Werbung

Nachricht vom 25.07.2012    

Einigung zwischen der GEMA und dem Bund Deutscher Karneval

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Rüddel begrüßt die Einigung zwischen der GEMA und dem Bund Deutscher Karneval im Hinblick auf künftige Veranstaltungstarife und sieht darin einen ersten wichtigen Schritt, die Besonderheiten von Brauchtumsveranstaltungen zu berücksichtigen.

Berlin / Kreis Altenkirchen. „Ich begrüße die Einigung zwischen GEMA und dem Bund Deutscher Karneval über die künftigen Veranstaltungstarife als einen wichtigen ersten Schritt, um die Besonderheiten von Brauchtumsveranstaltungen zu berücksichtigen“, erklärte MdB Erwin Rüddel. „Diese Verständigung geht in die richtige Richtung“, fügte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete hinzu, der sich in den vergangenen Wochen intensiv dafür eingesetzt hatte, für Veranstaltungen des Brauchtums und des bürgerschaftlichen Engagements deutliche Abstriche an den geplanten neuen Tarifen der GEMA vorzusehen.

Am kommenden Freitag, 27. Juli 2012, will die GEMA Generaldirektion in München die Presse über die Details der Vereinbarungen mit dem Bund Deutscher Karneval (BDK) unterrichten. Wie es in der entsprechenden Ankündigung der GEMA weiter heißt, will sie neben dem aktuell laufenden Schiedsstellenverfahren beim Deutschen Patent- und Markenamt, das die neue, lineare Tarifstruktur auf deren Angemessenheit prüft, auch weitere Verhandlungen mit verschiedenen Einzelverbänden führen, um auf Branchenbesonderheiten reagieren zu können. Man sei optimistisch, dass diese Verhandlungen erfolgreich zum Abschluss gebracht werden könnten.

Durch die Einigung mit dem BDK wurde der ursprünglich von der GEMA im April veröffentlichte Tarif hinsichtlich Zeitzuschlägen und Nachlässen modifiziert. Überdies wird der neue Tarif erst zum 1. April 2013 eingeführt und nicht, wie bisher vorgesehen, zum 1. Januar 2013.

„Ich freue mich, dass meine Anregungen mit Blick auf Brauchtumsrabatte und nicht-kommerzielle Veranstaltungen offenbar berücksichtigt werden. Es geht mir vor allem darum, dass für soziale, religiöse und kulturelle Veranstaltungen, die keine wirtschaftlichen Ziele verfolgen, eine Gemeinnützigkeitsregelung greift“, sagte Rüddel weiter.



„Denn durch die geplante GEMA-Tarifreform dürfen auch im Landkreis Altenkirchen und im Kreis Neuwied Vereine nicht zusätzlich belastet werden“, fügte er hinzu und forderte erneut eine stärkere Differenzierung zwischen Kommerz und ehrenamtlicher Vereinsarbeit.

Rüddel erinnerte in diesem Zusammenhang auch daran, dass er im September, zu einer weiteren öffentlichen Informationsveranstaltung ins Katholische Pfarrheim, Auf der Rahm, nach Wissen eingeladen habe. Diese Veranstaltung, zu der als Referent auch der Leiter der zuständigen GEMA-Bezirksdirektion für Rheinland-Pfalz zur Verfügung stehen wird, werde ganz aktuell über den bis dahin erreichten Stand der Verhandlungen aufklären. Die Veranstaltung in Wissen folgt auf eine vorangegangene Information der Öffentlichkeit, zu der Rüddel Anfang Juni in Windhagen (Kreis Neuwied) eingeladen hatte.

„Ich werde das weitere Vorgehen der GEMA jedenfalls sehr genau beobachten“, sagte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete abschließend. „Für mich ist entscheidend, dass das freiwillige bürgerschaftliche Engagement in unseren Vereinen nicht durch überzogene GEMA-Forderungen gefährdet werden darf.“



Kommentare zu: Einigung zwischen der GEMA und dem Bund Deutscher Karneval

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Goldene Ehrennadel des FV Rheinland an Karl-Heinz Klöckner verliehen

Seit Jahrzehnten gibt es beim SV Molzhain einen Rackerer und gleichzeitig Stimmungsmacher: Karl-Heinz “Heino“ Klöckner. Wer in Molzhain nach Karl-Heinz Klöckner fragt, erntet oft fragende Blicke. „Heino“ aber kennt jeder.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Seelbach. Der Biergarten des Klosters Marienthal wird am 3. Juli zum Ort der ersten Open Air Karnevalsveranstaltung im Kreis. ...

"Armut ist weiblich": Vortrag in Altenkirchen klärt auf

Altenkirchen. Veranstalter ist die Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt Altenkirchen. Nach aktuellen Schätzungen wird etwa 43 ...

Die drei “Roßbe Pädche“: Kleine neue Rundwege für die ganze Familie im Wiedtal

Roßbach an der Wied. Drei schöne kleine Runden hat der Touristik-Verband Wiedtal mit seinen „Roßbe Pädche“ neu ins Leben ...

Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Kirchen. Der Krankenhausbesuch wird in einem Zeitfenster zwischen 14 und 17 Uhr ermöglicht, ab dem ersten Tag der Krankenhausbehandlung, ...

Westerwälder Rezepte: Bunte Beerentorte

Region. Eine sommerliche Obsttorte lässt sich mit einem Rührteigboden schnell fertigen.

Zutaten:
75 Gramm Butter oder ...

Pracht: Gartenabfälle illegal entsorgt

Pracht. Nach Angaben von Spaziergängern muss dieser Grünabfall am Montagvormittag, 21. Juni, dort illegal entsorgt worden ...

Weitere Artikel


Oldtimertreffen in Ückertseifen

Ückertseifen. Das weit über die Heimatgrenzen hinaus bekannte Ückertseifener Oldtimertreffen findet am Samstag, 4. August, ...

Kirmes und Schützenfest in Gebhardshain

Gebhardshain. Das erste Augustwochenende steht traditionell in Gebhardshain ganz im Zeichen der Kirmes "de Oos" und des ...

Brand in Kircheib mit hohem Sachschaden

Kircheib. Am Dienstag, 24. Juli 2012, gegen 13.00 Uhr wurde der Polizei Altenkirchen ein größerer Brandausbruch an der Hauptstraße ...

KVHS bietet „Tastschreiben am Computer für Anfänger“ an

Altenkirchen. Der PC könnte so schnell sein, wenn derjenige, der davor sitzt, nicht nur mit zwei Fingern auf der Tastatur ...

Wirtschaft und Bundeswehr verfolgen gemeinsame Ziele

Koblenz. Die Wehrbereichsverwaltung West in Düsseldorf ist eine von vier Wehrbereichsverwaltungen in Deutschland und versteht ...

Müllsäcke auf Radweg entsorgt

Reiferscheid. Im Zeitraum vom 19. Juli bis 20. Juli 2012 lagerten Unbekannte 20 große Müllsäcke, gefüllt mit gelbem Dämmmaterial ...

Werbung