Werbung

Nachricht vom 24.07.2012    

Energiemesse am neuen Standort wurde ein voller Erfolg

Energiemesse und Tag der offenen Tür mit zahlreichen Aktionen bot die Firma Solar und Elektro Conze am neuen Standort in Etzbach-Roth. Es wurde ein voller Erfolg, denn zahlreiche Besucher kamen und zeigten ein großes Interesse an den neuen Techniken im Bereich Sonne, Wind und Wärme. Aufgrund des großen Erfolges wird es im nächsten Jahr eine Neuauflage geben.

Firmenchef Hermann Conze beim Messerundgang mit MdL Anna Neuhof, die neue Speichertechnik stand im Fokus bei vielen Interessenten. Fotos: Helga Wienand-Schmidt

Etzbach-Roth. Die erste Energiemesse auf dem neuen Firmengelände der Firma Solar- und Elektro Conze in Roth, gleichzeitig auch Tag der offenen Tür, für die interessierten Gäste der Region wurde hervorragend angenommen. Zahlreiche Besucher nahmen die Möglichkeit gerne wahr, umfassende Informationen zum Thema erneuerbare Energien zu erhalten, aber auch zum Rundgang durch das neue Firmengebäude.

Unter dem Motto „Sonne, Wind, Wärme“ stand die Messe mit verschiedenen Ausstellern, darunter überregionale und regionale Unternehmen. Informationen im Bereich Photovoltaik und Solarwärme, sowie zur Windenergie standen im Mittelpunkt. Ebenso gab es Wärmepumpen, Pelletöfen und Eisheizungen zu sehen.
Auf reges Interesse stießen auch die Fachvorträge zum Thema erneuerbare Energien, insbesondere die aktuellen Entwicklungen waren gefragt. Zu Gast war am frühen Nachmittag MdL Anna Neuhof, (Bündnis 90/Die Grünen) die sich vom Unternehmen sichtlich beeindruckt zeigte.

Firmenchef Hermann Conze gab den Überblick über das Unternehmen, das europaweit arbeitet. Mit rund 60 Mitarbeitern am neuen Standort, der zur Ortsgemeinde Etzbach gehört, bietet das Familienunternehmen sowohl die besonderen Elektroinstallationen für Großbauten, z.B. Kliniken und das gesamte Spektrum Solar/Photovoltaik.

Die Bevölkerung wolle schon die Energiewende, aber es müsse für alle Sicherheit geben und die Umgestaltung müsse in planbaren Räumen ablaufen, führte Conze aus. Mit Blick auf die Kürzungen der Vergütungen für die Einspeisung von Solarstrom brauche man verlässliche Zeiträume.

Auf reges Interesse stieß die neue Technik der Solarstromspeicherung, mit den Batterien und einer entsprechenden Reglertechnik kann ein Haus autark in Sachen Stromversorgung werden.



In der großen Halle ist ein sogenanntes "Smart Home" zu sehen. Dieses intelligente Haus in Sachen Energieerzeugen, Energiesparen und optimaler Nutzung wird als Dauerstellung weiterhin zu sehen sein.

Neuhof ließ sich von Conze umfassend informieren, auf Interesse stießen dabei auch die kleinen Windräder auf dem Dach und Energieeinsparmöglichkeiten, wie sie die neue Technik heute bietet. „Das ist schon sehr beeindruckend, was die Firma alles bietet“ meinte Neuhof.

Da auch das Wetter an diesem Tag mitspielte, waren die im Freien stattfindenden Attraktionen Anlaufpunkt für die zahlreichen Besucher. Die Hüpfburg, sowie die Segway Arena fanden viel Anklang und wurden von Groß und Klein gerne genutzt. Es kamen auch Gäste aus der Region, die einfach nur sehen wollten, was am Standort der einstigen Molkerei entstanden ist. Es gab Glückwünsche für das Familienunternehmen, das 1990 gegründet wurde und bis vor kurzem in Wissen seinen Standort hatte.

Als Nachbar auf der anderen Straßenseite hatte Dieter Beyer vom Mietservice Beyer einen Arbeitskran mit Korb und Sicherheitseinrichtungen bereitgestellt und man konnte aus rund 30 Metern Höhe einen herrlichen Blick auf die Landschaft bis weit ins Bergische, das Siegtal und den Westerwald genießen. Anna Neuhof überwand ihre Höhenangst und Firmenchef Dieter Beyer fuhr die Abgeordnete in luftige Höhe, wo sie die Aussicht genoss.

Auf Grund des großen Erfolgs wird es im kommenden Frühjahr eine Neuauflage der
Veranstaltung geben, kündigte das Unternehmen an. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Energiemesse am neuen Standort wurde ein voller Erfolg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Seit Montag, den 14. Juni, können sich Geimpfte in Apotheken einen Code für ein digitales Impfzertifikat ausstellen lassen. Zumindest theoretisch. Denn am Dienstag gab es einen Ausfall der Technik. Der AK-Kurier hörte bei drei Apotheken im Kreisgebiet nach.


Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Bis letzten Sonntag, 13. Juni, verrichtete ein einzigartiger Kran am Marienkrankenhaus in Siegen seine Arbeit. Der orangene 96-Tonnen-Riese wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen zu heben. Dort installierten sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Worum es geht? Das erklären Verantwortliche in einem Video, das atemberaubende Bilder zeigt.


Kirchen: Polizeibeamter bei Widerstand leicht verletzt

In der Montagnacht (14. Juni) sorgte ein 30-Jähriger für ordentlich Unruhe in der Kirchener Austraße. Er zertrümmerte nicht nur Glasflaschen. Als Polizisten den Betrunkenen in Gewahrsam nehmen wollten, zeigte er sich offenbar mehr als unkooperativ.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

In Sachen Lebensqualität gilt Gebardshain als eine der Vorzeigegemeinden des Westerwaldes. Nun ist das Dorf erneut um eine Attraktion reicher geworden: Denn mitten im Ort, am Kirchplatz 14, öffnete nun „Marta" mit beeindruckenden dekorativen Ideen auf 60 Quadratmetern.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Stromerzeugung leicht gemacht

Koblenz. Hier bietet die Energieversorgung Mittelrhein (EVM) eine Lösung: eine Mini-Solaranlage, die auf der Garage, dem ...

Live-Online-Lehrgang „Zollwissen kompakt“

Koblenz. Die IHK-Akademie Koblenz führt zur Unterstützung der Unternehmen vom 6. bis 8. Juli 2021 einen Live-Online Lehrgang ...

„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

Gebhardshain. Unter Einhaltung aller Coronaauflagen und einer ordentlichen Dosis des Sonnenvitamins D realisierte Tanja Wermke, ...

Zweite virtuelle Vertreterversammlung der Westerwald Bank

Hachenburg. Bis heute sind trotz rückläufiger Infektionsraten Großveranstaltungen mit 400 bis 500 Teilnehmern nicht möglich. ...

Wäller Markt soll noch in diesem Sommer starten

Bad Marienberg. „Hilfe, meine Kunden kaufen online. Was nun?“ Diese Frage stellen sich derzeit viele Einzelhändler auch im ...

In Region einzigartiger Kran in Siegen – Firma aus Elkenroth involviert

Siegen/Elkenroth. Ein 96 Tonnen schwerer und 90 Meter hoher Kran hebt Kälteanlagen an und setzt sie auf einem Dach des Marienkrankenhauses ...

Weitere Artikel


Westerwald Bank würdigt verdiente Mitarbeiter

Hachenburg. „Anlernling“ war ihre erste Berufsbezeichnung, als sie vor 46 Jahren in die Dienste der heutigen Westerwald Bank ...

Land investiert in wasserwirtschaftliche Maßnahmen

Kreis Altenkirchen. Für wasserwirtschaftliche Maßnahmen im Unterkreisgebiet hat das Land in diesen Tagen Bewilligungen in ...

Erster Platz für die Volksbank Daaden eG

Daaden. Erneut wurde die Volksbank Daaden eG mit dem Preis „Top-Bank Fördermittelgeschäft“ der Deutschen Zentral-Genossenschaftsbank ...

Lehrer aus Hachenburg zu Gast im Heimatmuseum

Kirchen/Hachenburg. Im Rahmen eines Lehrerausfluges machte das Kollegium der Hachenburger Graf-Heinrich-Realschule plus auch ...

Bündnisgrüne mahnen Siegtalradweg an

Kreis Altenkirchen. Im Rahmen der jüngsten Fraktionssitzung wurde die Antwort des Landrates zur Realisierung des Siegtalradweges ...

Vermisster 81-Jähriger von Einsatzkräften gefunden

Kirchen-Wehbach. Seit den heutigen Morgenstunden des 23. Juli, etwa 10 Uhr, wurde ein 81-jähriger Bewohner eines Pflegehauses ...

Werbung