Werbung

Nachricht vom 31.07.2012 - 13:50 Uhr    

Landfrauen Hamm erkundeten das Tal der Nister

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Schöne vor der Haustür liegt. Die Landfrauen Hamm erkundeten das Tal der Nister im Rahmen einer Wanderung und genossen die Naturschönheiten.

Man genoss die reizvolle Natur und die schönen Ausblicke. Foto: pr.

Hamm. Der Wettergott meinte es gut mit den Hammer Landfrauen, als sie am Kulturhaus in Hamm - zunächst mit Autos – zu ihrem Wandertag starteten. Die Fahrt führte zum Wanderparkplatz von Heimborn, wo die Autos abgestellt wurden.

Gut ausgerüstet ging es über einen Wiesenweg zur Nister, wo über eine kleine Fußgängerbrücke die Nister zum ersten Mal überquert und kurz darauf Ehrlich erreicht wurde. Nach einem kurzem Anstieg erreichten die Landfrauen eine Weggabelung im Wald. Von hier ging es wieder hinunter ins Nistertal Richtung Stein-Wingert. Bald schon eröffnete sich ein schöner Blick auf die Nister und ihre umliegenden Wiesen. Bevor jedoch Stein-Wingert erreicht wurde, musste die Nister wieder überquert werden. Stein-Wingert besteht aus den beiden Ortsteilen Stein und Wingert. Die beiden Ortsteile liegen jeweils links und rechts der Nister.
Bei Sonnenschein ging es dann bergauf zur Spitzen Ley, einem Aussichtspunkt hoch über dem Nistertal,wo der herrliche Ausblick genossen wurde. Der höchste Punkt war nun erreicht und die Wanderung führte über Waldwege an einer uralten knorrigen Eiche vorbei wieder in Richtung Ehrlich und weiter nach Heimborn. Nach zweistündiger Wanderung, den Kaffeeduft schon in der Nase, wurde der letzte Anstieg in Heimborn locker geschafft und alle freuten sich auf Kaffee und Kuchen. Im Cafe Malepartus ließen sich dann alle den Kuchen und sonstige Leckereien in fröhlicher Runde gut schmecken.
Nach dieser Rast ging es auf zur letzten Etappe der Wanderung. Beim Zusammenfluss der Kleinen und Großen Nister unterhalb von Heimborn wurde die letzte der vier Brücken auf dieser Wanderung überquert. Nun hieß es langsam Abschied nehmen vom schönen Nistertal. Auf dem Weg zum Parkplatz genossen alle noch von einem Waldweg aus die schönen Ausblicke auf die Nister und ihre umliegenden saftigen Wiesen.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Landfrauen Hamm erkundeten das Tal der Nister

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Lager Stegskopf soll offensichtlich Kulturdenkmal werden

Quirnbach. Die Generaldirektion Kulturelles Erbe hat nach Informationen der Naturschutzinitiative e.V. (NI) das Lager als ...

„Mega Party“: JGV Oberlahr feiert 110-jährigen Geburtstag

Oberlahr. Alle Gäste erwartet ein „Hammer-Programm“ mit der Live- Band „Kontrollverlust“, die Party-, Rock- und Pop-Cover ...

Lokschuppenfest der Eisenbahnfreunde Westerburg: Familienfest mit vielen Überraschungen

Westerburg. Zum traditionellen Lokschuppenfest am 16. Juni laden die Westerwälder Eisenbahnfreunde 44508 und das Eisenbahnplakatmuseum ...

ASV Altenkirchen lädt zum Eröffnungsangeln an Fronleichnam

Altenkirchen. Nach mehr als zweijähriger Pause durch Umbauarbeiten und Entschlammung ist die völlig neu gestaltete Weiheranlage ...

Schönsteiner Vogelschießen: Wer wird König im Schlossdorf?

Wissen-Schönstein. Der Fronleichnamstag steht traditionsgemäß für die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1402 vom Heister ...

Sparkasse Westerwald-Sieg setzt auf Nachwuchsförderung

Brachbach/Mudersbach. Sieben Jugendteams, vier Herrenmannschaften und steigende Mitgliedszahlen. Davon konnte die Tischtennisspielgemeinschaft ...

Weitere Artikel


DJK-Damen holten Titel

Gebhardshain. Mit großem Erfolg nahmen die Damen der DJK Gebhardshain zum zweiten Mal an den 39. Badminton Siegerland Meisterschaften ...

Vize-Weltmeistertitel für VfL Spielerin Melissa Seibert

Kirchen/Cali. Im Finale der Faustballweltmeisterschaft in Cali/Kolumbien traf die deutsche Faustballnationalmannschaft auf ...

Hilfeaufruf für Freiwilligeneinsatz beim Gnadenbrothof Ziegenhain

Ersfeld. Der "Gnadenbrothof Ziegenhain e.V." lebt von Spenden, welche vollständig für die Tiere verwendet werden. Darüber ...

Sommerpause: Arbeitslosenzahlen in der Region steigen

Neuwied/Altenkirchen. Die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied steigt Ende Juli an. "Vor allem", betont ...

EHC Neuwied startet Verkauf der Dauerkarten

Ticket- und Dauerkartenpreise 2012/2013
Einzeltickets an der Abendkasse
Stehplatz 10,00 €
Stehplatz erm.* 9,00 €
Stehplatz ...

Herdorf: "Hellertal unplugged" startet

Herdorf. Vom 2. bis zum 30. August heißt es in Herdorf viermal „Hellertal unplugged“. Im Rathausinnenhof überzeugt jeden ...

Werbung