Werbung

Nachricht vom 19.06.2012    

Lesesommer 2012 ist gestartet

Es kostet nichts, ist völlig wetterunabhängig und macht Spaß, da man etwas lernt und auch gewinnen kann: die Teilnahme am Lesesommer 2012. Für Kinder und Jugendliche gibt es dieses Ferienvergnügen zum fünften Mal, die Büchereien des Evangelischen Kirchenkreises laden ein.

Alles ist vorbereitet für den ‚Lesesommer 2012’, der nun gestartet ist. In den beiden größeren Öffentlichen Evangelischen Büchereien, wie hier in Altenkirchen und in Hamm, der Ökumenischen Stadtbücherei in Betzdorf und in einigen Gemeindebüchereien im Kreis. Foto: Petra Stroh

Kreis Altenkirchen. Ein kostenloses Ferienvergnügen der ganz besonderen Art- zudem unabhängig von Wetterkapriolen - bieten auch die einheimischen Evangelisch-Öffentlichen Büchereien für alle Kinder und Jugendlichen von sechs bis 16 Jahren in den bevorstehenden Ferienwochen wieder an: den Lesesommer!
Es warten an den verschiedenen Orten neue, spannende Bücher auf Lesefreunde und wer mindestens drei Bücher im Lesesommer (18. Juni bis 17. August) gelesen hat, dem winkt neben dem Lesevergnügen auch eine (manchmal doppelte) Gewinnchance.

2012 findet der Lesesommer auf Initiative des Landes Rheinland Pfalz zum fünften Mal statt. Von Jahr zu Jahr wachsen die Zahlen der lesefreudigen Mitmacher, 2011 nahmen landesweit mehr als 114.000 Kinder und Jugendliche teil.

Neben den drei „großen“ Büchereien im Kreis Altenkirchen, den evangelisch-öffentlichen Büchereien in Altenkirchen und Hamm und der ökumenischen Bücherei in Betzdorf sind auch kleine (Gemeinde-)Büchereien am Start (www.lesesommer.de).

Die Büchereimitarbeitenden – zumeist sind Ehrenamtliche aktiv – engagieren sich stark im Vorfeld, während der Aktion und im Nachgang, damit auch ein ganz besonderer „Lesesommer“ angeboten werden kann.
So hat die Bücherei in Altenkirchen, die von Anfang an bei der Lesesommer-Aktion dabei ist, wieder 166 Bücher extra angeschafft, damit es viel attraktives Lesesommer-Futter für die Kinder und Jugendlichen gibt.

Insgesamt wartet ein 865 Bände starkes Bücher-Paket in einem separaten Raum der Bücherei in Untergeschoss der Evangelischen Christuskirche auf die Ferienleser. „Wir haben alle Schulen der Umgebung auf die Aktion aufmerksam gemacht sind auf die Resonanz gespannt und gut vorbereitet“, verspricht Büchereileiterin Gundula Bach-Lindlein. Neun Helferinnen zusätzlich unterstützen dafür das Bücherei-Team, denn die Teilnehmenden der Lesesommer-Aktion müssen auch nachweisen, dass sie tatsächlich die Bücher gelesen und nicht nur ausgeliehen haben. Dies geschieht in einem Nachgespräch und viele der Kinder und Jugendlichen „sprudeln“ dabei vor Begeisterung und wollen nicht eher mit dem Nacherzählen aufhören, bevor sie nicht alle für sie wichtigen Details aus den Büchern erzählt haben. 824 Gespräche dieser Art gab es allein 2011 in der Altenkirchener Bücherei.

170 Teilnehmende waren im Vorjahr in der Kreisstadt dabei – steigende Tendenz seit Jahren- und 132 „Zertifikate“ (mindestens drei gelesene Bücher) wurden ausgehändigt.
Die erfolgreichen Altenkirchener Lesesommer-Teilnehmer haben neben ihrer Gewinnchance der Landes-Aktion (2010 waren Buchgewinner aus Altenkirchen dabei) noch eine zusätzliche Vorfreude und Motivation: Bei der Abschlussparty am 29. August in der Stadthalle, einer Aktion, die von Stadt und Verbandsgemeinde Altenkirchen unterstützt wird, gibt es wieder Buchgutscheine für alle „Zertifizierten“.
„Die Gewinnchancen sind eigentlich nur ein Nebeneffekt“ hat die Altenkirchener Büchereinleiterin festgestellt. „Es überwiegt die Lesefreude!“ Im Vorjahr schafften während der Aktion gleich vier Teilnehmer mehr als 20 Bücher und sechs „Bücherwürmer“ schafften mehr als 15 Bände.



„Insgesamt sind es zwar mehr Mädchen, die beim Lesesommer dabei sind, aber wir haben auch einen achtbaren Anteil von „schmökernden“ Jungs“. Dabei sind die Jüngeren nach den Erfahrungen Bach-Lindleins ebenso engagiert wie die Teenager. Die „Wiederholungstäter“ freuen sich natürlich über die jährlichen Neuanschaffungen.
Den positiven Erfahrungen mit den Lesefreunden in den Vorjahren fügt das Bücherei-Team in Altenkirchen nun selbst auch noch einen „Sondereinsatz“ hinzu: Während der Bücherei-Ferien (letzte drei Sommerferien-Wochen) wird die Bücherei jeweils donnerstags von neun bis 18 Uhr geöffnet, damit auch alle Bücherfreunde – auch jenseits der Lesesommer-Akteure – ausreichend Zeit haben sich neue Lektüre auszuleihen.
In der Evangelischen Öffentlichen Bücherei (EÖB) in Hamm/Sieg startet der Lesesommer 2012 am Dienstag, 19. Juni. In der ersten Woche werden je zwei Schulklassen aus den Klassenstufen 2 und 3 der Grundschule Hamm die EÖB Hamm besuchen. Als „Büchereipiraten“ erkunden die Schüler die Bücherei. „Schorschi und die großen Schätze“ lautet das Kinderbuch von Isabel Abedi, mit dem die Zweitklässler auf Schatzsuche geschickt werden. Ein Auszug aus „Seeräuber-Moses“ von Kirsten Boie begleitet die Kinder der 3. Klassenstufe. „Sie bestehen den „Piratentest“, nachdem jeder ein eigenes Arbeitsheft mit Fragen zum vorgelesenen Text, Rätsel und Fragen zur Bücherei beantwortet haben“, erläutert Büchereileiterin Susanne Lützenkirchen. Sie verweist darauf, dass sich die Schüler im Anschluss für die Lesesommer-Aktion anmelden können, und Gelegenheit haben ihre ersten Lesesommer-Schmöker aus einem Angebot von rund 170 neuen Kinder- und Jugendbüchern auszuwählen.

Bis zu den Sommerferien werden weitere Schulklassen Besuche in der EÖB Hamm erwartet. Alle Interessierten außerhalb der Schulklassen können sich zu den Öffnungszeiten in der Bücherei anmelden. In Hamm endet das Leseförderprojekt am 29. August, 16 Uhr, im Dietrich-Bonhoeffer-Haus mit einem Abschlussfest und Urkundenausgabe.
Um ein Drittel ist die Teilnehmerzahl beim Lesesommer 2011 in Hamm gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Nun ist man gespannt, wie viele in diesem Jahr mitmachen möchten. Susanne Lützenkirchen, die auch als Synodalbeauftragte des Evangelischen Kirchenkreises für die Büchereiarbeit aktiv ist, verweist auch darauf, dass die lesefreudigen Kinder und Jugendliche beim Erreichen der „Drei-Bücher-Grenze“ eine Bemerkung dazu auf dem darauf folgenden Halbjahreszeugnis erhalten. (PES)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Restaurant mit Robotern: "Rondell" in Langenhahn plant Erweiterung der Terrasse

Langenhahn. Als Bedienung hat Ali Güler, Inhaber des Restaurants, drei Roboter "eingestellt", die schnell und immer freundlich, ...

Schwerer Verkehrsunfall in der Wissener Straße in Windeck - 20-Jähriger schwerstverletzt

Windeck. Laut Polizeiinformationen wurde die Rettungsleitstelle kurz nach vier Uhr morgens über den schweren Verkehrsunfall ...

Diebstähle und Platzverweis in der Region Betzdorf: Polizei sucht Zeugen

Betzdorf. Am 18. April zwischen 20.05 Uhr und 20.30 Uhr wurde in der Siegstraße in Kirchen ein Hinterrad eines E-Bikes gestohlen. ...

Nächtlicher Vandalismus in Fürthen: Unbekannter Täter beschädigt zwei Volkswagen

Führten. Gegen 0.30 Uhr am Donnerstag (18. April) wurde der friedliche Schlaf der Anwohner in Fürthen, Rosenstraße jäh unterbrochen. ...

2. Aktualisierung: Umgestürzter Baum auf Schienen - Züge können eingleisig wieder fahren

Region. Aktuelle berichtet die Deutsche Bahn, dass die Streckensperrung zwischen Herchen und Au (Sieg) aufgehoben wurde. ...

Kreuzerhöhungskirche Wissen sucht nach Brandkatastrophe Orgelpaten

Wissen. Der Gesamtschaden der durch die Brandstiftung verursachten Brandschäden beläuft sich auf über zwei Millionen Euro. ...

Weitere Artikel


Jugendfeuerwehren im Wettkampf erfolgreich

Region. Kürzlich fand in Höhn-Öllingen und in Westerburg (für die sportlichen Prüfungen) die Abnahme der Leistungsspange ...

Kirchens Faustballerinnen geben Tabellenführung ab

Kirchen. Am vergangenen Sonntag, 17. Juni, stand für die erste Frauenmannschaft des VfL Kirchen der fünfte Spieltag der zweiten ...

Gaby Glöckner wurde Deutsche Meisterin

Gebhardshain. Meisterschaftstitel gab es für Gaby und Dieter Glöckner von der St.Sebastianus-Schützenbruderschaft Gebhardshain ...

Kreissynode hat die Zukunft fest im Blick

Kreis Altenkirchen. Bei der Frühjahrssynode des Evangelischen Kirchenkreises in Daaden ging es voranging um Zukunftsfragen. ...

PKW brannte in einer Werkstatt

Au/Hamm. Am Montagmorgen, 18. Juni wurde der Leitstelle in Montabaur gegen 3.40 Uhr ein Brand in einer KFZ-Werkstatt in Windeck-Au ...

Siegtal-pur startet mit "frischem Wind" am 1. Juli - Sonderzüge

Region. Für die Landräte Michael Lieber, Kreis Altenkirchen und Paul Breuer, Kreis Siegen-Wittgenstein hat Siegtal-pur am ...

Werbung