Werbung

Nachricht vom 17.07.2012    

Mehr als 300 Schulpatenschaften besiegelt

Die IHK Koblenz hat im nördlichen Rheinland-Pfalz mehr als 300 Schulpatenschaften und nachhaltige Kooperationen zwischen Wirtschaft und Schulen vermittelt. Ziel dieser Kooperationen ist die Fachkräftesicherung für die Unternehmen und eine bessere Ausbildung.

Koblenz. Sinkende Schülerzahlen, drohender Fachkräftemangel und vielfach problematische Übergänge in den Beruf verlangen von Schulen und Unternehmen mehr denn je, eng zusammenzuarbeiten.

Das Angebot „Schulpatenschaften” der IHK Koblenz richtet sich an die Schulen und Unternehmen in der Region mit dem Ziel, alle Akteure im Feld „Schule-Wirtschaft” noch besser miteinander zu vernetzen.

Immer mehr Schulen und Unternehmen erkennen den großen Nutzen solch einer Patenschaft und gehen nachhaltige Kooperationen ein. Über 300 Schulpatenschaften wurden bisher von 170 verschiedenen Unternehmen und 112 verschiedenen Schulen geschlossen – Tendenz steigend. Alleine in den Monaten Mai und Juni haben über 20 Unternehmen und Schulen neue Patenschaften besiegelt.

Ein Ziel haben alle Kooperationen gemeinsam: Schülerinnen und Schüler für eine duale Berufsausbildung begeistern und damit die Betriebe bei Fachkräftesicherung zu unterstützen und den Jugendlichen den Grundstein für eine attraktive berufliche Karriere zu bieten.

„Schulpatenschaften erfreuen sich hoher Beliebtheit, weil sie Schülern, Lehrern und Personalverantwortlichen in Betrieben die Möglichkeit bieten, mehr von voneinander zu erfahren und zu lernen. So kann eine gegenseitige Vertrauensbasis aufgebaut und auch das eine oder andere Vorurteil abgebaut werden“ beschreibt Bernhard Meiser, Leiter des Bereichs Aus- und Weiterbildung der IHK Koblenz, die Vorzüge des Patenschaft-Modells.



Im Rahmen der Schulpatenschaften bieten Unternehmen u. a. praxisnahe Unterrichtseinheiten zu den unterschiedlichsten Themen, Informationsveranstaltung zu Ausbildung, Dualem Studium und Karrieremöglichkeiten, Praktika für Schülerinnen und Schüler, Praxistage für Lehrkräfte sowie Betriebsbesichtigungen an.

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz vertritt das Gesamtinteresse von mehr als 90.000 Unternehmen im nördlichen Rheinland-Pfalz gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Ihre Arbeit beruht auf dem Prinzip der unternehmerischen Selbstverwaltung anstelle staatlicher Verwaltung und ist unabhängig von Einzel- oder Brancheninteressen. Die IHK fördert die berufliche Bildung und erfüllt hoheitliche Aufgaben. Sie engagiert sich für die Förderung der gewerblichen Wirtschaft und bietet ihren Mitgliedern ein breites Dienstleistungsangebot. Mit acht Standorten in der Region ist die IHK Koblenz vor Ort bei den Unternehmen.



Kommentare zu: Mehr als 300 Schulpatenschaften besiegelt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Seit Montag, den 14. Juni, können sich Geimpfte in Apotheken einen Code für ein digitales Impfzertifikat ausstellen lassen. Zumindest theoretisch. Denn am Dienstag gab es einen Ausfall der Technik. Der AK-Kurier hörte bei drei Apotheken im Kreisgebiet nach.


Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Bis letzten Sonntag, 13. Juni, verrichtete ein einzigartiger Kran am Marienkrankenhaus in Siegen seine Arbeit. Der orangene 96-Tonnen-Riese wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen zu heben. Dort installierten sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Worum es geht? Das erklären Verantwortliche in einem Video, das atemberaubende Bilder zeigt.


Kirchen: Polizeibeamter bei Widerstand leicht verletzt

In der Montagnacht (14. Juni) sorgte ein 30-Jähriger für ordentlich Unruhe in der Kirchener Austraße. Er zertrümmerte nicht nur Glasflaschen. Als Polizisten den Betrunkenen in Gewahrsam nehmen wollten, zeigte er sich offenbar mehr als unkooperativ.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

In Sachen Lebensqualität gilt Gebardshain als eine der Vorzeigegemeinden des Westerwaldes. Nun ist das Dorf erneut um eine Attraktion reicher geworden: Denn mitten im Ort, am Kirchplatz 14, öffnete nun „Marta" mit beeindruckenden dekorativen Ideen auf 60 Quadratmetern.




Aktuelle Artikel aus Region


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Region. Das digitale Impfzertifikat kann endlich ausgestellt werden seit Montag, den 14. Juni. In Apotheken können sich gegen ...

"World On Our Shoulders": Das Baumpatenprojekt des Chores Divertimento

Bruchertseifen. Im Rahmen ihrer Heimatverbundenheit sind die Chormitglieder im vergangenen Jahr vermehrt durch die Wälder ...

Aufsuchende Jugendarbeit in Altenkirchen: Kontakte trotz Corona nicht abgerissen

Altenkirchen. Über Jahre hinweg war das Geschehen am Konrad-Adenauer-Platz in Altenkirchen ein Dorn im Auge vieler: Drogen-, ...

Online-Vortrag: Möglichkeiten für Kommunales Klimaschutz-Engagement

Altenkirchen. Der Vortrag am Mittwoch, 16. Juni, um 19 Uhr online auf Zoom richtet sich vor allem an die Mitglieder in Ortsgemeinderäten ...

Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der ...

VG-Betzdorf-Gebhardshain: Bürgerfahrdienst bietet ab Juli wieder seine Dienste an

VG Betzdorf-Gebhardshain. Das Team freut sich daher auf den nun anstehenden Re-Start im Juli, bittet aber um Verständnis, ...

Weitere Artikel


Sommerfest der SPD Wallmenroth

Wallmenroth. Zusammen mit den Scheuerfelder Genossen und Freunden der Sozialdemokratie feierte der SPD-Ortsverein Wallmenroth ...

Wissener Postagentur demnächst im Regio-Bahnhof

Wissen. Der Schock und der Ärger zur Schließung der Postagentur in Wissen ist noch immer groß. Heute, Dienstag, 17. Juli, ...

Kleinwindanlagen leisten Beitrag zur Energiewende

Kreis Altenkirchen. Das Thema Windkraft beschäftigt aktuell die Menschen, die kommunalen Räte und Genehmigungsbehörden im ...

Ehrenamt fällt nicht unter Arbeitszeitgesetz

Kreis Altenkirchen. „Die Mitglieder von Freiwilligen Feuerwehren oder andere ehrenamtlich tätige Personen im Landkreis Altenkirchen ...

Raubüberfälle in Wissen und Kirchen aufgeklärt

Betzdorf. Die Kripo Betzdorf informierte zu Straftaten, die nun aufgeklärt sind, und wo es Festnahmen der Tatverdächtigen ...

Mobilheimpark Mittelhof feierte den 30. Geburtstag

Mittelhof. Was vor 30 Jahren keineswegs auf ungeteilte Zustimmung stieß, hat sich trotz der damaligen Widerstände zu einer ...

Werbung