Werbung

Nachricht vom 31.07.2012 - 21:54 Uhr    

Mit dem Westerwaldverein durch die Weinberge wandern

Interessierte sind dazu eingeladen, am Samstag, 18. August, mit dem Westerwaldverein auf den Calmont-Klettersteig über der Mosel zu wandern und neben einer tollen Aussicht vom Gipfel aus anschließend einer Weinprobe mit Büffet beizuwohnen. Anmeldungen können bis zum 12. August eingereicht werden.

Flammersfeld. Erfahrene Wanderer sind sich einig: „Das ist bestimmt eine der schönsten Wanderungen, die man im Moseltal unternehmen kann.“ Gemeint ist der Klettersteig in Bremm an der Mosel, im steilsten Weinberg Europas. Der Westerwaldverein Flammersfeld bietet jedem interessierten Wanderer an, am Samstag, 18. August, die besondere Wanderung geführt mitzumachen.

Ein wenig trittsicher und schwindelfrei sollte man schon sein, aber die Alterspanne der Wanderer erstreckt sich vom Grundschulkind bis zum Rentner. Eine Klettersteigausrüstung ist nicht notwendig. An manchen Stellen des Pfades wird es bei Gegenverkehr jedoch ein wenig eng und an den Leitern gibt es bei gutem trockenem Wetter auch Staus. Dennoch lohnt es sich auf jeden Fall, diesen Weg zu gehen.

Die Aussicht ist grandios, der insgesamt nur mäßig schwere Weg ist perfekt angelegt und an den schwierigeren Stellen der insgesamt 818 Höhenmeter mit Sicherungen versehen. Es gibt wunderschöne Rastplätze und im Herbst lockt auf dem Gipfel der erste Federweiße. Überhaupt bietet der Gipfel beste Sicht über die Mosel, eine im Frühsommer bis Frühherbstgeöffnete Hütte mit gekühlten Getränken und Moselwein, spannende Ausblicke auf die Paraglider, die oft von dort aus fliegen und genügend Sitzgelegenheiten, um nach dem wirklich steilen Restanstieg die geplagten Oberschenkelmuskeln zu entspannen.

Die Nordroute verläuft gemächlich durch einen schönen Wald, vorbei an einer Ausgrabungsstätte. Auf der östlichen Seite laden noch ein paar Aussichtshüttchen zur Pause ein.

Man sollte schon einen ganzen Tag (mit Weinprobe) einplanen und es sollte auf den knapp sieben Kilometern nicht zu nass sein, da die Schieferplatten im Steig bei Regen doch sehr rutschig werden können. Bei Sommerhitze sollte außerdem ein Hut nicht fehlen.

Nach der Wanderung findet in Ediger-Eller bei den Eheleuten Lauxen, Winzer und Klettersteigerbauer, eine Moselweinprobe mit Büffet statt.
Anmeldungen sind bis zum 12. August bei Wanderführer Josef Rüth unter der Telefonnummer 02687/1468 abzugeben. Abfahrt ist am Samstag, 18. August, um 7.30 Uhr am Bürgerhaus Flammersfeld und um 7.45 Uhr am Kardinal-Höfner-Platz in Horhausen. Die Kosten betragen pro Person 40 Euro - je 20 für Bus und Weinprobe mit Büffet.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mit dem Westerwaldverein durch die Weinberge wandern

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Westnetz kontrolliert Holzmasten der Stromversorgung

Betzdorf. Der Verteilnetzbetreiber Westnetz kontrolliert in den nächsten Wochen die Holzmasten der Stromversorgung in Alsdorf, ...

50. Wissener Jahrmarkt: Wo die gute Tat eine lange Tradition hat

Wissen. Es war einmal im Jahre 1969: Die katholische Jugend Wissen startete eine Hilfsaktion für Biafra. Dass sich daraus ...

Europäische Mobilitätswoche: Freier ÖPNV in Siegen-Wittgenstein

Siegen. Am nächsten Samstag, dem 21. September, heißt es „Freie Fahrt“ in allen Bussen und Bahnen im Kreis Siegen-Wittgenstein. ...

Frontalzusammenstoß auf der L 276: Drei Verletzte

Werkhausen. Die Altenkirchener Polizei berichtet von einem Unfall am Dienstagnachmittag (17. September) auf der Landesstraße ...

Willkommen beim Wettbewerb "Jugend musiziert" 2020

Region. "Jugend musiziert" bietet dazu jedes Jahr wechselnde Solo- und Ensemblekategorien an, das Vorspielprogramm besteht ...

Klimaschutz: Acht Verbandsgemeinden verbessern ihre Energieeffizienz

Kirchen/Region. Acht Verbandsgemeinden aus dem Westerwald haben sich im September 2017 zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, ...

Weitere Artikel


Internationales Work-Camp im Hammer Waldschwimmbad

Hamm. In der Zeit vom 28. Juli bis zum 11. August haben zwölf junge Menschen aus den Ländern Taiwan, Süd Korea, Russland, ...

CDU-Landtagsabgeordnete fordern Breitbandversorgung

Kreis Altenkirchen. Der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Peter Enders kritisiert scharf die aktuelle negative Entwicklung um die ...

Stadthallenmanagerin verlässt Betzdorf

Betzdorf. Die als aktuelle Veränderungen bei der Stadthalle Betzdorf angekündigten Informationen handelten sich um eine Personalie. ...

Ballet Revolucion begeisterte bei Tagesfahrt nach Köln

Kreis Altenkirchen. „Revolution heißt Wechsel… das muss nicht immer politisch sein“. - Die Tanzsensation Ballet Revolucion ...

Freibad Thalhausermühle lebte auf

Hamm/Thalhausen. In der vergangenen Woche war es endlich soweit: Der Sommer hielt nach einer langer Durst-Strecke Einzug ...

Wasserrettung gemeinsam geübt

Wehbach/Wingendorf. Auch wenn bei vielen Menschen die Regenfälle Mitte Juli für Verdruss gesorgt haben dürften, für 15 Einsatzkräfte ...

Werbung