Werbung

Nachricht vom 22.07.2012    

Reha-Sportgemeinschaft Wissen feierten Sommerfest

Die Reha-Sportgemeinschaft Wissen hatte zum Sommerfest eingeladen und rund 100 Gäste kamen zum Hof Niederdurwittgen bei Mittelhof. Man genoss das gesellige Beisammensein mit Musik und leckeren Speisen.

Die Grillmeister Peter Zabel, Werner Hoepfner und Eugen Anetsmann (von links) im Einsatz, sie sorgten für leckere Speisen. Foto: pr

Wissen/Niederdurwittgen. Die Rehabilitationssportgemeinschaft Wissen hatte für ihr Sommerfest erneut auf den Hof Niederdurwittgen bei Mittelhof eingeladen. Die Reha- Sportler die sich allwöchentlich mit Schwimmen, Faustball, Tischtennis und gymnastischen Übungen beschäftigen, gönnten sich mit dem Treffen im Siegtal ein paar gesellige Stunden.

In der Begrüßungsrede hieß Vereinsvorsitzender Alois Weller die über 100 Gäste willkommen und wünschte allen Teilnehmern einige frohe Stunden. Sein besonderer Dank galt Uschi und Alfons Brendebach für das Bereitstellen ihres Hofgeländes, sowie allen fleißigen Helferinnen und Helfern.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten Henni Seis (Akkordeon), Dieter Engel und
Uli Heck, jeweils an der Gitarre.



Das regnerische Wetter konnte die gute Stimmung nicht trüben, denn man hatte sich in die Scheune begeben, in der alle Gäste ausreichend Platz fanden und als Festhalle bestens geeignet war.

„Es war ein schöner Tag hier in Niederdurwittgen bei Familie Brendebach“, äußerten
am Abend nicht wenige Gäste. Einige machten sogar am nächsten Tag im Rahmen eines
Frühschoppens weiter. Gleichzeitig wurde aufgeräumt und man brachte das Hofgelände
wieder in Ordnung.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Reha-Sportgemeinschaft Wissen feierten Sommerfest

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Am Abend des 23. Juni verletzte sich ein Fahrradfahrer in Herkersdorf so schwer bei einem Sturz, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. Darüber berichtet die Polizei aktuell. Außerdem wird über einen Betrunkenen informiert, der sich am 24. Juni am Kirchener Testzentrum aggressiv zeigte.


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Zum Goldjubiläum des MGV Horhausen: Probebetrieb läuft wieder an

Horhausen. Doch das, was viele im Home Office Arbeitende feststellen, gilt auch für die Online-Proben: Es geht vieles, aber ...

Mobilität im ländlichen Raum – angebunden oder abgehängt?

Koblenz. Einige Kernaussagen der Experten finden Sie nachfolgend in der Zusammenfassung:
Prof. Dr. Meike Jipp, Leiterin ...

NABU-Fledermaus-Zensus: Dauerregen setzt Fledermäusen zu

Mainz/Holler. „Die Fledermäuse müssen sich in den ersten warmen Wochen des Jahres von ihrem Winterschlaf erholen und die ...

Kirchen-Wingendorf: Segelflieger trotz Corona im Aufwind

Region. Auf seiner Jahreshauptversammlung in der Betzdorfer Stadthalle zog der Segelflugclub (SFC) Betzdorf-Kirchen ein positives ...

Ski-Club Wissen startet Vereinsleben



Die Nordic-Walking-Freunde treffen sich wieder zu den gewohnten Zeiten montags und dienstags an der Skihütte. Die Wanderfreunde ...

Resümee der Osteraktion: SSG Etzbachtal verteilt Gewinne

Etzbach. Eine Familienschnitzeljagd durch Etzbach: Die sportliche Herausforderung, die sich der Verein ausgedacht hatte, ...

Weitere Artikel


Pfadfinder Hamm besuchten ehemaligen Pfarrer

Hamm/Bergisch-Gladbach. Zwei Jahre nach dem Abschied von Pfarrer Josef Rottländer aus Hamm, führte der Weg von 12 Pfadfindern ...

Spektakuläre Stuntshow unter blauem Himmel in Wissen

Wissen. Die Monstertruck-Show „Dynamit auf Rädern“ begeisterte nun auch Wissen mit ihren turbulenten Stunts. Am Sonntagnachmittag ...

Brudermeister Jörg Gehrmann ist neuer König

Birken-Honigsessen. Das Königsvogelschießen der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft bot spannende Momente. Irgendwann war das ...

Gemütlichkeit war Trumpf beim SSV Alsdorf e.V.

Alsdorf/Obernhof. Alle zwei Jahre bietet der Schießsportverein Alsdorf e.V. seinen Jugendlichen eine dreitägige Freizeit ...

Ab Montag: Vollsperrung der K 89

Harbach. Der Landesbetrieb Mobilität Diez informiert darüber, dass ab Montag, den 23. Juli, die Straßenbauarbeiten zur Oberbauverstärkung ...

„De Pänz“ begeistern beim Bühnenjubiläum in Wallmenroth

Wallmenroth. Am Samstagabend wurde es voll auf dem Gelände der Firma Bosch-Service Rosenbauer in Wallmenroth. Rund 1800 Menschen ...

Werbung