Werbung

Nachricht vom 29.06.2012    

Firma Kocer weiter auf Expansionskurs

Auf Einladung von Unternehmenschef Yilmaz Kocer besuchten Landrat Michael Lieber und Oliver Schrei , Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Altenkirchen, kürzlich die Firma Kocer in Betzdorf, um sich vor Ort über Dienstleistungsangebot des Unternehmens zu informieren.

Landrat Michael Lieber (rechts) und Oliver Schrei, Geschäftsführer WFG, (links) informierten sich bei Unternehmenschef Yilmaz Kocer (zweiter von links) und seiner Tochter Pinar Kocer (dritte von links) über das Dienstleistungsangebot der Firma Kocer in Betzdorf.

Betzdorf. Auf die Frage nach den Erfolgsfaktoren seines Unternehmens kommt die Antwort von Firmenchef Yilmaz Kocer blitzschnell: „Zuverlässigkeit, Schnelligkeit, Flexibilität und vor allem Qualität“. Kocer, seit 1975 Bürger des Kreises Altenkirchen und seit 1993 selbstständig, kann auf eine erfolgreiche Entwicklung seines Unternehmens zurückblicken. Ein weiterer Grund, warum der Dienstleister aus Betzdorf am Markt bestehen kann, sei der Service aus einer Hand. „Ein kompletter Rundum-Service ist das, was unsere Kunden erwarten – hier sind wir stark“, so Kocer.

Seit 2008 befindet sich der Firmensitz in den ehemaligen Werkshallen der Firma Calderys. Wo vor nicht allzu langer Zeit noch feuerfester Basalt produziert wurde, konzentriert man sich nun auf die Reinigung, Pflege und Instandhaltung von Maschinen. Daneben werden ganze Werks- oder Lagerhallen professionell gereinigt. Die 160 Mitarbeiter sind rund um die Uhr im Einsatz. „Außerdem sind wir Spezialisten in der Bodensanierung und für die Herstellung höchststrapazierfähiger Bodenbeschichtung“, ergänzt der Geschäftsführer.
Erwähnenswert ist außerdem, dass die Firma Kocer I.S. GmbH ein anerkannter Fachbetrieb gemäß Wasserhaushaltsgesetz (WHG) ist.

Auf Einladung von Yilmaz Kocer besuchten Landrat Michael Lieber und Oliver Schrei von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises das aufstrebende Unternehmen. Beeindruckt waren die Besucher auch von dem Co²-Reinigungsverfahren. Mit Hochdruck werden CO²-Trockeneisteilchen auf die zu reinigenden Gegenstände gesprüht. So werden die Verunreinigungen zuverlässig beseitigt. Das Trockeneis wird anschließend sofort gasförmig, das heißt, es bleibt kein Rückstand – ein Vorteil, wenn es zum Beispiel um Schaltschränke mit viel Elektronik oder andere empfindliche Gegenstände geht. Das Verfahren, so Yilmaz Kocer, ist für die Reinigung von Gebäuden, Maschinen und Fahrzeugen ebenso geeignet wie zur Säuberung von Elektrogeräten.
Darüber hinaus werden Montagearbeiten und Konfektionierungen aller Art und der unterschiedlichsten Teile vorgenommen. Was Maschinen nicht können, machen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort in Handarbeit. Besonders für die optische Kontrolle von Kleinstteilen, wie Schrauben, ist die konzentrierte Arbeit an der Werkbank unverzichtbar.



Landrat Michael Lieber, freute sich über die Standortwahl der Firma Kocer. „Somit wird ein Stück Wirtschaftsgeschichte an diesem traditionellen Standort fortgeschrieben“, so der Landrat. Durch die Investitionen in die Hallen habe man sich klar zum Standort bekannt. Ein weiterer Beweis für die Weitsichtigkeit des Unternehmers mit türkischen Wurzeln ist das frühzeitige Angehen der Unternehmensnachfolge. Große Unterstützung erfährt der Firmeninhaber durch seine erwachsenen Kinder.

Das Schwesterunternehmen, die Kocer P.L. GmbH, auch am Standort Wiesenstraße 35 angesiedelt, ist eine klassische Arbeitnehmerüberlassung. Sie beschäftigt zurzeit circa 150 Mitarbeiter. Geleitet wird dieses Unternehmen von Ufuk Kocer, dem ältesten Sohn des Unternehmenschefs Yilmaz Kocer.
Beide Firmen sind nach ISO 9001 zertifiziert.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Firma Kocer weiter auf Expansionskurs

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 26 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 436 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 130,4.


Auenlandweg wieder geöffnet: Ordnungsamt kontrolliert Falschparker

Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen.
Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.


Ab Sommer von Siegen mit Intercity in den Urlaub - Buchungen bald möglich

Die DB stockt den Sommerfahrplan auf. Für die Region besonders interessant: eine neue Direktverbindung aus Frankfurt durch Sieger- und Sauerland über Hamm und Münster nach Emden und Norddeich Mole. Buchungen sind bereits ab 13. Mai möglich.


56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Vor 56 Jahren wurde die Partnerschaftsurkunden feierlich unterzeichnet zwischen Betzdorf und der schönen Stadt an der Loire. In den folgenden Jahren sollten tiefgreifende Freundschaften entstehen. Während der Pandemie waren und sind Treffen nicht möglich. Doch Betzdorf hat sich was einfallen lassen.




Aktuelle Artikel aus Region


Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Kreis Altenkirchen. Am Donnerstag, den 13. Mai, meldet laut der Kreisverwaltung das Kreisgesundheitsamt mit Stand 13 Uhr ...

56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Betzdorf/Decize. Für gewöhnlich hätte sich am frühen Christi-Himmelfahrtsmorgen eine Gruppe von etwa 70 Personen auf den ...

Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Kreis Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: Mittwoch, ...

DJK Wissen-Selbach sucht neue Leitung der Kinderturngruppen

Wissen. Eine Übungsleiterausbildung und Erfahrungen im Kinderturnen sind keine Voraussetzungen, der Verein bietet die Möglichkeit ...

Leserbrief: Impfen im Schneckentempo?

"Als 67 Jahre alte Bürgerin aus Hamm (Sieg) habe ich mich Mitte April bei der landesweiten Hotline für eine Impfung registrieren ...

Katharina Würden-Templin als Prädikantin ordiniert

Hilgenroth. „Betet auch für die Könige und alle übrigen Machthaber. Denn wir wollen ein ruhiges und stilles Leben führen ...

Weitere Artikel


City-Night in Betzdorf lebt wieder auf

Betzdorf. Freunde des Radsports können sich freuen! Der Radsportclub nimmt nach einer vierjährigen Pause die beliebte Veranstaltungsreihe ...

Fünf Spiele - Fünf Siege

Wissen. Fünf Spiele, fünf Siege – so lautet die hervorragende Bilanz der Damen-30-Mannschaft der Tennisfreunde Blau-Rot Wissen ...

VHS Daaden bietet attraktive Kurse

Daaden. „Die Daadener Volkshochschule bietet in diesem Geschäftsjahr wieder ein interessantes und vielfältiges Volkshochschulprogramm“, ...

Kreisvolkshochschule bietet Fortbildung zum Mediator an

Altenkirchen. Bei der Mediation handelt es sich um ein neues Verfahren der Konfliktregulierung. Mit dem ersten von insgesamt ...

Kreis gewährt Zuschüsse im Bereich Sport und Kultur

Kreis Altenkirchen. Auch in diesem Jahr werden wieder Kulturprojekte und Baumaßnahmen an Sporteinrichtungen durch den Landkreis ...

Land bewilligt Zuwendung für Dorferneuerung in Bitzen

Bitzen. Aus dem Dorferneuerungsprogramm 2012 des Landes wurde der Gemeinde Bitzen eine Zuwendung in Höhe von 25.000 Euro ...

Werbung