Werbung

Nachricht vom 15.07.2012    

CDU nominierte Thomas Schmidt für Bürgermeisterwahl

Für die anstehende Ortsbürgermeisterwahl in Horhausen am 14. Oktober nominierten die Christdemokraten einstimmig Thomas Schmidt. Aus beruflichen Gründen hatte Rolf Schmidt-Markoski das Amt niedergelegt. Der 37-jährige Bankkaufmann gehört seit 1999 dem Gemeinderat an.

Thomas Schmidt wurde einstimmig für die Wahl zum Ortsbürgermeister von der CDU Horhausen nominiert. Fotos: Peter Schmidt-Markoski

Horhausen. Der CDU Ortsverband Horhausen schickt Thomas Schmidt ins Rennen um das Amt des Ortsbürgermeisters bei der Wahl am Sonntag am 14. Oktober. Aus beruflichen Gründen hatte Rolf Schmidt-Markoski sein Amt als Horhausener Ortsbürgermeister zum 31. Dezember dieses Jahres niedergelegt.
Daher werden Nachwahlen erforderlich. Bis einschließlich Montag, 3. September (18 Uhr) können Wahlvorschläge von Parteien oder Wählergruppen bei der Verbandsgemeindeverwaltung in Flammersfeld eingereicht werden. Die im Gemeinderat ebenfalls vertretenen Fraktionen von SPD sowie der Wählergruppe Andy Becker haben bisher noch nicht entschieden, ob sie mit eigenen Kandidaten antreten werden.

In der Versammlung der Christdemokraten in Horhausen wurde Thomas Schmidt einstimmig nominiert. Zuvor hatte Thomas Seger, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Ortsgemeinderat, den Mitgliedern in der Versammlung Thomas Schmidt als Kandidaten vorgeschlagen. „Die Fraktion steht geschlossen hinter Thomas Schmidt“, so Seger in der CDU-Versammlung.

Der 37jährige Bankkaufmann ist verheiratet und gehört seit 1999 dem Ortsgemeinderat Horhausen an. Er ist aktiver Feuerwehrmann und in der katholischen Kirchengemeinde Horhausen engagiert.

Nach seiner Nominierung erklärte Thomas Schmidt: „Ich bin bereit, Verantwortung zu übernehmen mit dem Wissen, dass dies eine große Herausforderung bedeutet. Horhausen verfügt über gute Voraussetzungen: eine gute Infrastruktur, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, KDH, Kindergarten, Grundschule und IGS mit Oberstufe (was das Bildungsangebot anbelangt waren die Voraussetzungen niemals zuvor besser), eine Vielzahl an Vereinen, der Westerwaldsteig der durch Horhausen geht, alles dies sind Dinge, die für Horhausen sprechen.“



Weiter führte er aus:„Wir müssen als Gemeinde aber auch im Blickfeld haben, welche Konsequenzen damit verbunden sind, wenn fast 1.000 Schüler am Straßenverkehr als Fußgänger, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, oder mit PKW`s beteiligt sind. Oftmals kann die Ortsgemeinde alleine nichts ausrichten und gerade deswegen sollte es das Ziel sein, mit allen verantwortlichen Entscheidungsträgern eine vernünftige Regelung in einem angemessenen zeitlichen Rahmen zu finden."

Schließlich erklärte Schmidt: „In Zeiten knapper Kassen wird der Handlungsspielraum immer kleiner und um so mehr ist eine Stärkung des ehrenamtlichen Engagements und damit verbunden das Gefühl eines jeden einzelnen ‚hier fühle ich mich wohl, hier lebe ich gerne’ wichtig.“ Als weiteres besonders Anliegen stellte Thomas Schmidt den demografischen Wandel heraus, dem entgegengewirkt werden müsse.

Bürgermeister Josef Zolk und Ortsbürgermeister Rolf Schmidt-Markoski gratulierten Thomas Schmidt zu seiner einstimmigen Nominierung. Die CDU Horhausen freut sich, mit Thomas Schmidt einen jungen motivierten Kandidaten für die Wahl des Ortsbürgermeisters aufstellen zu können. (smh)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: CDU nominierte Thomas Schmidt für Bürgermeisterwahl

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Goldene Ehrennadel des FV Rheinland an Karl-Heinz Klöckner verliehen

Seit Jahrzehnten gibt es beim SV Molzhain einen Rackerer und gleichzeitig Stimmungsmacher: Karl-Heinz “Heino“ Klöckner. Wer in Molzhain nach Karl-Heinz Klöckner fragt, erntet oft fragende Blicke. „Heino“ aber kennt jeder.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Seelbach. Der Biergarten des Klosters Marienthal wird am 3. Juli zum Ort der ersten Open Air Karnevalsveranstaltung im Kreis. ...

"Armut ist weiblich": Vortrag in Altenkirchen klärt auf

Altenkirchen. Veranstalter ist die Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt Altenkirchen. Nach aktuellen Schätzungen wird etwa 43 ...

Die drei “Roßbe Pädche“: Kleine neue Rundwege für die ganze Familie im Wiedtal

Roßbach an der Wied. Drei schöne kleine Runden hat der Touristik-Verband Wiedtal mit seinen „Roßbe Pädche“ neu ins Leben ...

Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Kirchen. Der Krankenhausbesuch wird in einem Zeitfenster zwischen 14 und 17 Uhr ermöglicht, ab dem ersten Tag der Krankenhausbehandlung, ...

Westerwälder Rezepte: Bunte Beerentorte

Region. Eine sommerliche Obsttorte lässt sich mit einem Rührteigboden schnell fertigen.

Zutaten:
75 Gramm Butter oder ...

Pracht: Gartenabfälle illegal entsorgt

Pracht. Nach Angaben von Spaziergängern muss dieser Grünabfall am Montagvormittag, 21. Juni, dort illegal entsorgt worden ...

Weitere Artikel


VfL Hamm gewinnt Verbandsgemeindepokal

Pracht-Wickhausen. Im Zeitraum vom 11. bis 15. Juli fand die von der SG Niederhausen-Birkenbeul ausgerichtete Sportwoche ...

Ein ganz "normales" Sommer-Wochenende für die Polizei

Kreis Altenkirchen. Am Freitagmorgen gegen 11 Uhr löste eine junge Frau aus Windeck einen Feuerwehr- und Polizeieinsatz in ...

Dynamit auf Rädern zeigt spektakuläre Stunts in Wissen

Zu sehen gab es spektakuläre Stunts mit Autos, Motorrädern und umgebauten Riesen-Trucks. Reifen quietschten und qualmten, ...

Betzdorfs Partnergemeinde Deuna feierte 850-jähriges Jubiläum

Betzdorf. Auf Einladung der Gemeinde Deuna im Eichsfeld nahmen der ehemalige Betzdorfer Bürgermeister und heutige Landrat ...

Pleckhausen erhält Fördermittel für Dorferneuerung

Pleckhausen. Die Landesregierung hat der Ortsgemeinde Pleckhausen aus dem Dorferneuerungsprogramm 2012 eine Zuwendung in ...

CJD-Auszubildende bestanden die Prüfungen

Wissen. Drei Hauswirtschaftshelferinnen und zwei Beiköche bestanden im CJD Jugenddorf Wissen nach dreijähriger Ausbildung ...

Werbung