Werbung

Nachricht vom 11.07.2012    

Sommertour führte ins Raiffeisen-Land

Im Internationalen Jahr der Genossenschaften führte die Sommertour des SPD-Fraktionsvorsitzenden des rheinland-pfälzischen Landtags und ehemaligen Wirtschaftsministers Hendrik Hering auf die Spuren Friedrich Wilhelm Raiffeisens. Der große deutsche Sozialreformer gewinnt in Zeiten der Krise neue Popularität, sogar bei der Politik.

Die Sommertour durchs Raiffeisenland begann der SPD-Fraktionsvorsitzende Hendrik Hering (2. von rechts) im Deutschen Raiffeisenmuseum in Hamm. Fotos: pr

Kreis Altenkirchen. Auf die Spuren Friedrich Wilhelm Raiffeisens begab sich der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Hendrik Hering bei seiner diesjährigen Sommertour im Kreis Altenkirchen. Der heimische Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner hatte eine „Zeitreise“ zu den wichtigsten Wirkungsstätten Raiffeisens organisiert, um vor Ort mehr über das Leben und Wirken des berühmten Westerwälders zu erfahren.
Zu Beginn hatte ein Besuch des Geburtshauses Raiffeisens in Hamm/Sieg auf dem Programm gestanden. Heute beherbergt das Haus, in dem Raiffeisen nach mündlicher Überlieferung am 30. März 1818 geboren wurde und bis zu seinem 17. Lebensjahr wohnte, das Deutsche Raiffeisenmuseum. Rund 2.500 Gäste aus aller Welt zählt das Museum jedes Jahr, darunter auch Gruppen aus Japan und afrikanischen Ländern. Klaus Thiesbonenkamp und Wolfgang Ebisch von den Heimatfreunden im Hammer Land e.V. führten die Gäste durch die Räumlichkeiten und hatten viel Wissenswertes über den Lebensweg des bekannten Sozialreformers und Genossenschaftsgründers zu berichten.

Hendrik Hering zeigte sich beeindruckt vom Rundgang durch das historische Gebäude. „Die Genossenschaftsidee hat sich vom Westerwald über die ganze Welt ausgebreitet und ist heute aktueller denn je“, so der rheinland-pfälzische SPD-Fraktionssprecher und zielte dabei insbesondere auf die Bedeutung der Genossenschaften bei der Energiewende ab. Allein im Jahr 2011 seien deutschlandweit 150 neue Energiegenossenschaften gegründet worden, so Hering.

Dieses Thema wurde auf der nächsten Station der Reise bei einer Diskussionsrunde im Raiffeisen-Begegnungszentrum in Weyerbusch vertieft. „Gerade das Genossenschaftsmodell mit lokalen Akteuren und Interessengruppen im Boot trage zur Akzeptanz von Wind- und Solarparks bei“, so Hering. „Die Bürgerinnen und Bürger können hierbei mitbestimmen. So kommt der Grundgedanke Raiffeisens zur Geltung, das Geld aus dem Dorf auch im Dorf zu lassen.“



Auch beim gesellschaftspolitischen Thema der demographischen Entwicklung und ihren Folgen habe der Genossenschaftsgedanke laut Hering eine Renaissance verdient. Er sieht in alternativen generationsübergreifenden Wohn- und Arbeitsgemeinschaften, die genossenschaftlich organisiert seien, eine ideale Lösung.

„Der Solidaritätsgedanke Raiffeisens zeigt gerade bei einer weiteren zentralen Herausforderung unserer Zeit seine Aktualität, nämlich der Bewältigung der Finanzkrise“, betonte Hendrik Hering. Thorsten Wehner pflichtete ihm bei und lobte gerade die Genossenschaftsbanken und Sparkassen mit soliden Finanzen als sichere Geldinstitute. Er dankte in diesem Zusammenhang Paul Josef Schmitt von der Westerwaldbank in dessen Eigenschaft als Vorstandsmitglied der kürzlich gegründeten Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen Gesellschaft für die freundliche Aufnahme in Weyerbusch. Schmitt nutzte die Gelegenheit und warb um tatkräftige Unterstützung der neuen Gesellschaft.

Der Abschluss von Herings Sommertour führte ins Raiffeisenhaus in Flammersfeld. Das Haus war erst im März nach umfangreichen Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen neu eröffnet worden. Der Beigeordnete der Verbandsgemeinde Manfred Maurer gab in Vertretung für Bürgermeister Josef Zolk einen Einblick in die Räumlichkeiten und Ausstellung. In diesem Haus lebte und wirkte Raiffeisen in der Zeit von 1848 bis 1852 als Bürgermeister des Amtes Flammersfeld. 1849 gründete er hier den „Flammersfelder Hülfsverein zur Unterstützung unbemittelter Landwirthe“, den weltweit ersten Darlehnskassenverein.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Sommertour führte ins Raiffeisen-Land

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Am Abend des 23. Juni verletzte sich ein Fahrradfahrer in Herkersdorf so schwer bei einem Sturz, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. Darüber berichtet die Polizei aktuell. Außerdem wird über einen Betrunkenen informiert, der sich am 24. Juni am Kirchener Testzentrum aggressiv zeigte.


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwaldwetter: Ab Sonntag wieder Gewitter mit Unwetterpotential

Region. Der Sonntag, 27. Juni ist Siebenschläfer-Tag. Für diesen Tag gibt es zum Wetter eine ganze Reihe von Bauernregeln, ...

Altenkirchen will möglichst schnell einen City-Manager einstellen

Altenkirchen. Das Thema ist ein wenig komplexer, als es sich auf den ersten Blick darstellt: Die Stadt Altenkirchen will ...

Wissen: Testzentrum bei Motionsport ändert Öffnungszeiten

Wissen. Ab Donnerstag, 1. Juli, ändern sich die Öffnungszeiten wie folgt:

Montag bis Freitag:
10 bis 12 Uhr und 16 ...

Zeugen gesucht: Steinewerfer in Betzdorf beschädigen fahrendes Auto

Betzdorf. Gegen 13.15 Uhr war die 66-Jährige auf der Bundesstraße mit ihrem Seat unterwegs, als bei der Fußgängerbrücke plötzlich ...

Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Kirchen. Am Mittwoch, den 23. Juni, musste ein Pedelec-Fahrer Herkersdorf mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus ...

Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Seelbach. Der Biergarten des Klosters Marienthal wird am 3. Juli zum Ort der ersten Open Air Karnevalsveranstaltung im Kreis. ...

Weitere Artikel


TuS 09 Birken-Honigsessen holte den VG-Pokal

Selbach/Wissen. Das Fußball-Turnier um den Verbandsgemeindepokal richtete in diesem Jahr die Sportfreunde Selbach aus. Freitag ...

Erfolg beim Korea-Cup für Taekwondo-Sportler

Wallmenroth. Beim 4. Korea-Cup in Mülheim belegten die Taekwondo-Supersonics aus Wallmenroth sehr gute Platzierungen. Mit ...

Grundschüler besuchten Bogenschützen

Hamm. Kürzlich unternahm die Grundschulklasse 3b eine Wanderung zum Schützenhaus der Hammer Schützengesellschaft. Dort wurden ...

Umweltreise führte zum "Stegskopf"

Daaden/Emmerzhausen. Auf Einladung von MdL Andreas Hartenfels B90/Die Grünen und deren umweltpolitischer Sprecher, nahmen ...

Sportabzeichen-Aktion läuft an

Region. Im Rahmen der großen Sportabzeichen-Aktion der Kreissparkasse Altenkirchen trainierten jüngst auch Mitglieder der ...

Nervenkitzel zum Ferienstart

Kirchen/Bottrop. Zum alljährlichen Sommerferienbeginn gehört inzwischen die Ferienspaßfahrt der Wanderfreunde „Siegperle“ ...

Werbung