Werbung

Nachricht vom 03.08.2012 - 10:18 Uhr    

Oldtimer machen in Horhausen Station

Die Oldtimerausfahrt Barbarossa Classics des MSC Sinzig macht am Sonntag, 12. August Station in Horhausen auf dem Kardinal-Höffner-Platz. Oldtimerfreunde aus nah und fern sind zur Fahrzeugpräsentation herzlich willkommen.

Solche "Schätzchen" werden auch in Horhausen zu sehen sein. Erwartet werden rund 50 Fahrzeuge. Foto: pr

Horhausen/Sinzig. Die fünfte Auflage der Barbarossa Classics des MSC Sinzig findet am Sonntag, 12. August statt. Die Tour startet in Sinzig-Westum. Von dort geht es in den Westerwald. Unterwegs werden die Teilnehmer durch traumhaft schöne Landschaften fahren. An verschiedenen Kontrollen werden die Teams und Autos dem Publikum präsentiert. So auch in Horhausen auf dem Kardinal-Höffner-Platz, wo Ortsbürgermeister Rolf Schmidt-Markoski gegen 10.45 Uhr die Teilnehmer begrüßen wird. Dort werden auch die Fahrzeuge vorgestellt und Oldtimerfreunde aus nah und fern sind besonders herzlich willkommen.
Außerdem gibt es für die Teams wie im letzten Jahr Überraschungen. Die Fahrtstrecke beträgt ca. 120 km aufgeteilt in zwei Etappen. "Es kommt bei dieser Veranstaltung nicht um das erzielen der Höchstgeschwindigkeit an sondern der Spaß steht klar im Vordergrund", erklärte Organisationsleiter Markus Mies.

Einen besonderen Halt wird es diesmal in Dernbach geben, beim wohl bekanntesten Schrotthandel Deutschlands. Nachmittags können die Fahrzeuge dann auf dem Kirchplatz in Sinzig bestaunt werden.
Die Ausschreibung zu dieser Veranstaltung auf der Homepage des MSC Sinzig - www.msc-sinzig.de - zu finden. (smh)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Oldtimer machen in Horhausen Station

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Hubschrauberabsturz in Oberlahr: Zwei Tote

Oberlahr. Am Ortsrand von Oberlahr ist es am frühen Abend um 18.03 Uhr zum Absturz eines mit zwei Personen besetzten Klein-Hubschraubers ...

Der Wald leidet dramatisch: Kreiswaldbauverein lud zur Begehung ein

Mudersbach/Kreis Altenkirchen. „O Tannenbaum, wie treu sind deine Blätter“, werden die Kinder bald wieder singen. Das Bild ...

Kreisjugendring Altenkirchen neu gegründet

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zweieinhalb Jahre arbeiteten heimische Jugendverbände intensiv miteinander, nun haben sie es geschafft: ...

Wild-West-Tag am 3. Oktober im Wild-Freizeitpark Gackenbach

Gackenbach. Außerdem ist American Bullriding eine weitere Attraktion am 3. Oktober im Wild-Freizeitpark Westerwald von 10 ...

Erfolgreicher 1. Internationaler Traveller Day im Stöffel-Park

Enspel. Eingeladen hatten zu den Traveller Days die Familien Kramer und Eckerth, die selber auf den verschiedensten Veranstaltungen ...

50. Wissener Jahrmarkt: „Eine fantastische Idee!“

Wissen. Ein ehemaliger Bundesminister, ein neuer und ein Landrat a. D., zwei Landtagsabgeordnete, ein Verbandsgemeinde- und ...

Weitere Artikel


Monster of Rock mit Sascha Gutzeit

Kirchen-Wehbach. Das Musikspektakel "Monster of Rock" von und mit Sascha Gutzeit beendet am Samstag, 11. August die Sommerpause ...

Künstliche Befruchtung soll gefördert werden

Mit großem Unverständnis hat Sozialministerin Malu Dreyer auf eine Stellungnahme der Abgeordneten Erwin Rüddel und Peter ...

Neues Programm des Bildungswerks erschienen

Marienthal. In diesen Tagen präsentiert das Katholische Bildungswerk Marienthal sein Bildungsprogramm für das zweite Halbjahr ...

Neue Stufe erfolgreicher Zusammenarbeit

Koblenz. Werner Wittlich, Präsident der Handwerkskammer (HwK) Koblenz, wurde kürzlich in den Beirat des Landesfeuerwehrverbandes ...

Aus Kautex Textron wurden die Weberit-Werke Wissen

Wissen. Die Ära Kautex Textron in Wissen ist zu Ende. Die offizielle Firmenübergabe am Mittwoch, 1. August wurde entsprechend ...

"Schockanrufer" schlugen wieder zu

Kreis Altenkirchen. Erneut gab es mehrere Fälle von sogenannten Schockanrufen im Kreis Altenkirchen. Die Kriminalpolizei ...

Werbung