Werbung

Nachricht vom 15.07.2012    

Wer wird neuer König auf der Birkener Höhe?

Am Sonntag, 22. Juli, werden die Majestäten der St.-Hubertus Schützenbruderschaft ihren 44. König ermitteln. Das Vögel sind wie immer in Handarbeit von Burkhardt Wagner gefertigt und warten auf den Abschuss.

Brudermeister Jörg Gehrmann, Vogelbauer Burkhardt Wagner, Offizier Alexander Höfer, stellv. Schießmeister Andre Rödder und stellv. Brudermeister Andreas Reuber mit den stattlichen Aaren (von links).

Birken-Honigsessen. Am Sonntag, den 22. Juli, ist es soweit; auf dem Terminkalender der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft in Birken-Honigsessen steht das traditionell begehrte Vogelschießen auf dem Programm.

Die Schatten eilen bereits dem Ereignis voraus. An den Ortseingängen stehen die Hinweisschilder, die auf das anstehende Schützenfest hinweisen, sowie in den sozialen Netzwerken, welche bei der jüngeren Schützengeneration immer beliebter werden. Die Vögel von Schützenbruder Burkhardt Wagner, in liebevoller Handarbeit gefertigt, sind bereit und warten auf den Abschuss durch die potenziellen Kandidaten.

Das Vogelschießen selber beginnt um 10.00 Uhr mit dem traditionellen Frühschoppen in der Hubertushütte „Auf dem Uhlenberg“. Am Nachmittag trifft man sich um 15.30 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule. Von dort marschieren die Schützen unter den Klängen der Bergkapelle „Vereinigung“ Birken-Honigsessen zum Schießstand. Dort werden dann die neuen Majestäten in den Altersbereichen Bambini, Schüler, Jugend und Senioren ermittelt.

Ganz besonders in diesem Jahr zu erwähnen sind einige Neuerungen. Auf Grund des stetigen Wetterwechsels, hat die Schützenbruderschaft in ein Sonnensegel investiert. Dieses soll sowohl vor heftigem Regen, als auch vor zu starkem Sonnenschein schützen und es erstreckt sich über den gesamten Aktionsplatz. Des Weiteren findet das Schießen des Schülervogels erstmalig draußen statt, parallel zum Jungschützenvogelschießen. Das Bambinischießen findet in der Hubertushütte statt und zwar mit einer modernen Lasergewehranlage.



Die St. Hubertus Schützenbruderschaft ist Partner des Jugendtaxis der VG Wissen, welches an diesem Tag von den Jugendlichen im Alter von 14-21 Jahren in Anspruch genommen werden kann (normaler Fahrpreis abzüglich 3 Euro weniger pro Person und Fahrt).

Die Auslobung Königsprämie beträgt 600 Euro und für jedes weitere Hofpaar noch mal 50 Euro extra.

Der noch amtierenden Majestät Hubert Wagner, sowie den Vertretern von Kirche und Politik, sind die Eröffnungsschüsse vorbehalten.
Einige Stunden später wird dann die zurzeit wichtigste Frage auf der Birkener Höhe beantwortet sein:
Wer ist neuer Schützenkönig des 44. Schützen- und Kirchweihfest?


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wer wird neuer König auf der Birkener Höhe?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Goldene Ehrennadel des FV Rheinland an Karl-Heinz Klöckner verliehen

Seit Jahrzehnten gibt es beim SV Molzhain einen Rackerer und gleichzeitig Stimmungsmacher: Karl-Heinz “Heino“ Klöckner. Wer in Molzhain nach Karl-Heinz Klöckner fragt, erntet oft fragende Blicke. „Heino“ aber kennt jeder.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Zum Goldjubiläum des MGV Horhausen: Probebetrieb läuft wieder an

Horhausen. Doch das, was viele im Home Office Arbeitende feststellen, gilt auch für die Online-Proben: Es geht vieles, aber ...

Mobilität im ländlichen Raum – angebunden oder abgehängt?

Koblenz. Einige Kernaussagen der Experten finden Sie nachfolgend in der Zusammenfassung:
Prof. Dr. Meike Jipp, Leiterin ...

NABU-Fledermaus-Zensus: Dauerregen setzt Fledermäusen zu

Mainz/Holler. „Die Fledermäuse müssen sich in den ersten warmen Wochen des Jahres von ihrem Winterschlaf erholen und die ...

Kirchen-Wingendorf: Segelflieger trotz Corona im Aufwind

Region. Auf seiner Jahreshauptversammlung in der Betzdorfer Stadthalle zog der Segelflugclub (SFC) Betzdorf-Kirchen ein positives ...

Ski-Club Wissen startet Vereinsleben



Die Nordic-Walking-Freunde treffen sich wieder zu den gewohnten Zeiten montags und dienstags an der Skihütte. Die Wanderfreunde ...

Resümee der Osteraktion: SSG Etzbachtal verteilt Gewinne

Etzbach. Eine Familienschnitzeljagd durch Etzbach: Die sportliche Herausforderung, die sich der Verein ausgedacht hatte, ...

Weitere Artikel


Benefizkonzert und Geburtstagsfeier: 20 Jahre "De Pänz"

Wallmenroth. Am Samstag, 21. Juli, ab 18 Uhr, ist es soweit. Zum fünften Mal heißt es "De Pänz & friends" Open Air auf ...

CJD-Auszubildende bestanden die Prüfungen

Wissen. Drei Hauswirtschaftshelferinnen und zwei Beiköche bestanden im CJD Jugenddorf Wissen nach dreijähriger Ausbildung ...

Pleckhausen erhält Fördermittel für Dorferneuerung

Pleckhausen. Die Landesregierung hat der Ortsgemeinde Pleckhausen aus dem Dorferneuerungsprogramm 2012 eine Zuwendung in ...

Behinderte als gleichwertige Partner anerkennen

Zu diesem Thema hat vor drei Jahren der Deutsche Bundestag die UN-Behindertenrechtskonvention ratifiziert. Die Konvention ...

Bogensport: Gaby Glöckner Europameisterin

Gebhardshain. Heimische Bogenschützen waren bei der IFAA Europameisterschaft in Italien erfolgreich. In Castione della Presolana/Italien ...

Wekiss vermittelt E-Mail Freundschaften

Region. Briefe waren schon immer ein gutes Mittel, sich mit anderen auszutauschen, Kontakte zu halten, neue Freundschaften ...

Werbung