Werbung

Nachricht vom 20.07.2012    

5.000 Euro für Kinderkrebshilfe Gieleroth

Westerwald Bank-Vorstand Paul-Josef Schmitt ist Schirmherr des diesjährigen Sommerfestes der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth. Am 26. August steigt das beliebte Fest in Berod. Schmitt überreichte als Unterstützung einen Scheck über 5.000 Euro an den Verein.

Westerwald Bank Vorstand Paul-Josef Schmitt (links) ist Schirmherr des diesjährigen Sommerfestes der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth. Er übergab einen symbolischen Scheck über 5.000 Euro an Jutta und Ulli Fischer.

Altenkirchen. Es ist wieder soweit: Das Sommerfest der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth e. V. wirft seine Schatten voraus. Am 26. August verwandelt sich der Sportplatz in Berod ab 11 Uhr wieder in eine bunte Arena für die spannenden Wettspiele zahlreicher Teams aus der Region. Auch eine Prominentenmannschaft mit politischen Mandats- und Funktionsträgern wird wieder an den Start gehen. Das Motto des diesjährigen Festes ist die „Formel 1“. Die Schirmherrschaft hat in diesem Jahr Paul-Josef Schmitt, Vorstand der Westerwald Bank, übernommen, der die Arbeit des Vereins würdigte: „Es ist beachtlich, was die Freunde der Kinderkrebshilfe über bald zwei Jahrzehnte im Ehrenamt leisten, vor allem auch im emotionalen Bereich im Umgang mit betroffenen Familien.“

Als Unterstützung für das Gelingen des Festes und die laufende Vereinsarbeit übergab Schmitt einen Scheck über 5.000 Euro an die Vereinsvorsitzende Jutta Fischer und Schriftführer Ulli Fischer. Diese berichteten aus der aktuellen Arbeit des Vereins, der derzeit 31 Familien mit krebs- und schwerstkranken Kindern betreut. Allein die finanzielle Unterstützung für die Betroffenen summiere sich monatlich auf 10.000 bis 15.000 Euro, die durch Spenden zusammengetragen würden. Hinzu kommen Hilfestellungen in der Organisation des Alltags und im Kontakt mit Ämtern, Krankenhäusern und -kassen.



Für das Fest Ende August, zu dem auch eine große Tombola gehört, wolle Schmitt die Werbetrommel nach Kräften rühren, so sein Versprechen. Als Hauptpreis der Tombola winkt ein Nissan Micra, außerdem ein Rasentraktor, ein Reisegutschein im Wert von 1.000 Euro, ein Notebook und vieles mehr. Der Losverkauf hat bereits begonnen. Informationen über die Arbeit des Vereins und zum Sommerfest gibt es online unter www.kkhg.de.



Kommentare zu: 5.000 Euro für Kinderkrebshilfe Gieleroth

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Ab Mittwoch, 21. April: Corona-Schnelltestzentrum in Stadthalle Betzdorf

Bald kann man sich auf eine Corona-Infektion in der Betzdorfer Stadthalle testen lassen. Das temporäre Schnelltestzentrum wird vom örtlichen DRK betrieben. Bei den Öffnungszeiten wurde auch an Berufstätige gedacht.


Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen Alle

Innerhalb kürzester Zeit wurde im Forstrevier Katzwinkel an der Grenze zum Forstrevier Wildenburg an drei Stellen illegal Müll entsorgt. Der ökologische sowohl als auch der ökonomische Schaden muss am Ende oftmals von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen werden.




Aktuelle Artikel aus Region


Illegaler Müll bei Strickhausen und Kaffroth

Berzhausen. Außerdem haben Unbekannte auch gegenüber der Abzweigung nach Kaffroth im dortigen Wald Müll abgelagert: Es handelt ...

Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Willroth. Durch das Heulen der Sirenen und das Piepsen ihrer Meldeempfänger wurden die Feuerwehrleute in Pleckhausen und ...

Infoabend: Marte Meo in der Kindertagesstätte

Altenkirchen. Marte Meo gilt als wirkungsvolle Methode, Entwicklungsprozesse zu unterstützen. Dies gelingt durch Videoanalysen ...

Rüddel: "Impftempo deutlich beschleunigen durch Haus- und Betriebsärzte"

Region. Damit könnte mit ausreichend Impfstoff die Priorisierung, die bislang dazu führt, dass nur bestimmte Personengruppen ...

Volle Auftragsbücher am Bau: 1.300 Beschäftigte sollen profitieren

Kreis Altenkirchen. „Der Boom der Bauwirtschaft hält trotz Pandemie an. Nun müssen die Beschäftigten an den steigenden Umsätzen ...

Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen Alle

Region/Forstrevier Katzwinkel. Dabei ist dies gar nicht notwendig, gibt es doch viele Möglichkeiten zur kostenlosen oder ...

Weitere Artikel


Nächster Bauabschnitt Krankenhaus Kirchen kann 2013 starten

Kirchen. Der Aufbau einer zentralen, interdisziplinären Notaufnahme mit angeschlossener Aufnahmestation im Erdgeschoss des ...

"Harlekin" in Betzdorf feierte 25 Jahre

Betzdorf. Seit 25 Jahren gibt es sie bereits in Betzdorf: die Mode-Boutique "Harlekin". Nathalie Baston hat das Modegeschäft ...

Schützenfest mit Sommernachtsparty eröffnet

Oberirsen-Marenbach. Das Marenbacher Schützenfest 2012 des Schützenvereins „Im Grunde“ Marenbach wurde am Freitagabend mit ...

Sommerreise führte Wirtschaftsministerin ins Kreisgebiet

Kreis Altenkirchen/Westerwaldkreis. Am letzten Tag von Eveline Lemkes Sommerreise 2012 zieht die Wirtschaftsministerin eine ...

Friesenhagener Volkslauf findet zum siebten Mal statt

Friesenhagen. Zum siebten Mal findet in diesem Jahr der Friesenhagener Volkslauf statt. Start und Ziel des Wettbewerbs ist ...

IHK-Saisonumfrage zum Tourismus im Frühsommer 2012

Koblenz. Die Tourismuswirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz erweist sich mit Beginn der Sommersaison 2012 als stabiler ...

Werbung