kurt Salterberg, letzter verbleibender Zeitzeuge des Stauffenberg Attentats von 1944, schildert Schülern der Integrierten Gesamtschule Hamm seine Erlebnisse in der Zeit des Nationalsozialismus. In beeindruckender Weise beschreibt er seine Empfindungen und Gedanken, unter anderem als er sich als Wachposten zur Zeit der Explosion vor der Besprechungsbaracke in der Wolfsschanze befand.

Gespannt lauschten am vergangenen Mittwoch rund 80 Teilnehmer dem bewegenden Vortrag Salterbergs, während der von Studienrat Michael Wertebach organisierten vierstündigen Veranstaltung im Filmraum der IGS.
Kurt Salterberg ist heute fast 90 Jahre alt, das Attentat des Claus Schenk Graf von Stauffenberg liegt am 20. Juli, 68 Jahre zurück, doch durch die Schilderung des Zeitzeugen werden die Zuhörer in die Zeit damals zurück versetzt.

Durch den ausführlichen Bericht seines Lebensweges gelingt es Kurt Salterberg die Zeit des Nationalsozialismus am Schicksal eines einzelnen Lebens in ihrem Zusammenhang, aber auch in vielen interessanten Details lebendig werden zu lassen.
Besonders sind die Schüler beeindruckt als sie hören, wie weit Hitlers Ideologie in den Alltag hinein reichte. So wurde Ehepaaren bei der Trauung „Hitlers, Mein Kampf“ überreicht, damit sich Hitlers Ideen in jedem Haushalt befanden.
Sachlich berichtet er von einem Zusammentreffen als Wachsoldat mit Hitler selbst und beantwortet Fragen zur Bewertung der Geschehnisse während des Krieges und der nationalsozialistischen Herrschaft.
Dass dem damaligen Gefreiten Kurt Salterberg seine Erlebnisse auch heute noch sehr nahe gehen, war am Ende des Vortrags deutlich zu spüren. Sichtlich bewegt erzählt er von ganz persönlichen Begegnungen, von Kameraden und Situationen, dem Wandel von Sichtweisen und Einschätzungen, die seinen Vortrag zu einer ergreifenden Begegnung mit einem Ausschnitt der Geschichtsschreibung werden lassen. (Ingmar Altendeitering)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kreis Altenkirchen erlebt die Premiere der "Nacht der Technik" am 27. September

Altenkirchen. Was ist Technik? Kurz und bündig beschreibt sie laut Internet die „Gesamtheit der Maßnahmen, Einrichtungen ...

Klarstellung: Stadt Altenkirchen hat nichts mit bevorstehendem "Sommerfest" zu tun

Altenkirchen. Viele Altenkirchener Bürger erhielten Einlageblätter, Flyer und Plakate, die für die Veranstaltung "Shine a ...

Verkehrsunfall auf der B62 in Wissen: PKW landet in einer Fußgängerunterführung

Wissen. Gegen 12.40 Uhr am heutigen Mittwoch (12. Juni) befuhr ein 83-jähriger Fahrzeugführer die B62 aus Richtung Roth kommend ...

Alkoholisiert und unter Drogen auf der Flucht: Polizei stoppt rücksichtslose Raserei in Betzdorf

Betzdorf. Am Dienstagabend führten Beamte der Polizei Betzdorf zwischen 22 und 23 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle in der ...

Zeitungsbote in Kirchen bestohlen: Fahrrad samt Auslieferungszeitungen verschwunden

Kirchen. Nach Angaben der Polizei wurde dem Zeitungsboten sein Fahrrad inklusive der darauf befindlichen Zeitungen um 0.48 ...

3. Konzert im Schatten der Burg Reichenstein

Puderbach. Für das passende Ambiente wird die Burg zu diesem Event angestrahlt. Während der Veranstaltung wird ein kostenloser ...

Weitere Artikel


Studie belegt schlechten Zustand Wohnungen im AK-Land

Kreis Altenkirchen. Wenn die Wohnung in die Jahre kommt: Rund 54 Prozent aller Wohnungen im Landkreis Altenkirchen stammen ...

Stiftung "Stadthallenbauverein" hat neuen Vorstand

Wissen. Mit dem Tod von Josef Twieg, Gründer und langjähriges Vorstandsmitglied der Stiftung „Stadthallenbauverein Wissen“, ...

Dorfralley machte viel Spaß

Pleckhausen. An der Dorf-Ralley der Jugendfeuerwehr Pleckhausen beteiligten sich acht Jugendfeuerwehren aus dem gesamten ...

"Vor-Tour der Hoffnung" kommt nach Horhausen

Horhausen. Die Vor-Tour der Hoffnung macht am 13. August Station in Horhausen. Es braucht dazu noch Sponsoren und Spender. ...

Abi-Jubiläen am Freiherr-vom-Stein Gymnasium gefeiert

Betzdorf. „Einen herzlichen Dank an das Orchester – es darf dafür auch einen besonderen Geschichtsstunde beiwohnen.“ Der ...

Caddy landete auf dem Dach

Gebhardshain. Ein 46-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw VW Caddy befuhr am Samstag, 16. Juni, gegen 16.29 Uhr in der Gemarkung ...

Werbung