Werbung

Nachricht vom 29.06.2012    

FWG Weitefeld erneuerte die Grillstelle

Sie war marode und wahrlich kein schöner Platz für ein Grillvergnügen im Freien. Die Feuerstelle an der Grillhütte in Weitefeld wurde nun saniert, die Freie Wählergruppe (FWG) hatte sich da engagiert und war auf Sponsorensuche gegangen. Es gelang.

Die neue Grillstelle nach der Sanierung. Fotos: FWG

Weitefeld. Im November 2011 beantragte die Freie Wählergruppe (FWG) aus Weitefeld in der Ortsgemeinderatssitzung, dass ein Grillrost für die Grillhütte Weitefeld angeschafft und die Feuerstelle erneuert wird. Bis dato war „nur“ eine Grillpfanne vorhanden und die Nachfrage nach einem zusätzlichen Grillrost mehrfach aufgekommen. Die Feuerstelle selbst bestand aus Basaltsteinen, die im Laufe der Jahre gerissen bzw. geplatzt waren. Kosten sollten der Ortsgemeinde durch die Maßnahmen nicht entstehen, da die FWG-Mitglieder sich dazu bereit erklärt hatten, die notwendigen Arbeiten selbst durchzuführen. Dem Antrag wurde vom Ortsgemeinderat einstimmig stattgegeben.

Nun galt es Sponsoren für die Materialien zu finden und die Umsetzung zu planen.
Horst Höfer aus Weitefeld, selbst Mitglied in der FWG, erklärte sich bereit den Edelstahlrost in der Größe von 90x60 cm zu finanzieren. Das Mineralmahlwerk Westerwald Horn GmbH & Co. KG stellte die benötigten Materialien, also feuerfeste Steine und Mörtel, für die Grillstelle kostenfrei zur Verfügung. Die FWG dankt ihren Sponsoren sehr herzlich für die großzügige Unterstützung.

Im April 2012 – rechtzeitig vor der anstehenden Grillsaison – wurden dann die alten Basaltsteine und das beschädigte Pflaster durch die Weitefelder FWG-Mitglieder entfernt und neue feuerfeste Platten als Grundlage für die Feuerstelle verlegt. Auch die Umrandung der Feuerstelle wurde neu gemauert. Zusätzlich wurde der eingerußte Rauchabzug kräftig abgebürstet. Nach zwei Tagen Arbeit war das Werk vollbracht. Zwei Tage später, leider bei Regen, wurde bereits das erste Feuer in der neuen Feuerstelle entzündet. Allen Helfern sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt.
Hüttenwart Horst Knautz bedankte sich währen der Arbeiten vor Ort beim 1. Vorsitzenden der FWG, Daniel Kremer, für die getane Arbeit. Er freute sich sehr darüber, dass die Grillstelle nun wieder intakt ist und der neue Grillrost von allen Grillhüttennutzern verwendet werden kann.
Wenn Bürgerinnen und Bürger weitere Ideen haben, wie man – auch mit Kleinigkeiten – das Leben und das Miteinander in Weitefeld und Oberdreisbach noch schöner gestalten kann, so stehen die FWG-Ratsmitglieder für alle Anregungen sehr gerne zur Verfügung. Jeder der Interesse an der Arbeit der FWG in der Gemeinde Weitefeld hat und sich gerne mit engagieren will, den laden wir zu unseren regelmäßigen FWG-Informationsveranstaltungen ein. Die Veranstaltungstermine sind auf der FWG-Homepage www.fwg-weitefeld.de nachzulesen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: FWG Weitefeld erneuerte die Grillstelle

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Die Planungszeit war extrem sportlich: "Wir haben die Entscheidung sehr kurzfristig getroffen", so Marco Schütz von den Wiedbachtaler Sportfreunden Neitersen (WSN). Nach einigen Telefonaten, so die Organisatoren, stand fest, dass die Traditionself von Bayer Leverkusen auf die "Emma" kommt, um für die Flutopfer Spenden zu sammeln.


Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach feierte zu Ehren der Heiligen Anna als Schutzpatronin der örtlichen Kapelle schon zum zweiten Mal einen festlichen Gottesdienst unter freiem Himmel. Für Kurzentschlossene: Am Donnerstag, 29. Juli, steht die traditionelle Autowallfahrt nach Marienthal an.


Schulkinder nahmen ihren Abschied aus der Adolph Kolping Kita Wissen

"Auf zu neuen Ufern": Das war das Motto der Abschiedsfeier für die Schulkinder aus der katholischen Adolph Kolping Kindertagesstätte in Wissen. Mit einem Gottesdienst, einem üppigen Frühstück und viel Spiel und Spaß haben die künftigen Grundschüler ihre Kindergartenzeit beendet.


Aufbau von E-Ladeinfrastruktur: Bis zu 80 Prozent Förderung für Unternehmen

Man sieht sie immer mehr, die Kennzeichen mit einem „E“ am Ende, die darauf hinweisen, dass das Fahrzeug entweder teil- oder vollelektrisch unterwegs ist. Die Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen weist auf attraktives Förderprogramm hin, das Unternehmen beim Einrichten von Ladestationen unterstützen kann.




Aktuelle Artikel aus Region


Arbeitsmarkt weiter auf Erholungskurs

Region. Im Juli 2021 sinkt die Zahl der arbeitslosen Menschen im Bereich der gesamten Agentur für Arbeit Neuwied - sie umfasst ...

Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach. Und auch diesmal passte man sich notgedrungen den aktuellen Coronaregeln an. Als wunderbar geeignete Stelle für ...

Umfrage: Haben kreiseigene Unternehmen Bedarf an dualen Hochschulabsolventen?

Altenkirchen. Wer nach dem Schulabschluss ein Studium beginnen möchte, hatte bis vor einigen Jahren nur die Wahl des klassischen ...

Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Kreis Altenkirchen. Als genesen gelten 4831 Menschen, kreisweit sind aktuell 18 Personen positiv auf eine Corona-Infektion ...

"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Neitersen. Viel Zeit blieb damit nicht um die Werbetrommel zu rühren. Marco Schütz, seit kurzem Vorsitzender des Fußballkreises ...

Schulkinder nahmen ihren Abschied aus der Adolph Kolping Kita Wissen

Wissen. Beginnend mit einem Wortgottesdienst, der mit der biblischen Geschichte „Arche Noah“ den roten Faden der Feier bildete ...

Weitere Artikel


Siegtal pur startet am Sonntag

Region. Ab 9 Uhr morgens können Radler und Skater am Sonntag, 1. Juli, das autofreie Siegtal genießen. Der offizielle Startschuss ...

Land bewilligt Zuwendung für Dorferneuerung in Bitzen

Bitzen. Aus dem Dorferneuerungsprogramm 2012 des Landes wurde der Gemeinde Bitzen eine Zuwendung in Höhe von 25.000 Euro ...

Kreis gewährt Zuschüsse im Bereich Sport und Kultur

Kreis Altenkirchen. Auch in diesem Jahr werden wieder Kulturprojekte und Baumaßnahmen an Sporteinrichtungen durch den Landkreis ...

Wolfgang Pfeifer verabschiedet

Kirchen/Siegen. Schon vor der Gründung des Zweckverbandes KDZ war Wolfgang Pfeifer aus Kirchen als Personalrat beim Kreis ...

Bürgermeister Michael Wagener startet in die dritte Amtszeit

Wissen. Von einem guten Tag für Wissen und die Bevölkerung in der Verbandsgemeinde sprach der Erste Beigeordnete Friedhelm ...

Enttäuschte Gesichter beim deutschen EM-Aus im Kulturwerk

Wissen. Aus der Traum! – Am Donnerstagabend, 29. Juni, verfolgten rund 1000 Fußballbegeisterte das Spiel der deutschen Nationalelf ...

Werbung