Werbung

Nachricht vom 28.07.2012 - 17:45 Uhr    

Dieses Jahr führte die Reise nach Rumänien

2011 trafen sich Jugendlichen aus dem Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen mit Jugendlichen und Betreuern aus den Partnerkreisen Gransee (heute: Oberes Havelland in Brandenburg) und Codlea (Zeiten/Rumänien) zum ersten Mal. Gemeinsam war man in Brandenburg und Berlin unterwegs. In diesem Jahr hatten sowohl die Brandenburger wie auch die Altenkirchener eine weite Reise vor sich. Gemeinsam mit den Betreuern Dirk Bock, Lindow und Horst Pitsch, Altenkirchen ging es diesmal nach Rumänien.

Gruppenbild der Jugendlichen aus den drei Kirchenkreisen, mit denen der Evangelische Kirchenkreis auf europäischer Ebene eng verbunden ist. Hier zu sehen auf der rumänischen „Kirchenburg Tartlau“, die als Unesco –Weltkulturerbe bekannt ist. Foto: pr.

Kreis Altenkirchen. Als Gäste der Evangelischen Kirchengemeinde Zeiden (Codlea), waren die Gruppen untergebracht im Freizeitheim der rumänischen Evangelischen Kirche im sieben Kilometer entfernten Ort Wolkendorf. Betreut wurden sie für die gut einwöchige Tour von der Jugendgruppe der Evangelische Kirchengemeinde Zeiden mit Pfr. Andreas Hartig.

Die inhaltlichen Themen der Begegnung waren weit gesteckt und die deutschen Gäste wollen vieles über das Leben ihrer Gastgeber erfahren. Beim Thema „Vergangenheit“ interessierte sie, wie es zu dem massenhaften Exodus der Siebenbürger Sachsen in der Kommunistischen Ära Ceaucescu und verstärkt nach 1989 kam. Festgestellt wurde, dass die Siebenbürger Sachsen nur noch eine kleine Minderheit in Transsilvanien sind. Wesentlich größere Volksgruppen stellen die Rumänen und Ungarn. Selbst in der Konfirmanden – und Jugendarbeit der Kirchengemeinde sind die Deutschen inzwischen nur noch Minderheit! Wie gelingt das Zusammenleben der Ethnien? Was macht für rumänische und ungarische Jugendliche die deutsche Sprache und die ‚Deutsche Gemeinde’ so attraktiv? Wie beurteilen die Jugendlichen ihre Zukunftsaussichten? Nur ein Ausschnitt der Fragen, mit denen man sich beim Jugendaustausch beschäftigte.

Auf dem touristischen Programm standen spannende Ausflüge in das Burzenland mit Schloß Bran (Draculaschloss), Rosenauer Burg, Höhle bei Rosenau, die Kirchenburgen Tartlau und Wolkendorf, und natürlich Kronstadt (Brasov) mit der schwarzen Kirche und eine Wanderung im Königsteingebirge.

Als Abschluss feierten die Jugendlichen aus den drei Partnerkreisen am letzten Sonntag ihres Besuchs einen gemeinsamen Gottesdienst in der Zeidener Kirche.

2013 kommen die Jugendlichen aus den drei Partnerkreisen zum ersten Mal im Westerwald zusammen. Erste Planungen im Jugendreferat des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen sind dazu sind bereits angelaufen. (PES)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Dieses Jahr führte die Reise nach Rumänien

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Volksbank Hamm prämiert Gewinner von „Musik bewegt“

Hamm/Sieg. Mit dem 49. Internationalen Jugendwettbewerb „Musik bewegt“ hat die Volksbank Hamm/Sieg eG die Schulen dazu aufgerufen, ...

Mit dem Klassenrat bis in den Landtag zur Preisverleihung

Wissen/Mainz. Die Klasse BVJI18 A des inklusiven Berufsvorbereitungsjahres der Berufsbildenden Schule (BBS) Wissen hat in ...

Luca Stolz auf dem Nürburgring wieder auf dem Podium

Brachbach. Zum zweiten Mal in Folge konnte Luca Stolz beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring den dritten Gesamtrang erzielen. ...

Darf man mit Flip-Flops Auto fahren? – Ja, aber ...

Region. Endlich Sommer. Jetzt geht ohne Flip-Flops gar nichts. Doch muss man das Sommergefühl an der Autotür lassen und das ...

Luthers Nachfahre zu Besuch im Kreis Altenkirchen

Oberwambach. Allerdings weist er bescheiden darauf hin, dass es natürlich kein Verdienst sei, ein Luther zu sein. "Abgewandelt ...

Ein Glücksfall für die Region: Neue Daadener Hausärztin startet

Daaden. Mit einem Blumenstrauß haben Bürgermeister Wolfgang Schneider und Stadtbürgermeister Walter Strunk die neue Hausärztin ...

Weitere Artikel


Unbekannte sägten Hochspannungsholzmasten an

Wissen. Aufgrund der Spurenlage ist davon auszugehen, dass unbekannte Täter den Hochspannungsholzmasten der 10 KV-Leitung ...

44. Schützenfest auf der Birkener Höhe startet

Birken-Honigsessen. Am Samstag, 4. August 2012, beginnt um 20.00 Uhr die feierliche Krönung der Majestäten der St. Hubertus-Schützenbruderschaft ...

Alarmübung in der VG Daaden

Weitefeld. Dort eingetroffen, stellte sich den Helfern folgendes Übungsszenario dar: In der Werkstatthalle der Firma Reifen ...

Rheinland-Pfalz hat kein Geld für ungewollt kinderlose Paare

Zum Hintergrund: Seit Beginn des Jahres 2004 übernehmen die Krankenkassen nur noch die Hälfte der Kosten für eine Kinderwunschbehandlung ...

Umbaumaßnahmen an der Schießsportanlage in Alsdorf

Alsdorf. Da die vorhandene Beleuchtungsanlage in der Schießsportanlage des SSV Alsdorf e.V. nicht mehr den aktuellen Richtlinien ...

Sport- und Spielspaß in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Altenkirchen. Sport- und Spielspaß wurde in der Ferienzeit auch für die kleinen Patienten der Kinder- und Jugendpsychiatrie ...

Werbung