Werbung

Nachricht vom 11.07.2012    

43. Jahrmarkt in Wissen hilft in Ruanda

Die Vorbereitungen für den 43. Jahrmarkt der katholischen Jugend Wissen sind in vollem Gange. In diesem Jahr soll der Erlös für den Bau einer Schule in Rwimbogo in Ruanda bestimmt sein. Projektpartner ist das Koordinierungsbüro der Partnerschaft Rheinland-Pfalz/Ruanda und die Stiftung Fly & Help.

Wissen. Eigentlich merkt man noch nichts von den Vorbereitungen zum 43. Jahrmarkt der katholischen Jugend in Wissen am 22. und 23. September. Hinter den Kulissen allerdings werden schon kräftig die Organisationsstrippen gezogen. So entschieden sich die Jahrmarktsmitarbeiter, den Erlös des diesjährigen Jahrmarktes für ein Projekt in Ruanda bereitzustellen.

Der Träger des Projektes ist das Koordinierungsbüro der Partnerschaft Rheinland-Pfalz/Ruanda in Kigali (Ruanda) in Verbindung mit der Reiner Meutsch Stiftung Fly & Help.
Etwa 600 Schüler und ihre Lehrer sollen mit diesem Projekt durch den Neubau von Klassenräumen unterstützt werden. Zurzeit wird der Unterricht in zwei baufälligen, kaum lichtdurchfluteten Holzgebäuden abgehalten. Die Schule, von der die Rede ist, liegt in Rwimbogo, im äußersten Südwesten Ruandas, im Distrikt Rusizi, Sektor Nyakabuye. Diese unterentwickelte Region Ruandas grenzt unmittelbar an die Nachbarländer der Republik Burundi und der Demokratischen Republik Kongo.
Durch die abgelegene und schwer zugängliche geografische Lage ist die 2006 gegründete Schule etwas ins Abseits geraten. Die angrenzte Siedlung wird zwar mit Strom versorgt, dennoch mangelt es in der Schule an den elementarsten Dingen. In den beiden bestehenden Holzgebäuden sind insgesamt sechs Klassenräume untergebracht, jeweils drei pro Gebäude. Ein Bodenbelag fehlt ganz und die Blechdachkonstruktion ist undicht, sodass bei Regen das Wasser in die Räume läuft. In der Schule gibt es keine ausreichende Wasserversorgung, geschweige sanitäre Anlagen. Das bedingt, dass die Kinder ob der desolaten hygienischen Situation, gerade während der Regenzeit, häufig krank sind.



Ziel des Projektes ist der Neubau der Primarschule in Rwimbogo mit sechs Klassenräumen (zwei Blöcke à drei Klassenräume) sowie die Ausstattung mit didaktischem Lernmaterial. Zudem sollen die hygienischen Bedingungen mit dem Bau von sanitären Einrichtungen verbessert werden, wozu auch eine funktionierende Wasserversorgung nötig ist. Hierfür, so ist die Planung, soll an den neu errichteten Schulblöcken je eine Zisterne installiert werden.

Die Projekte des Jahrmarktes sind stets so ausgewählt, dass sie Hilfe zur Selbsthilfe beinhalten. Daher soll auch hier die lokale Bevölkerung, oft Tagelöhner, in den Neubau mit einbezogen werden, um sich mit ihren Klassenräumen identifizieren zu können.
Für Ruanda und für das Projekt spricht sicherlich der positive Aspekt, dass das Land sich seit Jahren in einer politisch stabilen Lage befindet und auch Rheinland Pfalz in diesem Jahr 30 Jahre Partnerschaft feiert .

Bei dem ersten Informationstreffen am 29. August wird Reiner Meutsch weitere Informationen zu diesem Projekt geben. Ebenso werden in der Versammlung organisatorische Angelegenheiten besprochen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: 43. Jahrmarkt in Wissen hilft in Ruanda

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Seit Montag, den 14. Juni, können sich Geimpfte in Apotheken einen Code für ein digitales Impfzertifikat ausstellen lassen. Zumindest theoretisch. Denn am Dienstag gab es einen Ausfall der Technik. Der AK-Kurier hörte bei drei Apotheken im Kreisgebiet nach.


Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Bis letzten Sonntag, 13. Juni, verrichtete ein einzigartiger Kran am Marienkrankenhaus in Siegen seine Arbeit. Der orangene 96-Tonnen-Riese wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen zu heben. Dort installierten sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Worum es geht? Das erklären Verantwortliche in einem Video, das atemberaubende Bilder zeigt.


Kirchen: Polizeibeamter bei Widerstand leicht verletzt

In der Montagnacht (14. Juni) sorgte ein 30-Jähriger für ordentlich Unruhe in der Kirchener Austraße. Er zertrümmerte nicht nur Glasflaschen. Als Polizisten den Betrunkenen in Gewahrsam nehmen wollten, zeigte er sich offenbar mehr als unkooperativ.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

In Sachen Lebensqualität gilt Gebardshain als eine der Vorzeigegemeinden des Westerwaldes. Nun ist das Dorf erneut um eine Attraktion reicher geworden: Denn mitten im Ort, am Kirchplatz 14, öffnete nun „Marta" mit beeindruckenden dekorativen Ideen auf 60 Quadratmetern.




Aktuelle Artikel aus Region


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Region. Das digitale Impfzertifikat kann endlich ausgestellt werden seit Montag, den 14. Juni. In Apotheken können sich gegen ...

"World On Our Shoulders": Das Baumpatenprojekt des Chores Divertimento

Bruchertseifen. Im Rahmen ihrer Heimatverbundenheit sind die Chormitglieder im vergangenen Jahr vermehrt durch die Wälder ...

Aufsuchende Jugendarbeit in Altenkirchen: Kontakte trotz Corona nicht abgerissen

Altenkirchen. Über Jahre hinweg war das Geschehen am Konrad-Adenauer-Platz in Altenkirchen ein Dorn im Auge vieler: Drogen-, ...

Online-Vortrag: Möglichkeiten für Kommunales Klimaschutz-Engagement

Altenkirchen. Der Vortrag am Mittwoch, 16. Juni, um 19 Uhr online auf Zoom richtet sich vor allem an die Mitglieder in Ortsgemeinderäten ...

Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der ...

VG-Betzdorf-Gebhardshain: Bürgerfahrdienst bietet ab Juli wieder seine Dienste an

VG Betzdorf-Gebhardshain. Das Team freut sich daher auf den nun anstehenden Re-Start im Juli, bittet aber um Verständnis, ...

Weitere Artikel


BBS Wissen feierte die Abschlüsse

Wissen. Die Berufsbildende Schule Wissen feierte die verscheidenen Abschlüsse der Fachklassen.
Sieben Schülerinnen erhielten ...

Nervenkitzel zum Ferienstart

Kirchen/Bottrop. Zum alljährlichen Sommerferienbeginn gehört inzwischen die Ferienspaßfahrt der Wanderfreunde „Siegperle“ ...

Sportabzeichen-Aktion läuft an

Region. Im Rahmen der großen Sportabzeichen-Aktion der Kreissparkasse Altenkirchen trainierten jüngst auch Mitglieder der ...

Alles andere als farblos

Altenkirchen. „Als die Fotos noch schwarz-weiß waren“ ist der Titel einer aktuellen Ausstellung von Mitgliedern der Virtuellen ...

SZ-Lokalredakteur Thomas Rumrich ist tot

Niederfischbach. Lokalredakteur und Kollege Thomas Rumrich ist plötzlich gestorben. Eine Nachricht, die plötzlich fürchterlich ...

"Blaulichttag und Schnupperabend" beim DRK Horhausen

Horhausen. Seit 30 Jahren ist das DRK Flammersfeld, Bereitschaft Horhausen, aktiv. Nun suchen die aktiven Mitglieder des ...

Werbung