Werbung

Nachricht vom 22.07.2012    

Spektakuläre Stuntshow unter blauem Himmel in Wissen

Hunderte Zuschauer fanden sich am Sonntagnachmittag auf dem Schützenplatz in Wissen zusammen, um sich bei strahlendem Sonnenschein die europaweit bekannte Monstertruck-Show „Dynamit auf Rädern“ anzusehen und die Vielzahl spektakulärer Stunts einmal aus nächster Nähe mitzuerleben.

Die Monstertruck-Show „Dynamit auf Rädern“ begeisterte am Sonntagnachmittag das Publikum in Wissen. Ein Highlight der Show war die Fahrt mit einem 7,5 Tonnen schweren LkW auf zwei Rädern. (Fotos: Bianca Klüser)

Wissen. Die Monstertruck-Show „Dynamit auf Rädern“ begeisterte nun auch Wissen mit ihren turbulenten Stunts. Am Sonntagnachmittag fanden sich hunderte von Zuschauern auf dem Schützenplatz zusammen, um das Automotor-Spektakel aus nächster Nähe mitzuerleben.

„Wir bereisen derzeit den gesamten Westerwald“, so Wanja Korthoff, Moderator und Altmeister der Show, „Es wird heute richtig etwas geboten in Wissen.“ Im Rahmen der Show, in der er auch selbst als Fahrer aktiv wurde, animierte er als Moderator das Publikum immer wieder zu kräftigem Applaus und mächtig Stimmung.

Der durch Film, Fernsehen und Presse bekannt gewordenen Truppe aus Thüringen gelang es, die Zuschauer mit ihrer PS-starken Show von den Socken zu reißen.
Ein Höhepunkt war dabei der europaweit einzigartige Stunt, einen 7,5 Tonnen schweren LkW auf zwei Rädern über die Fahrbahn zu bewegen.
Auch der Fall eines Akteurs mit dem Auto aus 35 Höhenmetern in aufeinandergestapelte Autowracks sorgte für rege Begeisterung bei den Gästen.



Die zehn Fahrer überraschten im Rahmen der europaweit bekannten Auto-Motor-Stuntshow mit einer Vielzahl gekonnter und spektakulärer Auftritte. Auch die Zuschauer selbst waren eingeladen sich, etwa beim Fahren der Fahrzeuge auf zwei Rädern, als Beifahrer zu beteiligen. Vor allem die jüngsten Gäste waren da natürlich aus dem Häuschen.
Großen Zulaufs seitens der Besucher durfte sich der Imbisstand erfreuen, an dem auf die Gäste Erfrischungsgetränke sowie süße und salzige Snacks warteten.

Die nächste Station von „Dynamit auf Rädern“ wird der Parkplatz am Freibad in Windeck-Rosbach sein. Dort wollen die Akteure am Sonntag, 29. Juli, ab 15 Uhr das Publikum erneut begeistern. (bk)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Spektakuläre Stuntshow unter blauem Himmel in Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Am Abend des 23. Juni verletzte sich ein Fahrradfahrer in Herkersdorf so schwer bei einem Sturz, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. Darüber berichtet die Polizei aktuell. Außerdem wird über einen Betrunkenen informiert, der sich am 24. Juni am Kirchener Testzentrum aggressiv zeigte.


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwaldwetter: Ab Sonntag wieder Gewitter mit Unwetterpotential

Region. Der Sonntag, 27. Juni ist Siebenschläfer-Tag. Für diesen Tag gibt es zum Wetter eine ganze Reihe von Bauernregeln, ...

Altenkirchen will möglichst schnell einen City-Manager einstellen

Altenkirchen. Das Thema ist ein wenig komplexer, als es sich auf den ersten Blick darstellt: Die Stadt Altenkirchen will ...

Wissen: Testzentrum bei Motionsport ändert Öffnungszeiten

Wissen. Ab Donnerstag, 1. Juli, ändern sich die Öffnungszeiten wie folgt:

Montag bis Freitag:
10 bis 12 Uhr und 16 ...

Zeugen gesucht: Steinewerfer in Betzdorf beschädigen fahrendes Auto

Betzdorf. Gegen 13.15 Uhr war die 66-Jährige auf der Bundesstraße mit ihrem Seat unterwegs, als bei der Fußgängerbrücke plötzlich ...

Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Kirchen. Am Mittwoch, den 23. Juni, musste ein Pedelec-Fahrer Herkersdorf mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus ...

Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Seelbach. Der Biergarten des Klosters Marienthal wird am 3. Juli zum Ort der ersten Open Air Karnevalsveranstaltung im Kreis. ...

Weitere Artikel


Brudermeister Jörg Gehrmann ist neuer König

Birken-Honigsessen. Das Königsvogelschießen der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft bot spannende Momente. Irgendwann war das ...

Senioren besuchten Orgelbau-Werkstatt

Oberkreis. Der Freundeskreis der Senioren-Union Altenkirchen im Oberkreis überraschte wieder einmal mit einem besonderen ...

Jugend von THW und Feuerwehr übten gemeinsam

Scheuerfeld. Die THW-Jugend des Ortsverbandes Betzdorf und die Jugendfeuerwehr der Verbandsgemeinde Daaden trafen sich jetzt ...

Pfadfinder Hamm besuchten ehemaligen Pfarrer

Hamm/Bergisch-Gladbach. Zwei Jahre nach dem Abschied von Pfarrer Josef Rottländer aus Hamm, führte der Weg von 12 Pfadfindern ...

Reha-Sportgemeinschaft Wissen feierten Sommerfest

Wissen/Niederdurwittgen. Die Rehabilitationssportgemeinschaft Wissen hatte für ihr Sommerfest erneut auf den Hof Niederdurwittgen ...

Gemütlichkeit war Trumpf beim SSV Alsdorf e.V.

Alsdorf/Obernhof. Alle zwei Jahre bietet der Schießsportverein Alsdorf e.V. seinen Jugendlichen eine dreitägige Freizeit ...

Werbung