Werbung

Nachricht vom 27.06.2012    

DRK-Dienst bei "Rock am Ring"

Sanitätsdienst bei der Großveranstaltung "Rock am Ring" leisteten 35 Einsatzkräfte des DRK Kreisverbandes Altenkirchen. Aus fast allen Bereitschaften waren die Helfer zu unterschiedlichen Zeiten an unterschiedlichen Orten im Einsatz.

DRK-Einsatzkräfte bei "Rock am Ring" aus dem Kreis Altenkirchen. Foto: Patrick Ließfeld

Kreis Altenkirchen. Insgesamt 35 Rotkreuzler von mehreren Bereitschaften aus dem DRK Kreisverband Altenkirchen wurden für die "Sofortverstärkungskräfte" für alle 13 Sanitätsstationen-Stationen am Nürburgring bei der Großveranstaltung "Rock am Ring" eingesetzt.
Den Anfang machten von Freitag auf Samstag die Mitglieder der DRK Bereitschaft Daaden und Altenkirchen. Am darauffolgenden Tag waren die Bereitschaften Elkenroth, Horhausen und Niederfischbach im Einsatz.
Bei dem 12-stündigen Dienst am Samstag wurden die DRK´ler insgesamt zweimal durch die Einsatzleitung angefordert. Beim ersten Einsatz um ca. 16 Uhr galt es, total erschöpfte Ring-Fans, welche sich für den Bereich vor der Bühne angestellt hatten, zu versorgen. Erst ein massiver Einsatz von Polizei und Security und das aufweiten der Absperrungen konnte die Lage entspannen. Einige Patienten wurden dem "Medical Center" zugeführt, andere konnten nach kurzer Behandlung wieder entlassen werden.
Das Abendessen der DRK´ler wurde durch eine "unklare Lage" bei der Alterna-Stage unterbrochen. Die SVK-Kräfte wurden zur personellen Unterstützung von einer der insgeamt drei Bühnen gerufen. Beim Eintreffen war die Lage aber bereits unter Kontrolle.
Den Samstagabend verbrachten die Rotkreuzler bei der Centerstage, wo die Gruppe "Metallica" auftrat.
In der Nacht fuhren 16 Einsatzkräfte noch zur SAN-Station bei der Haltestelle der Schuttle-Busse in Bereitstellung. Erfahrungsgemäß gab es hier in den letzten Jahren immer zwischen 200 und 300 alkoholisierte und zum Teil unterkühlte Personen zu versorgen. Aber in diesem Jahr blieb es ruhig.

Drei DRK´ler der Bereitschaft Elkenroth übernachteten am Ring und machten mit den Bereitschaften Herdorf und Katzwinkel noch den Dienst von Sonntag auf Montag. Hier ließen die Rotkreuzler den Dienst bei der Musik von den "Toten Hosen" ausklingen.
Wer Interesse haben sollte im DRK aktiv zu werden, kann sich www.drk-altenkirchen.de unter der Rubrik „Bereitschaften“ weitere Informationen holen. (Steffen Nilius)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: DRK-Dienst bei "Rock am Ring"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Umbenennung vor 50 Jahren: Als Katzwinkel noch Nochen hieß

Heute heißt die kleine Gemeinde im nördlichen Rheinland Pfalz Katzwinkel (Sieg). Dies war jedoch nicht immer so, denn in früheren Zeiten muss das Kleinod Nochen einmal eine „Metropole“ im damaligen Sinne für die hiesige Gegend gewesen sein. Dies erklärt wohl auch, dass Nochen der Gemeinde früher den Namen gab. Aufzeichnungen belegen zur Ersterwähnung im Jahr 1557 die Ansiedlung von bereits drei Herrschaftshöfen. Am 1. Juli vor 50 Jahren wurde die Gemeinde Nochen dann umbenannt in Gemeinde Katzwinkel (Sieg).


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.




Aktuelle Artikel aus Region


Agentur für Arbeit: „Komfortabler Service für arbeitslose Kunden“

Neuwied. Da die Agentur für Arbeit Neuwied seit 18. März geschlossen ist, haben sich rund 3.000 Menschen telefonisch oder ...

Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Altenkirchen/Kreisgebiet. Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien, die sich bei ...

Die IGS Hamm/Sieg entlässt Schülerinnen und Schüler

Hamm. Für einige Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9, 10 und 12 bedeutete das auch, sich von der Schulgemeinschaft ...

Digitalisierung lässt sogar im Schwimmbad Hamm grüßen

Hamm. Das Bürgerhaus Etzbach war erstmals Tagungsstätte des Verbandsgemeinderats Hamm (Sieg). Hier ist genügend Platz, um ...

Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Altenkirchen. Der Online-Handel erfreut sich nicht nur in „Coronazeiten“ wachsender Beliebtheit. Immer mehr Menschen erledigen ...

Kein Schmerzensgeld für Verletzungen bei unbekanntem Kistenwerfer

Koblenz. Zum Sachverhalt:
Der Kläger befand sich anlässlich eines Firmenlaufs auf einer Bierbank unterhalb eines Denkmals ...

Weitere Artikel


St. Jakobus und Joseph Altenkirchen feierte

Altenkirchen. „Bunt und frei unter Gottes Zelt“ so lautete das Motto des traditionellen Pfarrfestes am Sonntag, 24. Juni ...

Im Kulturwerk faszinierten 70 Darsteller rund 800 Gäste

Wissen. „Im Dschungel ist der Tiger los“ – ein echt tierisch cooles Kindermusical führten 70 Kinder der Franziskus-Grundschule ...

Lemke: Beratungsförderung des Landes nutzen

Altenkirchen. „Guter Rat ist teuer – schlecht beraten zu sein, kann man sich nicht leisten“. Mit diesem Satz brachte Roland ...

Neuer Teilnehmerrekord beim Münz-Firmenlauf

„Nach zehn Jahren Wanderschaft hoffen wir, am Deutschen Eck nun eine feste Bleibe für den Münz-Firmenlauf gefunden zu haben. ...

Altenkirchen: 10. Toskanische Nacht und Rock im Zelt

Altenkirchen. Mit einer Doppelveranstaltung locken der Aktionskreis Altenkirchen und die Altenkirchener Schützengesellschaft ...

Verwaltungsfachangestellte bestanden Prüfungen

Wissen. Vor dem Prüfungsausschuss Altenkirchen für Verwaltungsfachangestellte an der BBS Wissen zeigten elf Verwaltungsfachangestellte, ...

Werbung