Werbung

Nachricht vom 31.07.2012    

Landfrauen Hamm erkundeten das Tal der Nister

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Schöne vor der Haustür liegt. Die Landfrauen Hamm erkundeten das Tal der Nister im Rahmen einer Wanderung und genossen die Naturschönheiten.

Man genoss die reizvolle Natur und die schönen Ausblicke. Foto: pr.

Hamm. Der Wettergott meinte es gut mit den Hammer Landfrauen, als sie am Kulturhaus in Hamm - zunächst mit Autos – zu ihrem Wandertag starteten. Die Fahrt führte zum Wanderparkplatz von Heimborn, wo die Autos abgestellt wurden.

Gut ausgerüstet ging es über einen Wiesenweg zur Nister, wo über eine kleine Fußgängerbrücke die Nister zum ersten Mal überquert und kurz darauf Ehrlich erreicht wurde. Nach einem kurzem Anstieg erreichten die Landfrauen eine Weggabelung im Wald. Von hier ging es wieder hinunter ins Nistertal Richtung Stein-Wingert. Bald schon eröffnete sich ein schöner Blick auf die Nister und ihre umliegenden Wiesen. Bevor jedoch Stein-Wingert erreicht wurde, musste die Nister wieder überquert werden. Stein-Wingert besteht aus den beiden Ortsteilen Stein und Wingert. Die beiden Ortsteile liegen jeweils links und rechts der Nister.
Bei Sonnenschein ging es dann bergauf zur Spitzen Ley, einem Aussichtspunkt hoch über dem Nistertal,wo der herrliche Ausblick genossen wurde. Der höchste Punkt war nun erreicht und die Wanderung führte über Waldwege an einer uralten knorrigen Eiche vorbei wieder in Richtung Ehrlich und weiter nach Heimborn. Nach zweistündiger Wanderung, den Kaffeeduft schon in der Nase, wurde der letzte Anstieg in Heimborn locker geschafft und alle freuten sich auf Kaffee und Kuchen. Im Cafe Malepartus ließen sich dann alle den Kuchen und sonstige Leckereien in fröhlicher Runde gut schmecken.
Nach dieser Rast ging es auf zur letzten Etappe der Wanderung. Beim Zusammenfluss der Kleinen und Großen Nister unterhalb von Heimborn wurde die letzte der vier Brücken auf dieser Wanderung überquert. Nun hieß es langsam Abschied nehmen vom schönen Nistertal. Auf dem Weg zum Parkplatz genossen alle noch von einem Waldweg aus die schönen Ausblicke auf die Nister und ihre umliegenden saftigen Wiesen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Landfrauen Hamm erkundeten das Tal der Nister

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Der Junge mit der Gitarre aus Wissen hat Musik im Blut

Für den Nachwuchs-„Singer and Songwriter“ Philipp Bender aus Wissen ist Musik mehr als nur ein Hobby. Mit seiner Gitarre und seiner großartigen Stimme ist er schon des Öfteren in der Region aufgetreten. Im April veröffentlichte er seinen neusten Song „Ein bisschen Superheld“. Doch auch in seiner jungen Karriere lief nicht immer alles rund.


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Bei der Firma TMD Friction im Industriegebiet in Hamm hat es am Dienstag, 26. Mai, in einer Abluftanlage gebrannt. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde gegen 16.13 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst hieß es Brandmeldealarm. Bereits während der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht und die freiwillige Feuerwehr Wissen ebenfalls alarmiert.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Muskelkater statt Schützenfest beim SV Elkhausen-Katzwinkel

Katzwinkel-Elkhausen. Das Schützenhaus ist geschlossen, das Schützenfest abgesagt, es finden weder Wettbewerbe noch Training ...

Musikvereine wollen wieder proben

Trier/Neuwied. Dies teilte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landesmusikverbands, Achim Hallerbach, mit. „Wir benötigen ...

SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Mit dem Sportabzeichen aus der Corona-Krise

Koblenz. Um einen reibungslosen Übungsbetrieb zu gewährleisten, hat der SBR einen Leitfaden für die Sportabzeichen-Prüfer/innen ...

Weitere Artikel


DJK-Damen holten Titel

Gebhardshain. Mit großem Erfolg nahmen die Damen der DJK Gebhardshain zum zweiten Mal an den 39. Badminton Siegerland Meisterschaften ...

Vize-Weltmeistertitel für VfL Spielerin Melissa Seibert

Kirchen/Cali. Im Finale der Faustballweltmeisterschaft in Cali/Kolumbien traf die deutsche Faustballnationalmannschaft auf ...

Hilfeaufruf für Freiwilligeneinsatz beim Gnadenbrothof Ziegenhain

Ersfeld. Der "Gnadenbrothof Ziegenhain e.V." lebt von Spenden, welche vollständig für die Tiere verwendet werden. Darüber ...

Sommerpause: Arbeitslosenzahlen in der Region steigen

Neuwied/Altenkirchen. Die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied steigt Ende Juli an. "Vor allem", betont ...

EHC Neuwied startet Verkauf der Dauerkarten

Ticket- und Dauerkartenpreise 2012/2013
Einzeltickets an der Abendkasse
Stehplatz 10,00 €
Stehplatz erm.* 9,00 €
Stehplatz ...

Herdorf: "Hellertal unplugged" startet

Herdorf. Vom 2. bis zum 30. August heißt es in Herdorf viermal „Hellertal unplugged“. Im Rathausinnenhof überzeugt jeden ...

Werbung