Werbung

Nachricht vom 21.07.2012    

Nächster Bauabschnitt Krankenhaus Kirchen kann 2013 starten

Der Aufbau einer zentralen neuen Notaufnahme mit angeschlossener Aufnahmestation am DRK Krankenhaus in Kirchen kann im Jahr 2013 starten. Dies teilte MdL Thorsten Wehner als Ergebnis eines Gespräches mit Staatssekretärin Jacqueline Kraege und der Klinikleitung mit.

Diskutierten über die Weiterentwicklung des Krankenhauses in Kirchen,von links:
MdL Thorsten Wehner, Staatssekretärin Jacqueline Kraege, Bernd Decker(Geschäftsführer DRK Trägergesellschaft) und Klaus Schmidt (kaufm. Direktor DRK Krankenhaus). Foto: pr

Kirchen. Der Aufbau einer zentralen, interdisziplinären Notaufnahme mit angeschlossener Aufnahmestation im Erdgeschoss des Krankenhauses Kirchen steht im Vordergrund der Erweiterungspläne der DRK Krankenhaus GmbH Rheinland-Pfalz als Träger der Einrichtung.

Wie der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner mitteilt, sei man diesem Ziel jetzt bei einem Ortstermin mit der Staatssekretärin im rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerium Jacqueline Kraege einen wichtigen Schritt näher gekommen. Kraege war auf Einladung des SPD-Politikers in Kirchen, um über die Weiterentwicklung des Krankenhausstandortes und die Zukunft der gesundheitlichen Versorgung in der Region zu diskutieren. An dem Gespräch nahm auch der Geschäftsführer der DRK Trägergesellschaft Bernd Decker und der kaufmännische Direktor des Kirchener Krankenhauses Klaus Schmidt teil.

„Nach derzeitigem Stand der Dinge kann schon im kommenden Jahr der 2. Bauabschnitt in Angriff genommen werden“, fasste Wehner das erfreuliche Ergebnis zusammen. Um Platz für die Zentrale Notaufnahme und die Aufnahmestation zu schaffen, stehe als nächstes u. a. die Verlegung der chirurgischen und der urologischen Ambulanz in den ehemaligen Verwaltungstrakt im Hauptgebäude an. Im 3. Bauabschnitt solle dann neben der eigentlichen Errichtung des Zentralen Notfallbereichs auch die Liegendanfahrt der Rettungsfahrzeuge vom derzeitigen Untergeschoss auf Höhe der Bahnhofstraße mit direkter Anbindung an die Notfallversorgung verlegt werden, erklärten Decker und Schmidt. Die für den Umzug der Ambulanzen anfallenden Kosten seien überschaubar, so dass eine Aufnahme ins „kleine Investitionsprogramm“ des Landes denkbar wäre, erklärte Kraege. Sollte die endgültige Kostenanalyse dies bestätigen, könnte bereits 2013 Baubeginn sein.
Decker und Schmidt zeigten sich erfreut, dass die Maßnahme voraussichtlich schneller als erwartet realisiert werden könne. Das sei ein positives Signal für den Krankenhausstandort Kirchen und eine weitere Verbesserung der Gesundheitsversorgung der Menschen in der Region.



Beide hatten zu Beginn dem Gast aus Mainz die bislang erfolgten Baumaßnahmen vorgestellt. So sei dank der erheblichen finanziellen Unterstützung des Landes das Nachbargebäude mit einem Kostenaufwand von 3,5 Mio. Euro saniert und erweitert worden. Neben dem Umzug der Verwaltung wurde insbesondere die Errichtung des Betriebskindergartens hervorgehoben. Dort werde für Kinder ab dem 1. Lebensjahr eine Betreuung vom 6 bis 18 Uhr angeboten, was noch eine absolute Besonderheit in der Region darstelle. Man wolle damit gerade jungen Ärztinnen einen attraktiven Arbeitsplatz im ländlichen Raum bieten, so Decker und Schmidt.

Jacqueline Kraege brach in diesem Zusammenhang eine Lanze für kleinere Krankenhäuser, wo oftmals ein besseres und „familiäreres“ Betriebsklima herrsche. Das Krankenhaus Kirchen sei gut aufgestellt und übernehme eine zentrale Funktion für die Region, nicht nur für die medizinische Versorgung, sondern auch als wichtiger Arbeitgeber.

Decker und Schmidt unterstrichen, dass man weiterhin ein verlässlicher Ansprechpartner des Landes bleiben wolle. Der DRK-Geschäftsführung schwebt als langfristige Vision die Errichtung eines Ländlichen Gesundheitszentrums mit dem wohnortnahen Ausbau des stationären Versorgungsangebotes und der Sicherstellung der fachärztlichen Versorgung am Standort Kirchen vor. Gleichzeitig gelte es, die Kooperation mit den Hausärzten zu intensivieren.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Nächster Bauabschnitt Krankenhaus Kirchen kann 2013 starten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Seit Montag, den 14. Juni, können sich Geimpfte in Apotheken einen Code für ein digitales Impfzertifikat ausstellen lassen. Zumindest theoretisch. Denn am Dienstag gab es einen Ausfall der Technik. Der AK-Kurier hörte bei drei Apotheken im Kreisgebiet nach.


Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Bis letzten Sonntag, 13. Juni, verrichtete ein einzigartiger Kran am Marienkrankenhaus in Siegen seine Arbeit. Der orangene 96-Tonnen-Riese wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen zu heben. Dort installierten sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Worum es geht? Das erklären Verantwortliche in einem Video, das atemberaubende Bilder zeigt.


Kirchen: Polizeibeamter bei Widerstand leicht verletzt

In der Montagnacht (14. Juni) sorgte ein 30-Jähriger für ordentlich Unruhe in der Kirchener Austraße. Er zertrümmerte nicht nur Glasflaschen. Als Polizisten den Betrunkenen in Gewahrsam nehmen wollten, zeigte er sich offenbar mehr als unkooperativ.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

In Sachen Lebensqualität gilt Gebardshain als eine der Vorzeigegemeinden des Westerwaldes. Nun ist das Dorf erneut um eine Attraktion reicher geworden: Denn mitten im Ort, am Kirchplatz 14, öffnete nun „Marta" mit beeindruckenden dekorativen Ideen auf 60 Quadratmetern.




Aktuelle Artikel aus Region


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Region. Das digitale Impfzertifikat kann endlich ausgestellt werden seit Montag, den 14. Juni. In Apotheken können sich gegen ...

"World On Our Shoulders": Das Baumpatenprojekt des Chores Divertimento

Bruchertseifen. Im Rahmen ihrer Heimatverbundenheit sind die Chormitglieder im vergangenen Jahr vermehrt durch die Wälder ...

Aufsuchende Jugendarbeit in Altenkirchen: Kontakte trotz Corona nicht abgerissen

Altenkirchen. Über Jahre hinweg war das Geschehen am Konrad-Adenauer-Platz in Altenkirchen ein Dorn im Auge vieler: Drogen-, ...

Online-Vortrag: Möglichkeiten für Kommunales Klimaschutz-Engagement

Altenkirchen. Der Vortrag am Mittwoch, 16. Juni, um 19 Uhr online auf Zoom richtet sich vor allem an die Mitglieder in Ortsgemeinderäten ...

Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der ...

VG-Betzdorf-Gebhardshain: Bürgerfahrdienst bietet ab Juli wieder seine Dienste an

VG Betzdorf-Gebhardshain. Das Team freut sich daher auf den nun anstehenden Re-Start im Juli, bittet aber um Verständnis, ...

Weitere Artikel


"Harlekin" in Betzdorf feierte 25 Jahre

Betzdorf. Seit 25 Jahren gibt es sie bereits in Betzdorf: die Mode-Boutique "Harlekin". Nathalie Baston hat das Modegeschäft ...

Schützenfest mit Sommernachtsparty eröffnet

Oberirsen-Marenbach. Das Marenbacher Schützenfest 2012 des Schützenvereins „Im Grunde“ Marenbach wurde am Freitagabend mit ...

„De Pänz“ begeistern beim Bühnenjubiläum in Wallmenroth

Wallmenroth. Am Samstagabend wurde es voll auf dem Gelände der Firma Bosch-Service Rosenbauer in Wallmenroth. Rund 1800 Menschen ...

5.000 Euro für Kinderkrebshilfe Gieleroth

Altenkirchen. Es ist wieder soweit: Das Sommerfest der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth e. V. wirft seine Schatten ...

Sommerreise führte Wirtschaftsministerin ins Kreisgebiet

Kreis Altenkirchen/Westerwaldkreis. Am letzten Tag von Eveline Lemkes Sommerreise 2012 zieht die Wirtschaftsministerin eine ...

Friesenhagener Volkslauf findet zum siebten Mal statt

Friesenhagen. Zum siebten Mal findet in diesem Jahr der Friesenhagener Volkslauf statt. Start und Ziel des Wettbewerbs ist ...

Werbung