Werbung

Nachricht vom 02.07.2012    

Sommertour auf den Spuren Raiffeisens

Der SPD-Fraktionschef im rheinland-pfälzischen Landtag, Hendrik Hering, begibt sich bei der diesjährigen Sommertour auf die Spuren von Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Die öffentliche Veranstaltung ist am Donnerstag, 5. Juli in Weyerbusch im dortigen Raiffeisen-Begegnungszentrum.

Weyerbusch. „150 Jahre nach Raiffeisen: Genossenschaften im 21. Jahrhundert – ihre Chancen und Herausforderungen“ lautet der Titel einer öffentlichen Veranstaltung auf Einladung des Landtagsabgeordneten Thorsten Wehner mit dem Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion, Hendrik Hering, am Donnerstag, den 5. Juli, um 16.30 Uhr im Raiffeisen-Begegnungszentrum in Weyerbusch, Raiffeisenstraße 2.

„Die Genossenschaften haben sich gerade in wirtschaftlichen Krisenzeiten als stabiler Faktor in den regionalen Wirtschaftsabläufen und somit als Garant für Arbeitsplätze bewährt“, erklärt Thorsten Wehner. Auch würden Genossenschaften als eine Beteiligungsform für die Bürgerinnen und Bürger bei der zukünftigen Energiegewinnung vor Ort (Stichwort Windkraftanlagen) eine wichtige Rolle spielen.
Wie der SPD-Politiker weiter mitteilt, hatte sich auch der rheinland-pfälzische Landtag zu Beginn des Jahres mit dem Thema beschäftigt und einen fraktionsübergreifenden Antrag einstimmig verabschiedet. Tenor des Antrags sei die Unterstützung des Genossenschaftsgedankens durch die Landesregierung, um damit einen Beitrag zur Stärkung der solidarischen Ökonomie zu leisten.

Im Mittelpunkt der Diskussionsveranstaltung in Weyerbusch stehen die Fragen, ob der Genossenschaftsgedanke mit seinen drei S-Prinzipien - Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung - ein Zukunftsmodell darstellt und ob die Politik diese Idee noch weiter stärken kann? Der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner lädt alle am Thema Interessierte herzlich ein, gemeinsam mit Hendrik Hering zu diskutieren. Wenn möglich, wird um eine vorherige Anmeldung in Wehners Wahlkreisbüro gebeten: telefonisch unter der 02742/912958 oder per E-Mail an info@thorsten-wehner.de.



Zur Person Friedrich Wilhelm Raiffeisen:
Der Kommunalpolitiker und Sozialreformer Friedrich Wilhelm Raiffeisen wurde am 30. März 1818 in Hamm an der Sieg geboren. Er gilt als Gründer der neuzeitlichen ländlichen Genossenschaften und ist Namensgeber der Raiffeisenorganisation. Schon als Kind lernte Raiffeisen die Armut sowohl in seiner dörflichen Umgebung als auch in der eigenen Familie kennen (er wurde als siebtes von neun Kindern geboren). Die zunehmend schlechte Situation vieler Handwerker, Gewerbetreibenden und Bauern auf dem Land Mitte des. 19. Jahrhunderts brachte Friedrich Wilhelm Raiffeisen auf die Idee der genossenschaftlichen Selbsthilfe. Heute existieren bundesweit rund 7.600 Genossenschaften mit ca. 22 Millionen Mitgliedern.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sommertour auf den Spuren Raiffeisens

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Erschütternd: Leukämie-kranke Ida aus Wissen für Autobetrug instrumentalisiert

Region. Karin Ermert, die mit ihrem Mann Jochen das Autohaus Kamp in Wissen betreibt, ist "einfach erschüttert", wie sie ...

Nach dem Brandanschlag: Bürgerbüro und Sozialamt im Rathaus Altenkirchen öffnen wieder

Altenkirchen. Für einen barrierefreien Zutritt wird weiterhin auf das Bürgerbüro im Rathaus Flammersfeld verwiesen. Eine ...

In Altenkirchen wiedereröffnet : "Café inklusiv" folgt auf "Café Weinbrenner"

Altenkirchen. 6 Uhr am Mittwochmorgen (26. Januar): Gerade erst die Pforten geöffnet, betritt bereits Sekunden später der ...

Kirchen: Schließung der Impfstelle auf Parkdeck – Krankenhaus schafft Alternative

Kirchen. Ab dem 29. Januar stellt die Impfstelle des DRK-Krankenhauses in Kooperation mit der Verbandsgemeinde und Stadt ...

Forstarbeiten: Moltkestraße in Betzdorf teilweise vollgesperrt

Betzdorf. Die historischen Hallen stehen unter Denkmalschutz und sollen im Rahmen des Projektes "Betzdorfs neues Innenstadtquartier" ...

Westerwälder Rezepte - Blecheweise Hefekuchen immer samstags

Dierdorf. Unsere Redakteurin erinnert sich lebhaft: Da Hefekuchen Zeit zum Aufgehen braucht, wurde am Morgen zuerst eine ...

Weitere Artikel


Noch freie Plätze für Leuphana-Sommerakademie

Landkreis Altenkirchen. In der „Leuphana Sommerakademie“ können Schülerinnen und Schüler vom 7. Juli bis 29. Juli 2012 in ...

C-Jugend des VfL Kirchen tritt auf der Stelle

Kirchen. Am 30. Juni und 1. Juli richtete der TSV Karlsdorf die Westdeutsche Meisterschaft der Jugend U14 im Feldfaustball ...

VfL Frauen nach Hitzeschlacht weiterhin auf drittem Platz

Bretten. Auch nach dem vorletzten Spieltag der 2. Bundesliga West der Frauen in Bretten steht der VfL Kirchen weiterhin hinter ...

LVM-Kern feierte Umzug mit Party

Wissen. Manfred Kern und sein Team erhielten nicht nur zahlreiche Glückwünsche und Komplimente für das neue LVM-Versicherungsbüro, ...

"Rainchen in Flammen" sorgte für begeisterte Gäste

Betzdorf. Wenn es ein Beispiel für Optimismus gibt, dann wohl die Organisatoren der Veranstaltung „Rainchen in Flammen“, ...

Hermann-Josef III. ist der 128. Schützenkönig in Wissen

Wissen. Es war ein spannendes Königsvogelschießen des Wissener Schützenvereins, gegen 20 Uhr machte mit dem 996. Schuss Hermann-Josef ...

Werbung