Werbung

Nachricht vom 24.07.2012    

Westerwald Bank würdigt verdiente Mitarbeiter

Bärbel Metzger ging nach 46 Jahren in Diensten der Westerwald Bank bzw. ihrer Vorläufer in den Ruhestand, Brunhild Gansauer nach 31 Jahren. Ihre Verabschiedung fand im Rahmen einer Feierstunde für langjährige Mitarbeiter der Bank statt, aber auch für solche, die erfolgreich ihre Weiterbildungen absolviert haben.

Hachenburg. „Anlernling“ war ihre erste Berufsbezeichnung, als sie vor 46 Jahren in die Dienste der heutigen Westerwald Bank trat. Denn damals gab es für junge Frauen noch nicht die gleichberechtigten Ausbildungsberufe wie für junge Männer. Das ist heute Geschichte - auch die Geschichte von Bärbel Metzger, die damals ihre Berufslaufbahn bei der heimischen Genossenschaftsbank startete und nun im Rahmen einer Feierstunde für Mitarbeiter und Absolventen von Weiterbildungen in den verdienten Ruhestand verabschiedet wurde. Sie habe „ihren Weg gemacht“, unterstrichen Vorstandssprecher Wilhelm Höser und die Bankvorstände Paul-Josef Schmitt und Markus Kurtseifer, „dabei stets ihr Bestes gegeben und angepackt, wo es anzupacken galt.“ Insbesondere in ihrer Zeit als Mitglied des Betriebsrates ab 1978, davon zehn Jahre als dessen Vorsitzende sowie als stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrates, habe sich die Hachenburgerin stets um Lösungen im Sinne des Unternehmens bemüht und diese gefunden. Dass der Abschied nach gut viereinhalb Jahrzehnten im Unternehmen nicht ganz einfach sei, räumte Bärbel Metzger, die sich ehrenamtlich als Kommunalpolitikerin engagiert, ein, versprach aber auch, sich regelmäßig „sehen zu lassen“.

Abschied nehmen hieß es auch für Brunhild Gansauer, die auf 31 Jahre in Diensten der Westerwald Bank bzw. ihrer Vorgänger-Institute zurückblicken kann, in denen sie unter anderem im Rechnungswesen, der Kundenberatung, dem Wertpapiergeschäft sowie im Markt-Service-Center eingesetzt war. Auch für sie beginnt nun der Ruhestand. Genau 30 Jahre arbeiten Arnd Berger und Markus Meurer für das Unternehmen. Auch dies würdigte der Vorstand und gratulierte zum Jubiläum. Berger startete 1982 bei der damaligen Westerwälder Volksbank Hachenburg und hatte seitdem unter anderem die Leitung der Wertpapierabteilung und der Privaten Vermögensverwaltung inne, ist seit 2007 Leiter des Bereichs Private Banking und seit Anfang Juli zudem Prokurist des Unternehmens. Meurers Weg im Stammbaum der heutigen Westerwald Bank begann bei der Volksbank Westerwald in Ransbach-Baumbach, wo er acht Jahre lang in der Kundenberatung tätig war. Heute arbeitet er in der Sachbearbeitung Kreditgeschäft und befasst sich hier vor allem mit den Großengagements der Bank.



Den Reigen der Jubilare komplettierten sieben Beschäftigte, die seit jeweils zehn Jahre für die Bank arbeiten: Tanja Weber ist Serviceberaterin in der Geschäftsstelle Puderbach. Petra Griese ist Sachbearbeiterin im Markt-Service-Center in Ransbach-Baumbach, Pia Windhagen und Bianca Kreckel sind im Service der Geschäftsstelle in Hachenburg beschäftigt. Ebenfalls in Hachenburg arbeitet Yvonne Müller, und zwar in der Abteilung Vertriebskoordination und Marketing. Susanne Hof schließlich ist als Juristin im Kreditreferat der Bank tätig, das von dem Jubilar Stephan Orthen geleitet wird, der zuvor bereits den Bereich Spezialkredite verantwortet hat.

Mit Blick auf die unterschiedlichen Berufswege und Entwicklungen sprach Wilhelm Höser von einem „großen Strauß an Erfahrungen, von dem die Bank profitiert“, und würdigte wie auch Personalleiter Karl-Peter Schneider und Betriebsratsvorsitzender Wilfried Franken das Engagement, das die Beschäftigten in ihre Aus- und Weiterbildung investieren. Ausdruck dessen war erneut die Zahl der zu würdigenden Absolventen: Fabian Jung aus dem Firmenkundenteam ist nunmehr diplomierter Bankbetriebswirt, Thorsten Strunk, Steffen Ecker und Andreas Plett sind Bankbetriebswirte, Frank Weber Bankfachwirt. Zudem haben Anna Heidrich, Franziska Hähn und Philipp Geimer ihre Ausbildungszeit um ein halbes Jahr verkürzt und bereits nach zwei Jahren ihre Prüfung als Bankkaufmann bzw. -frau abgelegt.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Westerwald Bank würdigt verdiente Mitarbeiter

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Am Abend des 23. Juni verletzte sich ein Fahrradfahrer in Herkersdorf so schwer bei einem Sturz, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. Darüber berichtet die Polizei aktuell. Außerdem wird über einen Betrunkenen informiert, der sich am 24. Juni am Kirchener Testzentrum aggressiv zeigte.


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwaldwetter: Ab Sonntag wieder Gewitter mit Unwetterpotential

Region. Der Sonntag, 27. Juni ist Siebenschläfer-Tag. Für diesen Tag gibt es zum Wetter eine ganze Reihe von Bauernregeln, ...

Altenkirchen will möglichst schnell einen City-Manager einstellen

Altenkirchen. Das Thema ist ein wenig komplexer, als es sich auf den ersten Blick darstellt: Die Stadt Altenkirchen will ...

Wissen: Testzentrum bei Motionsport ändert Öffnungszeiten

Wissen. Ab Donnerstag, 1. Juli, ändern sich die Öffnungszeiten wie folgt:

Montag bis Freitag:
10 bis 12 Uhr und 16 ...

Zeugen gesucht: Steinewerfer in Betzdorf beschädigen fahrendes Auto

Betzdorf. Gegen 13.15 Uhr war die 66-Jährige auf der Bundesstraße mit ihrem Seat unterwegs, als bei der Fußgängerbrücke plötzlich ...

Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Kirchen. Am Mittwoch, den 23. Juni, musste ein Pedelec-Fahrer Herkersdorf mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus ...

Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Seelbach. Der Biergarten des Klosters Marienthal wird am 3. Juli zum Ort der ersten Open Air Karnevalsveranstaltung im Kreis. ...

Weitere Artikel


Land investiert in wasserwirtschaftliche Maßnahmen

Kreis Altenkirchen. Für wasserwirtschaftliche Maßnahmen im Unterkreisgebiet hat das Land in diesen Tagen Bewilligungen in ...

Erster Platz für die Volksbank Daaden eG

Daaden. Erneut wurde die Volksbank Daaden eG mit dem Preis „Top-Bank Fördermittelgeschäft“ der Deutschen Zentral-Genossenschaftsbank ...

DSL-Versorgung im Kreis Altenkirchen erneut ausgebremst

Altenkirchen. Der Kreis beschäftigt sich seit Ende 2009 intensiv mit den Möglichkeiten einer Verbesserung der Breitbandversorgung ...

Energiemesse am neuen Standort wurde ein voller Erfolg

Etzbach-Roth. Die erste Energiemesse auf dem neuen Firmengelände der Firma Solar- und Elektro Conze in Roth, gleichzeitig ...

Lehrer aus Hachenburg zu Gast im Heimatmuseum

Kirchen/Hachenburg. Im Rahmen eines Lehrerausfluges machte das Kollegium der Hachenburger Graf-Heinrich-Realschule plus auch ...

Bündnisgrüne mahnen Siegtalradweg an

Kreis Altenkirchen. Im Rahmen der jüngsten Fraktionssitzung wurde die Antwort des Landrates zur Realisierung des Siegtalradweges ...

Werbung