Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 02.08.2012    

Neue Stufe erfolgreicher Zusammenarbeit

Mit der Einberufung von Werner Wittlich, Präsident der Handwerkskammer Koblenz, in den Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz durch dessen Präsidenten Otto Fürst soll die Zusammenarbeit der beiden Organisationen im Bereich der Nachwuchskräfte gewürdigt und bestärkt werden.

Otto Fürst, Präsident des LFV, beruft HwK-Präsident Werner Wittlich (links) in den Beirat des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz. (Foto: LFV)

Koblenz. Werner Wittlich, Präsident der Handwerkskammer (HwK) Koblenz, wurde kürzlich in den Beirat des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz (LFV) berufen. Damit wird die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Handwerkskammer Koblenz und dem Landesfeuerwehrverband im Bereich der Nachwuchskräfte gewürdigt und bestärkt. Otto Fürst, Präsident des Landesfeuerwehrverbandes, bezeichnete die Technik-Workshops bei der Handwerkskammer für die Jugendfeuerwehr als „absoluten Gewinn im außerschulischen Bildungsbereich und Vorbereitung auf das Leben“.

Seit 2010 bietet die Kammer in Kooperation mit dem Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz und Kreisfeuerwehrinspekteuren Technik-Workshops für Mitglieder der Jugendfeuerwehren aus dem Norden und Süden von Rheinland-Pfalz an. Wichtiges Ziel des gemeinsamen Workshop-Projekts ist es, einerseits bei den Jugendlichen Interesse für eine Lehre im Handwerk zu wecken und so den Fachkräftebedarf von morgen im Handwerk zu decken. Andererseits gilt es ebenso, sie für den ehrenamtlichen unverzichtbaren Einsatz in den Freiwilligen Feuerwehren zu sensibilisieren. Die Jugend über die Technik-Workshops in Beruf und Ehrenamt zu fördern, ist Ausdruck der gemeinsamen Nachwuchsarbeit von Handwerk, Verwaltung und Feuerwehr.

So werden jährlich rund 500 Jugendfeuerwehr-Mitglieder auf verschiedene Handwerksberufe vorbereitet. In den HwK-Lehrwerkstätten der Bau- und Ausbauberufe sowie der Metall- und Holztechnik erwerben die jungen Leute unter fachkundiger Anleitung verschiedene handwerkliche Fertigkeiten. Die Teilnehmer lernen beispielsweise unterschiedliche Schweißverfahren und Kfz-Sicherheitssysteme kennen. Sie üben auch den Umgang mit pneumatischen und hydraulischen Geräten.

Der Kammerpräsident ist überzeugt, dass „Nachwuchswerbung gleich Nachwuchssicherung“ ist. „Die Kooperation zwischen der Handwerkskammer Koblenz und dem Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz hat sich dabei bewährt“, so Werner Wittlich. Er steht dafür, dieses Pilotprojekt mit der Handwerkskammer Koblenz auch auf die drei anderen Kammern in Rheinland-Pfalz zu übertragen.



Kommentare zu: Neue Stufe erfolgreicher Zusammenarbeit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Die Polizeiinspektion Altenkirchen wurde am Dienstag, 14. Juli, gegen 9.45 Uhr über einen Verkehrsunfall auf der B 8 informiert. Auf der Steigung zwischen Hasselbach und Birnbach hatte sich PKW überschlagen. Der junge Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.


Spaß trotz Corona: Ferien- und Freizeittipps in der Region

Es sind Ferien – doch in diesem Jahr bleiben viele Menschen lieber zu Hause. Gleichzeitig haben viele Ausflugsziele aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen oder dürfen nur mit Einschränkungen öffnen. Das stellt den ein oder anderen vor die Frage: „Wie soll die Zeit genutzt werden? Welche Ausflugsziele kann ich in der Region überhaupt noch ansteuern? Welche Einschränkungen muss ich dabei beachten?“


„Show der sanften Riesen“ bei der Shire Connection Schönborn

Die Shire Horses gelten als die größte Pferderasse der Welt. Als einzige diesjährige Zuchtschau der sanften Riesen fand am Samstag (11. Juli) eine Kombination aus Schau und Seminar „Pimp my Shire“ auf dem Hof Schönborn in Katzwinkel bei der Shire Connection statt. Wenn auch ohne Zuschauer, war dies eine gelungene Veranstaltung für Einsteiger und Profis gleichermaßen.




Aktuelle Artikel aus Region


Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage wichtig für Effizienz

Kreis Altenkirchen. Sie verbrauchen mehr Brennstoff als nötig. Insbesondere wird nach der Umrüstung auf Brennwerttechnik ...

Abschlussprojekt der Vorschulkinder der Kita Hand in Hand

Alsdorf. Im Rahmen eines Bildungsprogramms der Bundesregierung unter dem Gesichtspunkt eines globalen Lernens und dem Motto ...

Typisierung und Blutspende im Juli wieder möglich

Horhausen. „Wir hatten deshalb einen deutlichen Rückgang bei den Registrierungen zu verzeichnen – trotz der Möglichkeit der ...

Sommerkurs: Tastschreiben am Computer für Einsteiger

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Montag, dem 3. August, startet daher die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen um 9 Uhr ...

BBS Wissen: Medizinische Fachangestellte feiern Abschluss

Wissen. Geprägt waren der letzte Teil der Ausbildung sowie der komplette Prüfungszeitraum durch die Corona-Pandemie. Die ...

Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Hasselbach/Birnbach. Auf der B 8 kam es am Dienstag, 14. Juli, zu einem Verkehrsunfall, bei dem der PKW-Fahrer leicht verletzt ...

Weitere Artikel


Oldtimer machen in Horhausen Station

Horhausen/Sinzig. Die fünfte Auflage der Barbarossa Classics des MSC Sinzig findet am Sonntag, 12. August statt. Die Tour ...

Monster of Rock mit Sascha Gutzeit

Kirchen-Wehbach. Das Musikspektakel "Monster of Rock" von und mit Sascha Gutzeit beendet am Samstag, 11. August die Sommerpause ...

Künstliche Befruchtung soll gefördert werden

Mit großem Unverständnis hat Sozialministerin Malu Dreyer auf eine Stellungnahme der Abgeordneten Erwin Rüddel und Peter ...

Aus Kautex Textron wurden die Weberit-Werke Wissen

Wissen. Die Ära Kautex Textron in Wissen ist zu Ende. Die offizielle Firmenübergabe am Mittwoch, 1. August wurde entsprechend ...

"Schockanrufer" schlugen wieder zu

Kreis Altenkirchen. Erneut gab es mehrere Fälle von sogenannten Schockanrufen im Kreis Altenkirchen. Die Kriminalpolizei ...

Polizei fahndet nach Tankbetrüger

Region. Die Aachener Kripo fahndet nach einem permanenten Tankbetrüger. Knapp
50 Mal hat der abgebildete junge Mann in ...

Werbung